Johannesburg, Juli 2019: Nach einem vollständigen Neubau hat Wilderness Safaris sein King’s Pool Camp im Herzen von Botswanas Linyanti Wildlife Concession wiedereröffnet. Das neue King’s Pool Camp, benannt zu Ehren des schwedischen Königspaares, feiert Vergangenheit und Gegenwart, altes Handwerk und moderne Innovationen, die einzigartige Tierwelt und ihre Region, die für außergewöhnliche Wildbeobachtungen und saisonal enorme Elefantenkonzentrationen bekannt ist. Zeitgleich mit Eröffnung des neuen Camps hat Wilderness Safaris Helikopterflüge für ein einzigartiges Naturerlebnis und zur Unterstützung der Umweltschutzmaßnahmen des Unternehmens in der besonderen Wildregion eingeführt.

King’s Pool überblickt eine funkelnde hufeisenförmige Lagune. Acht Zimmer und eine luxuriöse Suite mit Strohdach fügen sich mühelos in die unberührte Wildnis ein. Die offen gestalteten Wände bieten einen weitläufigen Blick und ermöglichen so ein umfassendes Naturerlebnis. Altes botswanisches Webhandwerk findet sich in einer Reihe von architektonischen Details, wie dem Druckdesign der Blendmauern sowie verwobenen Stricken auf den vertikalen Stützen und den Balustraden.


Verborgene Destination der Könige
Der Name King’s Pool wurde vom skandinavischen Königspaar inspiriert. Um den Paparazzi bei ihrer Hochzeitsreise 1976 zu entfliehen, kamen König Carl XVI. Gustaf und Königin Silvia in das abgelegene Linyanti, wo sie am Ufer einer Lagune ihr Camp aufschlugen und sich in das Land verliebten. Das später errichtete King’s Pool zelebriert die Geschichte.

Nachhaltiger Neubau im Einklang mit der Region
Gemäß der persönlichen Verpflichtung von Wilderness Safaris, den ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich zu halten, ist das neue King‘s Pool Camp zu 100 Prozent mit Solarenergie betrieben. Zudem wurde beim Bau möglichst viel Material aus Bodenbelag und Stegen des alten Camps wiederverwendet. Daraus wurden Sichtschutz und dekorative Wanddetails wie Unterbau, Strohdach, geschnitzte Haustüren und Holztüren geschaffen. Die erdigen, rauen Texturen sind von warmem Kupfer – in Griffen und anderen Details – durchsetzt und verleihen der architektonischen Komposition Fülle und Tiefe. Unterstrichen wurde die neutrale Farbpalette aus Bronze und Kupfer durch petrolfarbene Akzente.

©Crookes and Jackson


Uralter Wasserlauf mit enormen Elefantenkonzentrationen
Im Linyanti befinden sich auch der berühmte Savute-Kanal, ein uralter Wasserlauf, der Lebensraum für eine reiche Tierwelt bietet, sowie der Linyanti-Fluss. Das Gebiet ist bekannt für seine enormen Elefantenkonzentrationen in der Trockenzeit und für außergewöhnliche Wildbeobachtungen das ganze Jahr über. Da die weltweit größte Elefanten-Herde und viele andere Arten das Reservat saisonal durchqueren, sind sensible Naturschutzinitiativen erforderlich, die zur Nachhaltigkeit der Wildtierpopulation und des Gebiets beitragen.


Neues Angebot: Helikopterflug entlang des Grabenbruchs und der Feuchtgebiete
„Zeitgleich mit der Eröffnung dieses bemerkenswerten neuen Camps freuen wir uns auch, Hubschrauberflüge im Linyanti als optionales Zusatzerlebnis einzuführen. Aus der Luft kann man die Wunder dieser Umgebung besonders gut bestaunen. Die Lage des Camps am Ende des Great Rift Valley ist wirklich außergewöhnlich, und die Rundflüge steigen entlang des Grabenbruchs über die Linyanti-Feuchtgebiete zum Fluss und heben das Wildtier- und Elefanten-Schauspiel am Boden hervor“, so Kim Nixon, Managing Director von Wilderness Safaris Botswana.


Tierschutz aus der Luft
Die Hubschrauberflüge erfüllen gleichzeitig eine Sicherheitsfunktion, indem sie das Umweltschutzteam von Wilderness Safaris bei der Überwachung und der monatlichen Zählung der Wildtiere in den entlegeneren Gebieten unterstützen. „Unsere Gäste können somit zur Überwachung der Artenvielfalt im Linyanti aus der Luft beitragen und dabei helfen, dass die Wege sicher und offen für die freie Bewegung von Wildtieren sind. Das ist insbesondere wichtig, da sich das Schutzgebiet am Dreh- und Angelpunkt des Kavango-Zambezi Transfrontier Conservation Area befindet“, fügt Kim Nixon hinzu.


Aktivitätenvielfalt: Von Naturwanderungen bis zum unterirdischen Versteck
Zu den weiteren Aktivitäten in King’s Pool zählen Pirschfahrten bei Tag und Nacht, Naturwanderungen und Bootsfahrten mit der Queen Sylvia im Kolonialstil, die sich ideal zum Fotografieren von Vögeln und Wildtieren eignen. In der Trockenzeit können Gäste ihre Mittagszeit auch im einzigartigen unterirdischen Versteck verbringen, von wo aus sie Wildtiere, die zum Trinken ans Wasser kommen, auf Augenhöhe beobachten können. Elefantenbeine in unmittelbarer Reichweite vor sich zu sehen und dennoch sicher versteckt zu sein, ist ein unvergessliches Erlebnis und eine besondere Bereicherung des klassischen Safariabenteuers.

©Crookes and Jackson

http://www.wilderness-safaris.com

Über Wilderness Safaris:
• Seit 1983 widmet sich Wilderness Safaris dem Schutz und der Renaturierung der afrikanischen Wildnis und Tierwelt, indem es lebensverändernde Reisen kreiert und zu positivem Handeln inspiriert.
• Wilderness Safaris ist Afrikas führender authentischer und nachhaltiger Ökotourismus-Anbieter, der sich auf die ganz besonderen Busch- und Tier-Erlebnisse in den vollkommen oder nahezu unberührten und sehr abgelegenen Gegenden Afrikas spezialisiert hat. Wilderness bietet seinen Gästen Zugang zu fast 2,5 Millionen Hektar afrikanischer Flora und Fauna, und achtet gleichzeitig strengstens auf den Schutz der kostbaren und einzigartigen kulturellen und natürlichen Ressourcen unseres Planeten.
• Wilderness Safaris leitet Lodges und Safaris in einigen der besten Wildnis-Regionen und Reservaten Afrikas in sechs Ländern: Botswana, Kenia, Namibia, Ruanda, Sambia, Simbabwe.
• Die grundlegende Philosophie von Wilderness Safaris stützt sich gänzlich auf das nachhaltige Ethos der 4C (Commerce, Community, Culture and Conservation). Das Unternehmen ist davon überzeugt, dass sein bisher bedeutendster Erfolg der Aufbau eines nachhaltigen Geschäftsmodells ist, das keine Umweltschutzprinzipien verletzt sowie Arbeits- und Ausbildungsplätze, Kompetenzen, berufliche Karrieren, angepasste Sichtweisen, Hoffnung und eine realistische Alternative zu weniger nachhaltigen Entwicklungen bietet.
• Wilderness Safaris hat erkannt, dass Umweltschutz nicht nur die Umwelt, sondern auch die Menschen betrifft. Daher verfolgt das Unternehmen wichtige Ziele durch sein „Children in the Wilderness“ Programm, als auch durch den „Wilderness Wildlife Trust“, die zum Wandel der Wahrnehmung von naturnahem Tourismus in Afrika beigetragen haben.
• Wilderness Safaris ist ein Teil der Gruppe Wilderness Holdings, einem Zusammenschluss von Ökotourismus-Unternehmen, die sich gemeinsam darum bemühen, durch verantwortungsvollen Ökotourismus nachhaltigen Umweltschutz und ein dadurch verträgliches, gesundes Wachstum in Afrika zu erzielen.