Die neue ALPINE A110 R ist ein puristischer Rennwagen für die Strasse

R für ‹Radikal› … Diese mit Spannung erwartete neue Version rundet die A110-Reihe ab. Extremer, leichter, stromlinienförmiger und mehr denn je vom Motorsport inspiriert – «radikal» ist die einzige Art, das Auto zu beschreiben, mit dem Alpine der A110-Baureihe ein krönendes Juwel aufsetzt. Als ultimativer Ausdruck von Leichtigkeit und Leistung wurde die Alpine A110 R so konzipiert, dass sie auf der Rennstrecke für Furore sorgt und dennoch auf der Strasse zugelassen ist.

Der erste deutliche Unterschied der A110 R zeigt sich in der intensiven und umfangreichen Arbeit, mit der die Designer und Ingenieure das Gesamtgewicht auf 1’082 kg reduzierten – 34 kg weniger als bei der A110 S. Die aerodynamische Leistung wurde ebenfalls optimiert, um den Abtrieb zu erhöhen und den Luftwiderstand zu verringern. Erstmals in der Geschichte der A110 wurden einige Teile (z.B. die Motorhaube, die Heckscheibe und der Diffusor) speziell für das neue Modell neu gestaltet. Die spezifischen Verbesserungen am Fahrwerk, der 1,8-Liter-Motor mit 300 PS und das Interieur des Rennwagens sorgen für ein noch radikaleres Fahrgefühl und machen das Fahrerlebnis intensiver denn je zuvor.

Mit einer Beschleunigung von nur 3,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h verschiebt die neue Alpine A110 R die Grenzen der heutigen Sportwagen. Dieser Wert steht für das Engagement der Marke im Rennsport, das Know-how von hochkarätigen Experten und für die besten Voraussetzungen, um die Rundenzeiten auf der Rennstrecke nochmals zu toppen.

Das in Frankreich, im Werk Alpine Dieppe Jean Rédélé gefertigte Fahrzeug markiert den Beginn eines neuen Kapitels in der Motorsportkompetenz der Marke.

Bestellungen für die neue Alpine A110 R können ab Oktober 2022 platziert werden.

AERODYNAMIK, INSPIRIERT VOM RENNSPORT

Die Alpine A110 R steht für die eine radikale Auslegung von Sportwagen-Performance. Im Fokus der Entwicklung stand denn auch die Suche nach der perfekten Aerodynamik, mit einer optimalen Balance zwischen verbessertem Abtrieb und reduziertem Luftwiderstand.

Direkt von der Rennstrecke

In die neue Alpine A110 R wurden zahlreiche von der Welt des Rennsports inspirierte Merkmale direkt eingebaut oder angepasst, um das Handling bei Höchstgeschwindigkeit zu optimieren. Sie profitiert von der neuesten Technologie aus dem Windkanal und den in der Formel 1 eingesetzten Instrumenten für die Fahrzeugentwicklung. Das neue Design des Heckspoilers in Form eines Schwanenhalses, des flachen Unterbodens und des Diffusors sowie die Felgen aus 100% Kohlefaser-Werkstoffen sorgen für mehr Stabilität in Kurven und bei hohen Geschwindigkeiten. Die A110 R verfügt über mehr aerodynamischen Anpressdruck am Heck als die A110 S mit verbautem Aero Kit, mit einem zusätzlichen «Gewicht» von 29 kg bei Höchstgeschwindigkeit. Das verbessert die Balance bei schnellen Kurvenfahrten. Gleichzeitig wurde der Luftwiderstand um 5% reduziert (Track Attitude), wodurch die Höchstgeschwindigkeit auf den Rekordwert von 285 km/h gesteigert werden konnte.

Mehr Abtrieb an der Front

Um die Stabilität bei Top Speed und die Leistung der neuen Alpine A110 R auf der Rennstrecke weiter zu steigern, hiess die Maxime in der Design-Phase «Ausschöpfung des vollen Potenzials durch eine optimale Balance von Abtrieb und Luftwiderstand». Daher wurde die Frontpartie mit der gleichen Kohlefaserlippe wie bei der A110 S versehen. Die Lufteinlass-Öffnungen hingegen sind in die Frontblende integriert. Diese Massnahme sorgt für zusätzliche 14 kg Abtrieb an der Front, wodurch der Luftwiderstand weiter reduziert und die erreichbare Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs verbessert wird.

Ein optimierter Diffusor

Der neu gestaltete Diffusor verleiht dem Fahrzeug einen eleganten und zugleich technischen Touch und sorgt für ein unvergleichliches Fahrerlebnis. Der Diffusor wurde aus Kohlefaser und Glasfaser entwickelt und ist dank seines geringeren Gewichts ein perfekter Teil der aerodynamischen Balance. Der Diffusor ist jetzt breiter als zuvor und weiter nach hinten gezogen. Dies beschleunigt den Luftstrom durch das Fahrwerk und erhöht dementsprechend den Unterdruck, bzw. den Abtrieb. Die vertikal angeordneten Seitenklappen reduzieren die aerodynamischen Turbulenzen. Die Verkleidung wurde hinzugefügt, um den Diffusor besser von Verwirbelungen durch das drehende Rad zu isolieren. Auch die oberen Kanten des hinteren Kotflügels passten die Designer an: Sie sind tiefer nach unten gezogen und so geformt, dass der Luftstrom den gesamten Diffusor erreicht. Schliesslich tragen die Verkleidungen am hinteren Lenker der Aufhängung dazu bei, die Wirksamkeit des Diffusors und des flachen Unterbodens zu optimieren.

Schwanenhals-Halterungen für den Heckspoiler

Der Heckspoiler ist auf sogenannten Schwanenhals-Halterungen befestigt, die für einen sportlichen Look und eine bessere Aerodynamik sorgen. Der Spoiler selbst hat zwar die gleiche Form wie derjenige der Alpine A110 S, doch einige Merkmale machen ihn bei der neuen A110 R einzigartig. Der Spoiler ist weiter nach hinten gesetzt, mit einer geringeren Neigung für einen kleineren Anstellwinkel. Damit übernimmt er eine wichtige Funktion, um die Performance und die Balance von Abtrieb und Luftwiderstand zu optimieren.

Die Schwanenhalsbefestigung verbessert die Leistung des Spoilers und reduziert gleichzeitig den Luftauftrieb an der Unterseite. Da der Spoiler im Bereich einer Niederdruckzone angebracht ist, reagiert er besonders empfindlich auf Störungen, die seine Wirksamkeit beeinträchtigen könnten. Die Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten wird durch den zusätzlichen Anpressdruck von 29 kg am Heck des Fahrzeugs (bei Top Speed) gewährleistet.

Vollständig neue Seitenschweller

Die Alpine A110 R ist mit einzigartigen Seitenschwellern aus Kohlefaser-Werkstoffen ausgestattet, um die Fläche des Unterbodens zu erweitern. Die grössere Oberfläche sorgt für geringere Turbulenzen über die gesamte Länge des Fahrzeugs, da sie Störungen des Unterbodens reduziert. Das hintere Ende der Schürzen wurde vor dem Hinterrad angehoben, was Rückstösse reduziert und das Hinterrad vor anderen Luftströmen schützt. Das erhöht direkt die Stabilität. Ästhetisch verbinden die neuen Schürzen die vordere Lippe mit den hinteren Diffusoren und sorgen so für einen bodennahen Look.

Doppelwandiger Auspuff

Alpine-Ingenieure und Thermodynamik-Experten arbeiteten auch an der Auspuffanlage. Der ikonische Doppelauspuff der A110 wurde mit einer im 3D-Druck gefertigten Doppelwand versehen, um die Abgase zu isolieren und andere Teile in der Nähe zu schützen.

LEICHTIGKEIT IN RADIKALER FORM

Alpine ist bereits ein Synonym für «Leichtigkeit», aber die Ingenieure haben es noch weiter getrieben, um die Leistung auf der Rennstrecke zu steigern und den Fahrspass auf der Landstrasse zu erhöhen.

Die Kraft der Kohlefaser …

Dank der umfangreichen Verwendung von Kohlefasern – wie sie in der Formel 1 weit verbreitet sind – wiegt die neue Alpine A110 R nur 1’082 kg und ist damit 34 kg leichter als die A110 S. Dabei setzten die Designer sowohl innen wie auch an der Karosserie auf diesen leichten und doch stabilen Werkstoff.
Mit einem auf 3,6 kg/PS gesenkten Leistungsgewicht kann die A110 R die 1’000 m aus dem Stand in nur 21,9 Sekunden zurücklegen und gehört damit zu den Besten ihrer Kategorie.

… auf der Motorhaube

Kohlefaser wurde vor allem für die Motorhaube der neuen Alpine A110 R verwendet. Die komplett aus Kohlefaser-Werkstoffen gefertigte Motorhaube sieht nicht nur sportlicher und charaktervoller aus, sondern wiegt auch 2,9 kg weniger und bietet eine bessere Leistung in allen Bereichen, einschliesslich der Höchstgeschwindigkeit. Die Motorhaube verfügt ausserdem über zwei Lufteinlässe für eine verbesserte Aerodynamik und ist damit ein wesentliches Merkmal des noch radikaleren Designs.

… auf den Rädern

Die einzigartigen, massgeschneiderten Räder der neuen Alpine A110 R wurden vom Alpine Team zusammen mit dem Zulieferer Duqueine entwickelt und bestehen ebenfalls vollständig aus Kohlefaser. Sie wurden mit einem dreifachen Ziel entwickelt: Verbesserung der Leistung des Fahrzeugs durch Gewichtsreduzierung, Optimierung der Aerodynamik und bessere Kühlung der Bremsen. So wiegen die Räder 12,5 kg weniger als bei der A110 S. Vorne offener und hinten geschlossener, zeigen die Räder ein einzigartiges Design mit fein abgestimmter dynamischer Leistung, optimiertem Luftwiderstand und verbesserter Bremsenkühlung.

…auf der Heckscheibe

Während zahlreiche technische Merkmale den sportlichen Charakter der neuen A110 R unterstreichen, verleiht ihr Design dem Fahrzeug einen mutigeren Charakter. So ist die komplett aus Kohlefaser gefertigte Heckscheibe zum Highlight des Fahrzeughecks geworden. Die neue Heckscheibe reicht nun über den Motorraum hinaus und trägt in ihrer

Mitte die dritte Bremsleuchte. Ausserdem beherbergt sie zwei Ansaugöffnungen, die den Motor mit Luft versorgen und das ikonische Symbol der Marke Alpine tragen.

…auf den Sitzen

Die einschaligen Sabelt®-Sitze der neuen A110 R sind beide komplett aus Kohlefaser gefertigt und tragen dazu bei, das Fahrzeug um weitere 5 kg zu erleichtern. Fahrer- und Beifahrersitz sind mit einem 6-Punkt-Sicherheitsgurt ausgestattet. Sie verkörpern das Gefühl eines Sportwagens und garantieren einzigartigen Komfort und Halt bei Kurvenfahrten und hohen Geschwindigkeiten.

PERFORMANCE – NEUE RUNDENZEITEN IN SICHT

Dank der einzigartigen Kombination von Agilität und Leistung lässt sich die neue Alpine A110 R als ein echter Rennwagen mit Strassenzulassung bezeichnen – mit einer Performance, die neue Rundenzeiten verspricht.

Von 0 auf 100 km/h in 3,9 Sekunden

Mit dem 4-Zylinder-1.8-Turbo und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe verfügt die A110 R über die Muskeln, die es für Höchstleistungen braucht. Das maximale Drehmoment von 340 Nm steht ab 2’400/min zur Verfügung, die Höchstleistung von 300 PS lässt sich bei 6’300/min abrufen. Mit der Startautomatik Launch Control beschleunigt der neue Sportwagen in nur 3,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 285 km/h. Damit steht er auch in der Palette der A110- Versionen auf der Pole Position.

Exklusives Fahrwerk

Das neue Alpine A110 R Fahrwerk wurde so angepasst, dass die Performance auf der Rennstrecke ein neues Niveau erreicht. Im Vergleich zur A110 S wurde die Bodenfreiheit um 10 mm reduziert. Die einstellbaren Stossdämpfer ermöglichen eine weitere Tieferlegung um 10 mm. In der Summe verspricht dies ein ultimatives Erlebnis auf der Rennstrecke. Die Steifigkeit der Querstabilisatoren wurde im Vergleich zur A110 S vorne um 10 % und hinten um 25 % erhöht. Das Gleiche gilt für die Federung, die vorne und hinten um mehr als 10 % härter ausgelegt ist. Die speziell entwickelten Stossdämpfer sind hydraulisch verstellbar, womit sich das Fahrerlebnis und das Handling noch mehr dem eigenen Fahrstil anpassen lassen. Die Einstellung erfolgt über einen 20-stufigen Ring, mit dem sich das Verhältnis von Kompression und Expansion verstellen lässt. Wie gesagt: R steht für radikal, für ein Höchstmass an Präzision auf der Rennstrecke.

Hochwertige Reifen

Die neue Alpine A110 R ist serienmässig mit Michelin Pilot Sport Cup 2 Semi-Slicks bestückt (215/40 R18 vorne und 245/40 R18 hinten). In Verbindung mit dem exklusiven Fahrwerk des Fahrzeugs können diese Hochleistungsreifen sowohl auf abgesperrten Rennstrecken als auch auf der Landstrasse eingesetzt werden. Im Vergleich zu den Standardreifen bieten die Semi-Slicks mehr Stabilität und Kurvenkontrolle (verstärkte Struktur, 15 % mehr Grip, längere Lebensdauer auf der Rennstrecke und höhere Querbeschleunigung). Alles in allem bedeutet das eine Verbesserung von 0,5 Sekunden pro Kilometer auf der Rennstrecke.

Leistungsstarkes Bremssystem

Die Brembo®-Hochleistungsbremsanlage der neuen A110 R verfügt über Verbundwerkstoff-Bremsscheiben mit 320 mm Durchmesser vorne und hinten. Um die für die Geschwindigkeit und das Verhalten auf der Rennstrecke erforderliche Performance zu erzielen, entwickelten die Ingenieure ein exklusives Kühlsystem für die Bremsen. Dieses besteht aus vier spezifischen Teilen. An beiden Seiten der Oberlenker der Vorderachse angebrachte «Schaufeln» und an der Verkleidung unterhalb des Fahrzeugs angebrachte Kanäle leiten die Luft besser zu den Bremsscheiben, um diese zu kühlen. Das System verbessert die Kühlung der Bremsen um bis zu 20 %.

Personalisiertes Fahren

Wie die anderen Fahrzeuge der Baureihe verfügt auch die neue Alpine A110 R über drei individuell anpassbare Fahrmodi: Normal, Sport und Track. Das Ansprechverhalten von Gaspedal und Motor, die Reaktion der Servolenkung, die Schaltvorgänge und die Sensibilität des ESP ändern sich je nach dem gewählten Modus. Jeder Modus kann wie folgt genutzt werden:
Normal – die optimale Kombination aus dynamischem Fahrverhalten und niedrigem Treibstoffverbrauch im Alltag, auf der Strasse.

Sport – optimiertes Motor- und Getriebemanagement für eine sportlichere Fahrweise: reaktives Gaspedal, gezielte Verzögerung, schnelles Hochschalten, mit der Möglichkeit des mehrfachen Runterschaltens und erhöhter Drehzahl (intelligentes Drosseln wie beim Doppelkuppeln) zwischen jedem Schaltvorgang.

Track – Optimiert für das Fahren auf der Rennstrecke, mit schnelleren Gangwechseln, die ausschliesslich über die Lenkradschaltwippen gesteuert werden. Dieser Modus beinhaltet eine spezielle ESC-Einstellung, mit der sich das Fahrzeug auf der Rennstrecke im Grenzbereich bewegen lässt. Erfahrene Piloten können zudem in den «ESC off»-Modus wechseln.

Alpine-typischer sportlicher Klang

Ein Brüllen, das man sofort als eine Klangsignatur erkennt, die dem Namen Alpine würdig ist! Die Abgasanlage mit Nacheinspritzung, das Wegfallen der Auspuffklappe, die neue Führung des Doppelauspuffrohrs und die doppelwandigen Auspuff-Endrohre wirken sich in einem markanteren und doch harmonischen Klangbild aus.

Das komplett überarbeitete Geräusch-Ambiente im Innenraum sorgt für ein intensiveres Erlebnis und verstärkt die Nähe zum Motor auch akustisch. Erreicht wurde dies unter anderem mit dem Ersatz der Glaswand durch eine leichtere Trennwand aus Aluminium, dem Einbau von Verstrebungen, der Entfernung der Motorraumdämmung und der Beibehaltung des Resonators im Ansaugtrakt. Insgesamt sorgen diese Massnahmen für einen helleren, intensiveren Klang, wie er einer Alpine mehr als würdig ist.

Aussergewöhnliche Energieeffizienz

Die neue Alpine A110 R zeichnet sich durch eine einzigartige Verbrauchseffizienz aus. Als mit Abstand leichtestes Fahrzeug seiner Klasse und mit einer Aerodynamik, die geringen Luftwiderstand und hohen Abtrieb kombiniert, bietet dieser neueste Sportwagen maximale Treibstoffeffizienz unter allen Fahrbedingungen. Das wirkt sich in aussergewöhnlich niedrigen CO2-Emissionen (1/3 weniger als bei den Mitbewerbern) und in einem reduzierten Treibstoffverbrauch aus.

DESIGN – INSPIRIERT VOM RENNSPORT

Die neue A110 R bringt ihre radikale Sportlichkeit durch einen eigenständigen und markanten Stil zum Ausdruck – aussen und innen. Sie steht für eine Rennwagen- Atmosphäre, die sagt: Setzen Sie sich und machen Sie sich bereit für die einzigartigen Emotionen, die dieses Auto vermitteln kann.

Die Atmosphäre eines Rennwagens

Der Innenraum der Alpine A110 R ist komplett aus Mikrofaserstoff gefertigt – sogar die Türverkleidungen! Anstelle der traditionellen Türgriffe finden Fahrer und Beifahrer rote Bänder, als Anspielung auf die Welt des Motorsports. Auch das Lenkrad ist mit Mikrofaser bezogen und mit grauen Nähten versehen. Das ergibt eine intelligente Mischung aus Ästhetik, Authentizität und effizientem Design – für ein wirklich sportliches Interieur.

Rennsportähnliche Kohlefaser-Sitze

Die einschaligen Sabelt®-Track-Sitze der A110 R zeigen den direkten Bezug zur Welt des Rennsports – meinem einzigartigen Carbon-Design, einer Mikrofaser-Polsterung und grauen Nähten. Die mit 6-Punkt-Gurten ausgerüsteten Sitze bieten optimalen Halt für Fahrer und Beifahrer, sind aber auch mit einer Anschnallwarnung ausgestattet. Der Fahrersitz lässt sich im Bereich der Rückenlehne und in der Höhe verstellen, während der Beifahrersitz fest eingebaut ist. Der auf die Kopfstützen gestickte Buchstabe A schafft den direkten Bezug zur Marke Alpine.

Das Carbon-Paket, für den noch radikaleren Auftritt

Neue Kohlefaser-Elemente wie die vordere und hintere Haube, der neue Diffusor und die Seitenschweller verstärken den radikalen Look der neuen Alpine A110 R. Diese klar auf den Rennsport ausgelegten Merkmale sind Teil des klaren Konzepts und sorgen für ein dementsprechend schlüssiges und emotionales Gesamt-Design.

R bis ins kleinste Detail!

Eine speziell für dieses Modell entworfene Plakette mit der Silhouette des Fahrzeugs unterstreicht den exklusiven Charakter der A110 R. Die Plakette ist stilvoll in die Mittelkonsole integriert.

Die Farbe der A522

Die Einführungsfarbe der neuen Alpine A110 R, Bleu Racing Matt, entspricht derjenigen der F1A522. Blau, aber auch Rot, Karbonfaser und Mikrofaser: alles Farben und Materialien, die von der Startaufstellung der Grands Prix und den einzigartigen Eindrücken auf der Rennstrecke inspiriert und bekannt sind. Das Dach aus 100 % Kohlefaser ist schwarz glänzend lackiert.

Leistungsdaten in Echtzeit

Das Standardmodell ist mit dem On-Board-Telemetriesystem «Alpine Telemetrics» ausgestattet, das mit Hilfe von Druckmessern und Histogrammen technische Daten wie Turbodruck, Getriebetemperatur, Drehmoment, Leistung, Lenkradwinkel und Beschleunigungsmesser in Echtzeit anzeigt.

Der integrierte Chronograph kann zur Messung und Aufzeichnung von Leistungen auf der Rennstrecke verwendet werden.

ÜBER ALPINE

Die 1955 von Jean Rédélé gegründete Marke Alpine hat sich im Laufe der Jahre mit ihren Sportwagen im französischen Stil etabliert. 2018 präsentierte die Marke die neue A110, ein zweisitziges Sportcoupé, das den zeitlosen Prinzipien der Marke Alpine – Kompaktheit, Leichtbau, Agilität und Fahrspass – treu bleibt. Im Jahr 2021 wurde die Business Unit Alpine gegründet. Sie ist die Marke für innovative, authentische und exklusive Sportwagen der Renault Group und profitiert vom Erbe und Know-how des historischen Werks in Dieppe sowie von der Ingenieurskunst der Alpine Racing und Alpine Teams.

Die zehn Alpine Standorte der Schweiz haben sich auf die Kundenberatung, die Kundenbetreuung und die Werkstatt-Leistungen für Alpine Cars spezialisiert. Sie befinden sich in St. Gallen, Winterthur, Zürich, Altendorf, Ecublens (bei Lausanne), Cortaillod (Neuchâtel), Marly (bei Fribourg), Porrentruy, Conthey (bei Sion) und Bioggio (bei Lugano).

https://de.renault.ch/

https://www.renaultgroup.com/