München, 06. Februar 2020: Fantastische Tierbeobachtungen, beeindruckende Natur und einzigartige Safariaktivitäten: ein Pärchenurlaub auf dem afrikanischen Kontinent verspricht großartige Erlebnisse, aber auch Entspannung und Zweisamkeit. Romantische Stunden im Freien mit Blick auf die Weiten der Wildnis, atemberaubende Sonnenuntergänge und unvergessliche Nächte unter dem afrikanischem Sternenhimmel, die Camps des führenden Ökosafariunternehmens Wilderness Safaris garantieren unvergessliche Momente zu Zweit.

Botswana: Das ultimative Okavango-Erlebnis

Die Vumbura Plains sind geprägt durch beeindruckende Perspektiven auf versteckte Tierarten. Das Camp bietet Paaren die ideale Möglichkeit, das Okavango-Delta mit dem Boot, dem traditionellen Mokoro oder auf Pirschfahrten zu erkunden. Bei einem Picknick inmitten der Wildnis oder abends romantisch im Schein der Laternen auf dem Hauptdeck des Vumbura Plains Camps, können die Liebenden ihre Zweisamkeit und die unglaublichen Wild- und Naturbeobachtungen des Okavango-Gebietes genießen.

Sambia: Heißluftballonflug im Kafue Nationalpark

Im atemberaubenden Kafue Nationalpark gelegen, befindet sich im Zentrum der Busanga-Ebenen das Shumba Camp. Es ist eine der besten Regionen Afrikas für Tiersichtungen und zugleich Heimat hunderter Letschwe-Antilopen, Pukus, Büffel als auch zahlreicher Raubtiere. In den frühen Morgenstunden bekommen Paare bei einem Heißluftballonflug die beste und außergewöhnlichste Möglichkeit, die Weiten des Nationalparks zu erkunden. Anschließend können sie während eines Champagnerfrühstücks die Eindrücke Revue passieren lassen.

Ruanda: In der Heimat der Berggorillas

Die Bisate Lodge ist der perfekte Ausgangspunkt für Gorilla- und Goldaffen-Trekkings. Ein weiteres Highlight ist die Gemeinde Bisate. Hier können Reisende die Kultur, das Essen und die Arbeit der Einheimischen kennenlernen. Entlang des Vulkannationalparks können Paare zu Ehren ihres Aufenthaltes einen Baum pflanzen und so zur Wiederherstellung des Lebensraumes beitragen.

Simbabwe: Sternenbett im Mana Pools Nationalpark

Entlang der Ufer des mächtigen Sambesi-Flusses ist das Ruckomechi Camp der perfekte Ausgangspunkt für magische Flusskreuzfahrten zu Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang. Im etwa 400 vom Camp entfernten Sternenbett im Freien, erhöht auf einer Plattform gelegen, können Verliebte hier in romantischer Zweisamkeit die Sterne beobachten. Eine Outdoor-Badewanne mit Blick in die Wildnis lädt außerdem zum persönlichen Naturkino mit den Hauptdarstellern Elefant, Zebra und Co.

Namibia: Losgelöst im Luxus der unendlichen Sanddünen Zwischen beeindruckenden Sanddünen liegt das Camp Serra Cafema am Ufer des Kunene-Flusses. Turteltauben können hier entspannen, die Seele baumeln lassen und eine der ältesten Wüsten der Welt erkunden. Einblicke in die halbnomadische Himba-Gemeinschaft, faszinierende Natur-wanderungen oder geführte Quad-Bike-Ausflüge geben Einblick in die einzigartige Kultur und Szenerie der Region. Im gefühlt endlosen Panorama auf dem Gipfel einer Düne lässt sich bei einem Sundowner der stressige Alltag vergessen und die pure Zweisamkeit genießen.