Vor 70 Jahren startete die Premiumairline British Airways ihren Flugbetrieb auf der Route Genf – London. Seit dem 19. Mai 1947 können Reisende ab Genf in die Themsemetropole fliegen, laut Flugplan von Mai 1947 zunächst täglich nach London und zurück. Die Flugzeit betrug drei Stunden. Die Strecke London-Genf wurde mit einem Propellerflugzeug vom Typ Vickers Viking bedient.

British Airways bietet heute wöchentlich bis zu 73 Abflüge von Genf aus nach London, davon 56 zum Flughafen London Heathrow, 16 zum innerstädtischen London City Airport und neu einen wöchentlichen Flug zum Flughafen Stansted. Auf der Route Genf–London Heathrow fliegt die Airline vor allem mit Maschinen vom Typ Airbus A319 und A320. Auf der Strecke Genf-London City werden umweltfreundliche Regionaljets vom Typ Embraer 190 eingesetzt. Beide Strecken in die Themse-Metropole werden mit einer Zwei-Klassen-Konfiguration geflogen. Reisende haben die Wahl zwischen Euro Traveller, der Economy-Klasse von British Airways auf Kurzstrecken, und Club Europe, der Business-Klasse von British Airways auf Kurzstrecken.

Neues Design für British Airways Lounge am Flughafen Genf

Erst vor kurzem hat die Airline ihre Investitionspläne bekanntgegeben welche auch eine Erweiterung und ein Redesign der Lounges in Genf im nächsten Jahr beinhalten. Die Gestaltung wir sich an der neu eröffneten British Airways Flagship First und Club Lounge am Flughafen London Gatwick orientieren.

„Wir arbeiten mit Top-Architekten und Designern, damit unsere Kunden vor dem Flug in einer neuen, behaglichen Atmosphäre entspannen, speisen und arbeiten können“, sagt Abigail Comber, Head of Customer, British Airways.

Weitere Informationen unter www.ba.com