Geschmückte Tannenbäume zu Weihnachten haben eine lange Tradition. Bereits im 16. Jahrhundert wurden im Elsass zu Weihnachten Bäume mit Süssigkeiten behängt. Im Laufe der Jahrhunderte eroberte der Christbaum dann über Deutschland viele weitere Länder auf der ganzen Welt. Die Erinnerung an den Weihnachtsbaum der eigenen Kindheit bleibt bei vielen Menschen ein Leben lang lebendig. Auch wenn sich die Art des Baumschmucks von Familie zu Familie unterscheidet, etwas Selbstgebasteltes ist fast immer dabei. Eine Alternative zu klassischen Papiersternen oder -girlanden sind Dekorationen aus Pflanzen. Besonders Weihnachtssterne eignen sich gut als lebendiger Christbaumschmuck und passen sich zudem problemlos jedem Stil an, wie die folgenden DIY-Anleitung zeigt.

 

Tannenbaum mit cremefarbenen Poinsettienkugeln

Dieser Christbaum mit cremefarbenen Weihnachtssternkugeln und weissen Dekosternen und -schneeflocken überzeugt durch seine Schlichtheit und passt besonders gut in ein skandinavisch-puristisches Wohnumfeld. Die Weihnachtssternkugeln lassen sich mit wenigen Materialien ganz einfach selbst herstellen. Benötigt werden weisse Mini-Poinsettien, Moos, dünner Silberdraht und silberfarbenes Feenhaar.

Schritt 1:

Zunächst den Mini-Weihnachtsstern behutsam aus seinem Pflanztopf herausnehmen und den Wurzelballen vollständig mit Moos umwickeln. Nicht vergessen, die Pflanze vorher zu giessen. Der Wurzelballen sollte leicht feucht sein.

Schritt 2:

Mit dem dünnen Silberdraht das Moos unauffällig fixieren.

Schritt 3:

Anschliessend den Moosballen gleichmässig mit einer dünnen Schicht Feenhaar bedecken und dieses ebenfalls mit dem Silberdraht fixieren. Als Ergebnis sollte eine möglichst runde Kugel entstehen.

Schritt 4:

Zum Aufhängen behutsam Draht durch das Moos oben an der Kugel stechen und die Enden miteinander verbinden. Fertig ist die lebendige Christbaumdekoration! Die Pflanze kann von oben behutsam mit einem kleinen Schluck Wasser gegossen werden. Alternativ den umwickelten Wurzelballen alle paar Tage in ein Gefäss mit etwas Wasser legen, so dass sich das Moos vollsaugen kann.