Aruba zieht mit seinen weißen, kilometerlangen Sandstränden jedes Jahr tausende Reisende aus aller Welt an. Für die Insel ist der Tourismus der wichtigste Wirtschaftszweig. Die Mehrheit der Arubaner ist im Tourismus tätig und lebt von den Ausgaben der Touristen auf der Insel.

Doch wie auf der ganzen Welt wird der Markt auch auf dem One Happy Island zunehmend von den großen, international agierenden Akteuren der Tourismusbranche beherrscht. Online-Reisebüros, Airlines und Plattformen wie Expedia haben Monopole inne und können dadurch die Preise regulieren. Die Einnahmen fließen ins Ausland anstatt der Insel und ihren Bewohnern zugute zu kommen.

Die ATECH Foundation, Organisator der jährlichen Technologie-Konferenz ATECH, ist für die technologische Weiterentwicklung der Destination verantwortlich und nahm sich des Problems an. Durch das Wissen und die Innovationskraft verschiedener Start-up Unternehmen wird nun gemeinsam mit dem Schweizer Start-Up Winding Tree an einem Blockchain-Marktplatz für Reisebuchungen gearbeitet.

Unter Blockchain versteht man eine gemeinsam genutzte Datenbanktechnologie, bei der Verbraucher und Lieferant einer Transaktion direkt miteinander verknüpft werden.

Mithilfe der Blockchain-Datenbank Ethereum erstellt Winding Tree eine dezentrale open-source-Reisebuchungsplattform, die Monopole und dadurch eine Zentralisierung des Reisemarktes verhindert. Touristen werden direkt mit Anbietern verbunden und Zwischenhändler umgangen. Davon profitieren sowohl Reisende, durch günstigere Preise als auch Anbieter, indem sie mehr Gewinn erzielen können, der im Land verbleibt.

Zahlreiche Akteure aus der Tourismusbranche haben den Nutzen und das Potenzial von Blockchain-Lösungen bereits erkannt. Das Projekt auf Aruba ist jedoch das erste, welches einen vollständigen implementierten Blockchain-Marktplatz zum Ziel hat. Der Beginn des Projekts ist bereits für 2018 geplant.

Mit diesem Pilotprojekt kann sich Aruba einmal mehr als Vorreiter der Branche und innovative Reisedestination positionieren.