Deux Frères, das sind die Gebrüder Gian und Florian Grundböck. 2015 hatten sie die Idee, einen einzigartigen Gin zu entwickeln der die Farbe ändert. Still und heimlich, fernab der grossen Ginfabriken, entstand die erste Rezeptur des Deux Frères L1000T1 in einem Zürcher Labor in Heimarbeit. Damals wurde der Gin noch in einem 2.5l-Ansatz unter Vakuum destilliert – mit einer Destillationsanlage Marke Eigenbau aus einzelnen Glasbauteilen. Die erste Rezeptur bestand aus 11 Botanicals und hatte ein prägendes, aber feines Citrusaroma.

Nach zahlreichen weiteren Destillationen und Rezepturanpassungen fand das Deux Frères Team eineinhalb Jahre später in Tirol gemeinsam mit einem Master Destillateurs die entscheidende Rezeptur mit 2 5 Botanicals. Sie verleiht noch heute dem Deux Frères Gin seinen speziellen Geschmack. Seit 2016 ist der Deux Frères Gin nun auf dem Schweizer Markt und in Top Gastronomiebetrieben in der ganzen Schweiz vertreten .

Der Gin von Deux Frères erstrahlt in einem kräftigen Blau

Bio-Wacholderbeeren, frische Bio-Zitronenschalen, Rosenblätter, Lavendelblüten, Angelikawurzel, Curcumawurzel, Ysopkraut und Orangenblütenblätter: Dies sind nur einige der insgesamt 25 Botanicals, die dem Deux Frères Gin seinen unverwechselbaren Geschmack verleihen. Die genaue Rezeptur bleibt zwar ein wohlgehütetes Geheimnis, doch so viel sei verraten: 24 der 25 Botanicals werden nach London Dry Standard destilliert. Lediglich die 25. Botanical, eine getrocknete Blüte, wird erst nach Ende der Destillation beigegeben und der Gin behutsam ein letztes Mal mazeriert.

Durch die Zugabe der 25. Botanical erstrahlt der Deux Frères Gin in einem kräftigen Blau. Verantwortlich hierfür sind die Farbpigmente der Blüte, die zu der Gruppe der Polyphenole gehören, genauer: zu den sogenannten Anthocyanen. Diese besitzen eine interessante Eigenschaft: Sie wechseln je nach pH-Wert ihre Farbe, erscheinen also im sauren und im basischen Bereich in unterschiedlichen Farbtönen. Im puren blauen Zustand liegt der pH-Wert des Gins im neutralen Bereich. Durch die Zugabe von Tonic ändert sich dieser Wert in den leicht sauren Bereich hinein – und dadurch auch die Farbe des Gins von Blau über Violett bis hin zu einem weichen Rosa. Dieser Farbzauber geschieht auf rein natürliche Weise, ohne die Zugabe von Stabilisatoren oder Zusatzstoffen – einzig durch die Kraft der Blüte.

Der qualitativ hochwertige Gin von Deux Frères wird in einer Brennerei in Österreich destilliert

Der Deux Frères Gin ist ein qualitativ hochwertiger Dry Gin mit einer klaren Wacholdernote. Blumig, frisch in der Nase, entfaltet er sein weiches und harmonisches Aroma im Gaumen. Hierbei zeichnen ihn eine feine Würze und ausgewogene Aromakomplexität aus. Der Abgang ist lange und anhaltend. Pur getrunken, als Gin Tonic oder als Cocktail: Dem Deux Frères Gin sind keine Grenzen gesetzt!

Erfunden haben den Deux Frères Gin zwei Schweizer Brüder. Aber destilliert wird der Gin im schönen Tirol in Österreich. Eine Traditionsbrennerei mit rund 400 Jahren Erfahrung und bekannt für ihre Edelbrände, hat sich der Deux Frères Produktion angenommen. Das Fachwissen des Tiroler Master Destillateurs und die kupferne Destillationsanlage ihrer Brennerei sind entscheidend für die Aromakomplexität des Gins. In Chromstahlkanistern wird der Geist dann vorsichtig nach Zürich transportiert, wo ihm die von Hand ausgelesenen Blüten beigegeben werden und er ein letztes Mal bei tiefen Temperaturen mazeriert wird. Von Hand wird der Gin dann mit viel Liebe und Sorgfalt abgefüllt und etikettiert.

https://www.deuxfreresspirits.com