Zwischen dem 20. und 22. Juli finden in der Baden-Württembergischen Kurstadt Bad Rappenau zum siebten Mal die „Klassiktage“ statt. An drei Abenden wird das Kurhaus zur ­Konzerthalle für virtuose Künstler und Ensembles, die bekannte Melodien spielen.

Musik kann mehr als „nur“ fröhliche Stimmung verbreiten. In vielen renommierten Krankenhäusern wird sie inzwischen gezielt eingesetzt, um Patienten auf ihrem Genesungsweg zu begleiten. Eine wissenschaftliche Bestätigung, dass sie tatsächlich über heilende Kräfte verfügt, gibt es zwar noch nicht, doch die Medizin ist sich darüber einig, dass insbesondere Klassik-Kompositionen eine positive Wirkung im Gehirn entfalten. Im Kurort Bad Rappenau werden nicht zuletzt deshalb – aber natürlich auch zu Unterhaltungszwecken – seit 2010 die „Bad Rappenauer Klassiktage“ veranstaltet, an denen Künstler und Ensembles ihre Hörer mit wohligen Klängen umschmeicheln.

Vom Flötenkonzert zum Broadway-Musical

In diesem Jahr beginnt das Festivalprogramm am Freitag, den 20. Juli, mit einer kleinen Crossover-Darbietung von Harfe und Flöte der beiden Musikerinnen Maren Ferber und Tamara Friedrich, bevor im Anschluss das eigentliche Eröffnungskonzert ausgetragen wird. In dessen Rahmen lassen das Blechbläserensemble Contrapunctus und die Harfenistin Lucianne Brady unter dem Titel „Bläserglanz und Harfenzauber“ zwei völlig unterschiedliche Musikrichtungen ineinanderfließen und präsentieren Stücke von Richard Wagner und Johann Strauß. Nach dem instrumental geprägten Freitag wird es am Samstag stimmgewaltig: Das Ladies Classic Quartett kombiniert Gesang mit Violine, Harfe und Klavier und bespielt das Kurhaus unter anderem mit einem ABBA-Medley, Auszügen aus der „Rocky Horror Show“ sowie Tschaikowskys „Schwanensee“. Den fulminanten Höhepunkt und Abschluss bildet die „Broadway Musical Gala“ am Sonntagabend, in deren Rahmen Solokünstler gemeinsam mit einer Live-Band Hits aus der „West Side Story“, dem „Phantom der Oper“ und „Cats“ in zum Teil eigenen Arrangements neu auflegen. Für das garantierte Broadway-Feeling sorgt zusätzlich eine adrette Moderation.

Musik und Wellness in einer Pauschale

Die „Bad Rappenauer Klassiktage“ sind zurecht über die Grenzen der Ortschaft bekannt und auch für Kulturinteressierte, die etwas weiter entfernt wohnen, eine klare Empfehlung. Um die Wartezeiten zwischen den Konzertabenden zu überbrücken, kann man den Charme der Kurstadt für sich entdecken. Passend zu den „Klassiktagen“ bietet die Stadt deshalb die Kultur-Genuss-Pauschale „Harmonie der 5 Sinne“ ab 215,- € im Hotel-Doppelzimmer oder ab 195,- € in der eigenen Ferienwohnung an. Wer sich für dieses Rundum-Wohlfühl-Paket entscheidet, genießt unter anderem auch ein Verwöhnprogramm im Bad Rappenauer Sole- und Saunaparadies sowie ein Kaffeegedeck im Kurpark. Weitere Informationen finden sich unter www.badrappenau-tourismus.de.

Autor: bfs
Bilder: BTB Bad Rappenauer Touristikbetrieb GmbH / Lautenbacher / Privat / Alex Beck / Hans-Peter Schmitt


„Harmonie der 5 Sinne“ (Kultur-Genuss-Pauschale):

Leistungen:
• 2 x Übernachtung
• 2 x Frühstück (ausgenommen in Ferienwohnung bzw. Wohnmobil)
• freier Eintritt zu den Konzerten der Bad Rappenauer Klassiktage inkl. einem Glas Sekt und Canapés in einer Konzertpause nach Wahl
• 1 x 5-Sinne-Verwöhnprogramm im RappSoDie mit Tageseintritt, Wellness-Cocktail, Blüten-Aroma-Verwöhnbad, Rosen-Zeremonie und WellFit-Menü
• 1 x Sole-Inhalation Gradierwerk
• 1 x Kaffeegedeck in einem Café in den Bad Rappenauer Parkanlagen
• Kurtaxe für den Aufenthalt

Preise:
• Hotel: ab 215,- € im Doppelzimmer
• Ferienwohnung: ab 195,- € für zwei Personen
• buchbar zwischen dem 20. bis 22.07.2018

Kontakt & Buchung:
Gäste-Information Bad Rappenau
Salinenstr. 37
74906 Bad Rappenau
Tel.: 07264 922 391
Fax: 07264 922 398
e-Mail: gaesteinfo@badrappenau.de
Web: www.badrappenau-tourismus.de

Das Ladies Classic Quartett kombiniert Gesang mit Violine, Harfe und Klavier und spielt unter anderem ein ABBA-Medley.
Das Blechbläserensemble Contrapunctus und die Harfenistin Lucianne Brady lassen zwei verschiedene Musikstile ineinander fließen.
Das kostenlose Vorkonzert wird am Freitag von den beiden Musikerinnen Maren Ferber und Tamara Friedrich dargeboten.
Am Gradierwerk in Bad Rappenau findet man Erholung vom stressigen Alltag.
Mit dem Arrangement „Harmonie der 5 Sinne“ verbringt man entschleunigende Stunden im Sole- und Sauna-Paradies der Kurstadt.