Johannesburg, 8. Oktober 2019 – Neueröffnung im Linyanti Delta in Botswana: Führendes Ökosafari-Unternehmen und Umweltschutzorganisation Wilderness Safaris hat das Upgrade seines DumaTau Camps, das seit 1997 zum Portfolio im Linyanti Wildlife Reservat im Norden Botswanas zählt, bekanntgegeben. Zudem wird das Unternehmen das neue Little DumaTau mit vier Zeltsuiten eröffnen. DumaTau und Little DumaTau werden im August 2020 als exklusive Premier Camps von Wilderness Safaris eröffnen.

Einbindung Botswanas Geschichte

Seit mehr als 20 Jahren gehört DumaTau zum Linyanti Portfolio von Wilderness Safaris. Im November 2019 schließt das Camp und wird nach einem Upgrade und gemeinsam mit dem neuen, exklusiven Little DumaTau im August 2020 als Premier Camp eröffnen. Architektur und Interieur werden dem Geist des originalen DumaTau treu bleiben: Von Botswanas vergangenen Epochen über alte Migrationsrouten bis zum Zeitalter der Entdeckungen.

Unvergleichliche Naturerlebnisse

„Wir freuen uns sehr, das Erlebnis in DumaTau zu erweitern und damit unser anhaltendes Engagement für den Ökotourismus in diesem Gebiet zu verdeutlichen“, so Kim Nixon, Managing Director von Wilderness Safaris Botswana. „Das Linyanti Wildlife Reservat bietet ein einzigartiges Naturspektakel und einen wunderbaren Lebensraum für vielfältige Tierarten. Die Lage unserer Camps in diesem Reservat ermöglicht eine unvergleichliche Erfahrung: Mit privatem Zugang zur Zibadianja Lagune und einem mehr als 22 Kilometer langen, exklusiven Abschnitt entlang der Nord- und Südufer des Savute-Kanals, erleben Gäste hier viel Raum, Privatsphäre, Abgeschiedenheit und außergewöhnliche Tierbegegnungen.“ 

Little DumaTau wird nördlich des bisherigen DumaTau Camps errichtet. Zwischen den beiden Camps entsteht ein neuer Wellnessbereich und ein Spa mit Blick auf das Wasser, wo Gäste während der Hitze des Tages entspannen können. Das Feuerdeck, das über einen Steg weit in den Fluss hineinragt, wird auch weiterhin ein Highlight sein. Ein Star-Bed im Freien bietet abenteuerlustigen Gästen die Möglichkeit, unter der unendlichen Weite des afrikanischen Himmels zu schlafen und in Stil und Komfort in die Natur einzutauchen.

Premier-Camps von Wilderness Safaris

Da beide Camps ein Premier-Erlebnis bieten sollen, werden eine Reihe von Verbesserungen vorgenommen. Die Größe der Zimmer wird verdoppelt, um eine komfortable Lounge zu integrieren. Die Badezimmer werden vergrößert und mit Innen- und Außenduschen ausgestattet. Zusätzlich sorgen Kühlsysteme, Belüftungen und Blenden für noch mehr Komfort. Jede der acht Zeltsuiten in DumaTau und die vier Zelte in Little DumaTau verfügen über ein weitläufiges Deck und einen Pool. Auch der Hauptbereich wird um neue Elemente ergänzt, wie beispielsweise eine eigene Feuerstelle, einen Essbereich im Freien und einen „Raum der Neugier“, in dem Gäste erkunden, stöbern, lesen und sich von der vielfältigen Wildnis und reichen Forschungsgeschichte des Linyanti Wildlife Reserve einhüllen lassen können.

Teilnahme am Naturschutz-Programm

Neben morgendlichen, nachmitttäglichen und nächtlichen Pirschfahrten, Bootsausflügen, Naturwanderungen und ausgezeichneten Vogelbeobachtungsmöglichkeiten können Gäste einen Helikopterflug als optionale Zusatzaktivität buchen. „Aus der Luft lernen Gäste die Wunder dieser Umgebung besonders zu schätzen. Die Lage des Camps am Ende des Great Rift Valley ist wirklich außergewöhnlich. Die malerischen Flüge entlang des Grabenbruchs über die Linyanti-Feuchtgebiete zum Fluss zeigen die Tierwelt aus einer besonderen Perspektive“, erklärt Kim Nixon.

„Unsere Gäste können durch die Flüge zur Überwachung der Artenvielfalt im Linyanti aus der Luft beitragen und dabei helfen, dass die Wege sicher und offen für die freie Bewegung von Wildtieren bleiben. Das ist insbesondere wichtig, da sich das Schutzgebiet am Dreh- und Angelpunkt des Kavango-Zambezi Transfrontier Conservation Area befindet. Gäste können eine Elefantenherde nach der anderen auf den alten Pfaden vorbeiziehen sehen und mehr über diese Tiere erfahren. Am Ende reisen sie mit dem Wissen ab, dass sie zum Schutz dieser außergewöhnlichen Wildnisregion beigetragen haben“, fügt Kim Nixon hinzu.

www.wilderness-safaris.com