Vom Polarkreis zum Augustinerquartier und über den Rennweg hinein in die Widder-Winterwelt: klirrend-klare Nächte, gewaltige Blöcke aus Eis türmen sich zu einem Schneehaus auf, an seinem Eingang weisen bizarre Eiszapfen den Weg ins arktische Zauberland. Schneekristalle funkeln mystisch im Licht – in dieser Märchenwelt scheint alles zu Eis erstarrt. Das Widder Hotel lädt ab sofort in sein Igloo ein. In Zürichs coolstem Hotspot erleben Großstadt-Eskimos vom 2. November bis 31. Januar 2018 kulinarischen Genuss und eiskaltes Vergnügen.

Dafür wurde der gläserne Pavillon des kleinen Luxushotels in eine winterweiße Oase verwandelt: daunenweicher Pulverschnee bedeckt den Boden, Fackeln werfen geheimnisvolle Schatten an die Wände aus Eis, ein Kaleidoskop aus gletscherblauen Nuancen taucht die Szenerie in magisches Licht.

Raclette im Igloo

Und während das Nordlicht über dem Igloo erstrahlt, sorgt das Widder-Team im Inneren für lässige Antifrost-Atmosphäre – für eine Stimmung, die das Eis zum Schmelzen bringt. Nach einem Glas Champagner an der Ruinart-Bar, heißt es am Abend „Raclette im Igloo“. Meisterkoch Tino Staub serviert bestes Schweizer Raclette mit einem Schuss prickelndem Ruinart.

Das Igloo ist bis 31. Januar 2018 täglich von 18 bis 23 Uhr geöffnet. Raclette ab 59 CHF. Buchungen über: +41 (0)44 2242808 oder events@widderhotel.com.

ÜBER DAS WIDDER HOTEL
Das 1995 eröffnete Widder Hotel in der Altstadt Zürichs ist einzigartig. Es entfaltet sich in neun mittelalterlichen Stadthäusern, die aufwendig renoviert und erneuert wurden. Jedes der miteinander verbundenen Gebäude ist ein historisches Kleinod; jedes der 35 Zimmer und 14 Suiten ein Unikat. Antike Bauelemente und die großen Design-Ikonen des 20. Jahrhunderts wie Le Corbusier und Mies van der Rohe finden sich in den Räumen vereint. Werke von Robert Rauschenberg, Max Bill oder Andy Warhol zieren alle Bereiche. Im Verlauf seiner 22-jährigen Geschichte erfuhr das Widder Hotel eine kontinuierliche Auffrischung seines Gebäudeensembles und der Einrichtungen. So wurden zwischen 2012 und 2013 sämtliche Zimmer und Suiten einer kompletten Verjüngungskur unterzogen. Ende 2014 folgte die Eröffnung der Restaurant-Boucherie „AuGust“ und erst kürzlich im September 2017 mit der Widder Bar & Kitchen ein weiteres kulinarisches Highlight, das bei Zürchern und Hotelgästen für Furore sorgt.