Ein Blick nach draussen verrät: Der Frühling lässt grüssen. Kroatien, eines der sonnenreichsten Länder Europas, eignet sich ideal für einen Wochenendausflug ans Meer. Im Westen des Landes, nur wenige Autostunden von der Schweiz entfernt, liegt die Gespanschaft Istrien. Die wunderschönen Küstengebiete sowie die sanften Hügel und Täler Istriens sind ideale Erholungsgebiete und laden zum Velofahren und Wandern ein. Vor allem zu Ostern können sich Besucher auf regionale Spezialitäten wie den wilden Spargel, Tintenfisch und österliche Köstlichkeiten, wie die traditionelle Pinca, freuen.

Fit in den Frühling

Nach den kalten Wintermonaten erweckt die Natur und die Wärme der Sonnenstrahlen erneuert die Energien. Wer aktiv in den Frühling starten möchte, kann Istrien mit dem Velo entdecken: bei einer Fahrt durch die Weinberge und Olivenhaine Novigrads, beim Einatmen frischer Meeresluft an der Küste von Umag oder beim Geniessen der Idylle des istrischen Hinterlandes. Die beliebtesten Velorouten mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad sind auf der Veloplattform Istra Bike zu finden. Zusätzlich bietet Istra Bike allen Velobegeisterten eine Unterkunftsübersicht auf den jeweiligen Routen an.

In den umliegenden Wäldern der Stadt Motovun wächst weisser Trüffel und wilder Spargel. Doch nicht nur hierfür ist diese Gegend bekannt, sondern auch als erholsames Freizeit- und Sportgebiet. Besucher der Stadt können die Aussicht auf die gesamte Umgebung während eines Spaziergangs auf den Mauern der Bergfestung geniessen und so die gesamte Stadt umrunden. Wanderwege führen durch dichte Wälder, entlang grüner Hügel und vorbei an Weinbergen. Mehr Informationen über Wanderwege in Istrien unter: Istria Trails

Kulinarische Höhepunkte zu Ostern

Speziell in der Vorsaison, noch bevor der Trubel des Sommers beginnt, haben Besucher die Möglichkeit in Ruhe das wahre Kroatien kennenzulernen und gemeinsam mit Einheimischen Ostern zu feiern. In vielen Dörfern und Städten Istriens wie in Poreč und Rovinj werden am Osterwochenende Ostermärkte und Feierlichkeiten veranstaltet. Besucher sollten nicht die Gelegenheit verpassen, den traditionellen istrischen Hefezopf Pinca zu probieren. Am 9. April findet in Žminj das Pincafest, zu Ehren des kroatischen Ostergebäcks statt.

Der Frühling ist die Zeit des wilden Spargels, in Kroatien auch die Königin der Wälder genannt. Der Spargel gedeiht in ganz Istrien, für die Ernte braucht man ein gutes Auge, da der Spargel am besten unter Dornengebüsch gedeiht. Reisende sind von März bis Mai eingeladen, die istrische Gastfreundschaft während der Spargeltage in Umag, Novigrad, Buje und Brtonigla – Verteneglio zu geniessen.

Allen Gourmets ist ein Besuch von Labin während der Spargel- und Sepiatage im April sehr zu empfehlen. Auf dem kulinarischen Programm stehen regionale Speisen wie die Fritaja (eine Eierspeise) mit Spargel, köstlicher istrischer Prosciutto mit heimischen Teigwaren wie Pljukanci oder Fuži sowie Spargelmuffins. Tintenfische werden in Istrien vor allem in den Frühlingsmonaten gefangen, daher bietet sich die perfekte Gelegenheit das berühmte Risotto Nero, schwarzes Tintenfisch-Risotto, zu kosten.

Mehr Informationen unter: Istra.hr