Mit der Eröffnung zweier Domicil Einrichtungshäuser in München und Düsseldorf schlägt die Marke einen neuen Weg ein – langjährige Klassiker treffen auf zeitgemäße Qualitätsmöbel. Seit der Gründung Domicils 1978 in Weingarten, Bodensee, steht das deutsche Unternehmen für europäische Handwerkskunst und ganzheitliches Einrichten. Was zunächst mit dem Landhausstil begann, präsentiert sich nun mehr als 35 Jahre später in einem zeitgenössischen, modernen und dennoch klassischen Stil.

Die Marke Domicil besticht durch die Fertigung hochwertiger Materialien in europäischen Manufakturen, die individuell an Kundenwünsche angepasst werden können. Das ganzheitliche Einrichten und die innenarchitektonische Kundenberatung stehen auch heute noch im Fokus und gelten als Stärke des Einrichtungshauses. Für Domicil wurde ein neuer weltweiter Markenauftritt entwickelt, der die stilistische Vielfalt Domicils aufzeigt, in einzigartigen Stimmungswelten präsentiert und durch ein klares und elegantes Raumkonzept die Kauferfahrung verbessert. Das überarbeitete Store Design soll die Veränderung der Marke repräsentieren und nach und nach als globales Konzept in allen Einrichtungshäusern übernommen werden.

Hochwertige Design-Möbel von Domicil

Das Farb- und Lichtkonzept aus hellem Holz, zurückhaltendem Grau und einem abgehängten Lichtschienensystem rückt die Domicil Kollektion in den Vordergrund und unterstützt das Gesamtbild der einzelnen Atmosphären. Im Eingangsbereich wird der Blick auf das Domicil Logo in hochwertigem Kupfer und Stahl gelenkt und dient somit zur Stärkung des Markenauftritts. Die Verkaufsflächen wurden in drei Bereiche gegliedert: Das „creative studio“ am Eingang integriert den Arbeitsplatz der Mitarbeiter in den Verkaufsraum. Dadurch kann der Kunde besser in Empfang genommen werden und bekommt auf Wunsch Einblick in die Arbeitsweise der Innenausstatter. Im „atelier“ findet die Präsentation von Farb- und Materialtrends statt. Der Kunde wird zum gemeinsamen Entdecken, Ausprobieren und Arbeiten eingeladen. Als Rückzugsort für individuelle Beratungen und Einrichtungskonzepte dient der „VIP room“. Die Store Openings in München und Düsseldorf sind nur der erste Schritt – viele weitere Einrichtungshäuser, national und international, sollen folgen.