Neuer Jaguar F-PACE geht in der Schweiz an den Start

Die Schweiz steht ganz im Zeichen des neuen F-PACE. Denn kürzlich rolte der erste Performance SUV von Jaguar zu den offiziellen Jaguar Händlern in der Schweiz. Damit verfügt das britische Unternehmen erstmals über eine lückenlose Modellpalette, von der sportlichen Mittelklasse-Limousine XE über den Sportwagen F-TYPE bis zum neuen SUV F-PACE.

 

Das F-PACE-Portfolio startet mit dem F-PACE 20d Pure mit Heckantrieb und Sechsgang-Schaltgetriebe zum Einstiegspreis von CHF 49‘500.-. Das obere Ende markiert die 280 kW (380 PS) starke F-PACE „First Edition“ mit Allradantrieb und Achtstufen-Automatik für CHF 97‘600.-.

 

Der neue Jaguar F-PACE basiert auf der selben modularen Jaguar Land Rover Aluminium-Plattform wie die Limousinen XE und XF. Mit einem geräumigen Innenraum für fünf Erwachsene und einem Kofferraumvolumen von 650 Liter übernimmt er innerhalb des Jaguar Programms die Rolle des Familien-Sportwagens.

Schon die Einstiegsversion steht auf 18 Zoll grossen Leichtmetallfelgen und leuchtet die Strasse mit Halogen-Scheinwerfern plus Halogen-Tagfahrlicht und sensorgesteuertem Fahrlicht aus. Die vorderen Stoffsitze sind achtfach manuell verstellbar, Paneele in Pianolack Schwarz sorgen ebenso wie Edelstahl-Einstiegsleisten mit Jaguar Schriftzug und die Innenraumbeleuchtung „Jaguar Sense“ für ein edles Ambiente. Dank der im Verhältnis 40:20:40 klappbaren Rückbank und Verzurrösen im Kofferraum lässt sich der hintere Raum des F-PACE zudem sehr flexibel nutzen.

Der Jaguar F-PACE kommt mit vielen technischen Raffinessen daher

Zum Paket der Assistenz-Systeme zählen eine Berganfahrhilfe, Torque Vectoring, der autonome Notfall-Bremsassistent, der Spurverlassenswarner und eine hintere Einparkhilfe. Weitere Komfort-Features umfassen einen Regensensor, eine Zweizonen-Klimaautomatik, den Jaguar Smart Key mit Keyless Start, ein Multifunktions-Lederlenkrad und einen Valet-Modus. Zum InControl Touch Infotainment-System mit 8˝ Touchscreen-Farbdisplay kommen als weitere Höhepunkte des Entertainment Systems ein Jaguar 80-Watt-Klangsystem mit acht Lautsprechern sowie Bluetooth, USB und iPod™-Konnektivität.

Der Allradantrieb mit Torque-on-demand-Funktion ist das bis dato höchstentwickelte AWD-System für einen Jaguar. Auf trockener und fester Fahrbahn fährt sich der F-PACE wie ein Hecktriebler. Über ein Verteilergetriebe mit Öl-gekühlter Lamellenkupplung kann in nur 165 Millisekunden von über 90 Prozent Heckantrieb auf eine 50:50-Drehmomentverteilung umgestellt werden. Assistenzsysteme wie Adaptive Surface Response und All Surface Progress Control (nur Automatik), sichern auch im Tiefschnee oder bei Fahrten auf Schotter oder Matsch das Fortkommen. ASR erkennt unterschiedliche Fahrbahnbeläge, ASPC ist ein Tempomat, der bis 30 km/h ein schlupffreies Anfahren auf rutschigem Untergrund sichert. Elektronische Regelsysteme wie Intelligent Driveline Dynamics (IDD) unterdrücken zugleich Untersteuertendenzen.

Breites F-PACE Angebot mit sechs Ausstattungsstufen

Jaguar bietet den neuen F-PACE in den Ausstattungsvarianten Pure, Prestige, Portfolio, R-Sport und S sowie als limitierte First Edition an. Bis hinauf zur R-Sport-Line gibt es das Modell in Verbindung mit dem 132 kW (180 PS) starken Turbodiesel der Ingenium-Baureihe auf Wunsch auch mit Heckantrieb -ansonsten ist Allradantrieb obligatorisch. Ebenfalls für die ersten vier Lines besteht die Alternative zwischen einem Sechsgang-Handschalter und der 8-Stufen-Automatik von ZF.

Der F-PACE Prestige hebt sich unter anderem durch Sitze in Taurus-Leder, Bi-Xenon-Scheinwerfer, Nebelscheinwerfer und ein Gepäckraumtrennnetz von einem F-PACE Pure ab. Die Portfolio-Variante steigert mit zehnfach elektrisch verstellbaren Vordersitzen in perforiertem Windsor-Leder und Paneelen in glänzend marmoriertem Ebenholz den Luxuscharakter des F•PACE. Im Gegenzug dazu betont die Linie R-SPORT mit 19 Zoll Felgen, Sportlenkrad und vielen weiteren sportiven Designelementen die fahrdynamische Facette des im ikonischen Jaguar Design geformten Crossovers. Nur noch gesteigert vom exklusiv mit dem 280 kW (380 PS) starken 3,0•Liter-Sechszylinder bestückten F-PACE S mit adaptivem Fahrwerk, LED-Scheinwerfern, 20-Zoll-Felgen und weiter geschärfter Sportoptik.

Limitierte First Edition des F-PACE

Die weltweit auf 2.000 Einheiten limitierte First Edition des F-PACE ist eine Hommage an die Studie Jaguar C-X17. Die Sonder-Metallicfarben Caesium Blue und Halcyon Gold erinnern an die 2013 auf den Messen in Frankfurt und Guangzhou gezeigten C-X17-Lackierungen. Darüber hinaus stehen die Farbtöne Rhodium Silver und Ultimate Black zur Wahl. 22 Zoll grosse Doppel-Helix-Leichtmetallfelgen mit 15 Speichen in Grau und kontrastierenden Einlagen, rote Bremssättel, Voll-LED-Schweinwerfer mit LED-Tagfahrlicht in „J-Blade“-Optik, ein Panorama-Glasschiebedach und glänzend schwarz lackierte Kotflügel-Lüftungsschlitze sind weitere Referenzen an das Concept Car. Im Interieur zeugen Windsor Sportledersitze in Light Oyster mit doppelten Kontrastnähten und Hahnentritt-Muster, hochwertige Bodenteppiche und schwarzglänzende Einlagen vom Einfluss des C-X17.

Jaguar offeriert die mit der elektronischen Dämpfereinstellung Adaptive Dynamics bestückte First Edition des neuen F-PACE in Verbindung mit dem 221 kW (300 PS) V6-Diesel und dem ansonsten dem Top-Modell F-PACE S vorbehaltenen V6 Kompressor mit 280 kW (380 PS).

www.jaguar.ch