Es ist kein Geheimnis, dass sich der Starbucks Nitro Cold Brew sozusagen über Nacht zu einem unserer beliebtesten Getränke entwickelt hat. Doch warum ist das so?

  1. Er wird senkrecht gezapft

Es gibt einen Grund dafür, dass der Nitro Cold Brew in einen Becher gezapft wird, der gerade auf dem Tresen steht. Bier hält man im Gegensatz dazu schräg unter den Zapfhahn, um die Bildung von Luftblasen zu vermeiden – wir möchten genau diese „Bubbles“ haben!

  1. Er wird in einem durchsichtigen Becher serviert

Der Nitro Cold Brew wird grundsätzlich in einem durchsichtigen Becher serviert, damit das Feuerwerk aus Stickstoff „Bubbles“ besonders gut zur Geltung kommt.

  1. Er enthält kein Eis

Der Nitro Cold Brew wird ohne Eis serviert, damit die samtig-weiche Textur erhalten bleibt.

  1. Er hat wenig Kalorien

Wenn Menschen Nitro Cold Brew probieren, lieben sie den cremigen Geschmack und schliessen daraus auf eine höhere Kalorienzahl. Das stimmt aber nicht! Ein Nitro Cold Brew in der Grösse Tall enthält nur 4 Kalorien und 0 Gramm Zucker.

  1. Er ist ungesüsst

Der Nitro Cold Brew wird ungesüsst serviert, um den Geschmack hervorzuheben, der durch den Cold Brew Prozess erzeugt wird. Wer den Nitro Cold Brew dennoch etwas süsser geniessen möchte, kann auf die neuen Varianten mit kaltem Milchschaum zurückgreifen.

  1. Er hat keinen Kontakt mit heissem Wasser

Cold Brew wird mittels einer speziellen Brühmethode hergestellt, wobei Kaffee nicht in Kontakt mit heissem Wasser kommt. Kaltes Wasser und Zeit ersetzen dabei die Hitze.

  1. Er zieht lange

Der Nitro Cold Brew ist handgemacht. Mehr als 20 Stunden zieht der Kaffee sanft und langsam in kaltem Wasser.

Ab sofort wird die Starbucks Nitro Cold Brew Familie um den Nitro Cold Brew mit Cold Foam sowie den Nitro Cold Brew mit Caramel Cold Foam erweitert:

NEU: Nitro Cold Brew mit Cold Foam

Der Nitro Cold Brew wird für diese neue Variante über einen samtigen, kalten Milchschaum gegossen. Dadurch wird eine Schicht kreiert, wo sich Kaffee und Schaum treffen.

NEU: Nitro Cold Brew mit Caramel Cold Foam

Wie der Nitro Cold Brew mit Cold Foam, wird auch bei dieser feinen Neuheit der Nitro Cold Brew über kalten Milchschaum gegossen. Dieser ist hier noch zusätzlich mit sanftem Karamell versetzt und sorgt so für einen leicht süssen Abgang.

Nitro Cold Brew

Für die Herstellung des klassischen Nitro Cold Brew wird der klassische Cold Brew mit Stickstoff versetzt, um ihm eine besonders seidig-weiche Textur zu verleihen. Er wird ungesüsst und ohne Eis serviert.

Zusätzlich zum Nitro Cold Brew können Gäste den klassischen Cold Brew, den Cold Brew Latte sowie den Cold Foam Iced Cappuccino geniessen.

Alle neuen Getränk sind erhältlich bei Starbucks.