Das Langenthaler Familienunternehmen Création Baumann hat mit der Kollektion 2018 „Cotton & Stories“ erneut die Zusammenarbeit mit ausgewählten Interior Designern gesucht. Es ist eine Kollektion, die unzählige Geschichten erzählt; wie die von Unistoffen, die in den Kontext von neuen interessanten Oberflächen, wie Tweed, weichem Samt oder abgesteppten Reliefs gestellt werden. Welche Stoff-Geschichten erzählt Andrin Schweizer?

Der bekannte Schweizer Interior Designer wählte in Zürich eine private Residenz, bei welcher er sich zurzeit der Anfrage von Création Baumann bereits im Gestaltungsprozess befand: „Es galt, aus der Kollektion von Création Baumann die Stoffe auszuwählen, die unser Einrichtungskonzept, das schon mit den Kunden abgesprochen war, am besten unterstützen konnte“, erzählt der ausgebildete Architekt ETH.

Die Carte Blanche hat Andrin Schweizer Inspiration und Freiraum gegeben, einen „vielleicht etwas mutigeren“ Weg in der Verwendung und der Kombination der unterschiedlichen Stoffe zu gehen: „Man bekommt nicht jeden Tag die Gelegenheit, mit Stoffen einer derartigen Vielfalt und Qualität aus dem Vollen schöpfen zu können, wie mit der Kollektion ‚Cotton & Stories‘.“ Es war eine spannende Herausforderung, den Reichtum und die Eleganz all der Stoffe passend zum Objekt auszusuchen und mit ihnen eine inspirierende Geschichte zu erzählen.

Der Schweizer Innendesigner Andrin Schweizer schafft sinnliche Ambiente

Mit viel Feingefühl ist Andrin Schweizer auf die spezifischen Gegebenheiten, die Funktion der Räumlichkeiten und die Bedürfnisse der Bewohner eingegangen. Er wählte erdige Farben als dominierenden Farbton und hat ein tief-sinnliches Ambiente geschaffen. Mit den Stoffen hat er Bezüge zwischen den Räumen hergestellt, ist auf die jeweilige Raumnutzung eingegangen und setzte bewusste Akzente mit Kissen. „Für mich sind Wohnräume ohne Vorhänge, schöne Bezugsstoffe und Teppiche kaum denkbar“, sagt der Zürcher. Unter anderem durch den Baumwoll-Velours „Velling“, schaffte er eine geschmackvolle Ambiance. Der Stoff gefällt dem Interior Designer besonders durch „seine sinnliche Haptik und seine wirklich tollen Farben“, wie er begeistert erklärt.

Andrin Schweizer hat nicht zum ersten Mal mit den Stoffen von Création Baumann gearbeitet: „Ich finde es wichtig und selbstverständlich, dass man als Schweizer Gestalter, wenn möglich auch die hiesigen Unternehmen unterstützt. Gerade die Textilproduktion hat in unserem Land eine so lange und reiche Tradition, die langsam verloren zu gehen droht. Création Baumann unterscheidet sich von vielen anderen Schweizer Textilunternehmen, dadurch, dass es überhaupt noch existiert und erst noch sehr erfolgreich.“

Auch in seinem Zuhause nahe Zürich hat Andrin Schweizer Vorhänge des Langenthaler Traditionsunternehmens.

 

Fotograf: Lorenz Cugini, Zürich
© Création Baumann