Zum International Coffee Day präsentiert Uber Eats Fakten zum Kaffeegenuss in der Schweiz

Kaffee ist nicht gleich Kaffee – das zeigen die Präferenzen der Schweizerinnen und Schweizer bei ihrer Kaffee-Bestellung. Pünktlich zum International Coffee Day hat die Food-Delivery App Uber Eats ein paar interessante Fakten zum Kaffeekonsum der Schweizer zusammengestellt: Von den Lieblingsgetränken der Städte bis zu den grössten Kaffee-Bestellungen, die dieses Jahr bei Uber Eats aufgegeben wurden.
Als Teil der Morgenroutine, während dem Meeting im Büro, zum Wachwerden am Nachmittag oder klassisch sonntags zum Brunch: Kaffee ist aus dem Leben vieler Schweizerinnen und Schweizer nicht mehr wegzudenken. Besonders die Deutschschweiz liebt das koffeinhaltige Getränk besonders, wie die Fakten von Uber Eats zeigen. Bereits ab 7:30 Uhr morgens treffen die ersten Kaffeebestellungen über die Food-Delivery App ein. In der französischsprachigen Schweiz wird der Kaffee im Schnitt eine Stunde früher genossen – am häufigsten sonntags um 10 Uhr. In der deutschen Schweiz lässt man es etwas ruhiger angehen und bestellt den Kaffee am liebsten am Sonntag um 11 Uhr.  Die Lieblinge unter den KaffeegetränkenAm häufigsten bestellten im Jahr 2022 die Menschen in St. Gallen und Winterthur ihren Kaffee an die Wohnungs- oder Haustüre. Die Inhalte der Lieferungen unterscheiden sich jedoch von Stadt zu Stadt. Das Lieblingsgetränk in Zürich ist und bleibt dieses Jahr der klassische Milchkaffee. In Winterthur und St. Gallen mögen die Menschen ihren Kaffee lieber kalt und süss – dort werden am meisten Iced Caramel Macchiatos bestellt. Ebenso süss und mit Schlagrahm versehen wird die Lieblingsbestellung in Vevey, Luzern und Fribourg. 16% aller Bestellungen beinhalten in diesen Städten einen Caramel Frappuccino.
Die ungewöhnlichsten Kaffee-BestellungenNicht alle Bestellungen bestehen aus Getränk und Gebäck für den Brunch am Sonntagmorgen. Den Rekord für die teuerste Bestellung hält Lausanne: Im Wert von stolzen 195 Franken wurde dort eine Bestellung geliefert. In Zürich wurde bereits eine Grossbestellung mit 31 Artikeln ausgeliefert. Dass guter Kaffee auch grosse Emotionen auslösen kann, zeigt ein Kommentar, den ein Kunde zu seiner Bestellung abgegeben hatte: “Absolut genial. Wer auch immer diesen Drink gemacht hat, verdient eine Gehaltserhöhung”.  Kaffee für jeden Geschmack bei Uber EatsFür die Fakten zum International Coffee Day hat Uber Eats Daten von ihren Restaurant-Partnern eingeholt. Ob starker schwarzer Kaffee, ein süsses Milch-Mischgetränk mit Sirup oder doch lieber einen Matcha Latte: Auf der Uber Eats App gibt es für jeden Wunsch nach Koffein einen passenden Anbieter, wie beispielsweise Starbucks, Joe & The Juice, Le Pain Quotidien, Fleur de Pain, Pouly, Arctic Juice & Café (Zürich) und Granola (Genf). Zudem ermöglicht die App von Uber Eats nicht nur das Bestellen nach Hause, sondern auch das Vorbestellen und schnelle, bargeldlose Abholen in der Lieblingsfiliale. Wir wünschen Ihnen einen genussvollen International Coffee Day!

UBER EATS