Traditionen und Rituale, Erinnerungen und Wünsche: Der Advent ist eine magische Zeit. Nichts steht so für die besinnliche Stimmung der Vorweihnachtszeit wie der sanfte Schein der Kerzen eines Adventskranzes. Dessen Hauptbestandteil muss nicht immer Tannengrün sein. Die hier vorgestellten kreativen Adventskranz-Ideen mit Weihnachtssternen zeigen die Adventsdeko von einer anderen Seite und verbinden durch den Mix aus Altbekanntem und Innovativem gleichzeitig Generationen.

Die Grundform dieses Adventskranzes in klassisch weihnachtsroter Farbstellung besteht nicht aus dem typischen Tannengrün, sondern aus getrockneten Halmen des Staudenknöterichs. Diese wurden zunächst in verschiedene Längen gesägt, dann in gefälliger Weise in zwei Reihen kreisförmig mit Heisskleber miteinander verbunden und auf einen metallic-roten Untersetzer gestellt. Zwischen die hohen roten Stumpenkerzen, neben Kranzform und Farbe einem weiteren traditionellen Element dieser Idee, sind geschnittene Weihnachtssternstiele in die hohlen Stängel eingesetzt. Die Wasserversorgung stellen Reagenzgläser sicher. Zum Schluss noch mit kleinen Kugeln, Dekobeeren und ein paar Kiefernzweigen schmücken.

Schwebender Sternenkranz

Ein schwebender Adventskranz ist eine platzsparende Alternative zum klassischen Adventskranz und schafft Raum für noch mehr Dekoration. Auch für Haushalte, in denen kleine Kinder leben, ist die hängende Variante perfekt, weil die kleinen Hände so nicht an die Kerzen gelangen können. Mit dem passenden stählernen Deckenkranz lässt sich die Dekoration im Handumdrehen selbst gestalten. Hierfür den Kranz abwechselnd mit roséfarbenen Mini-Poinsettien, Efeu und Mühlenbeckien bepflanzen und anschliessend lange, schlanke Kerzen in die vorgesehenen Halterungen stecken. Aufhängen. Fertig! Das Bepflanzen geht leichter von der Hand, wenn der Kranz währenddessen erhöht steht, etwa indem er auf einen grossen Topf aufgelegt wird. Tipp: Silberne Stabkerzen sind trendy und wirken gleichzeitig elegant.

Aus Draht und Blüten

Keine Lust auf 08/15? Dann könnte dieser Kranz der richtige sein. Die nächste Adventskranz-Idee besteht aus gebogenem Aluminiumdraht, an dem zahlreiche Wäscheklammern befestigt sind. Diese Basis platziert man auf einem Dekoteller und setzt Reagenzgläser ein, die man mit geschnittenen Weihnachtssternen bestückt. Die gewünschte transparente Optik gewinnt der Kranz durch die Lücken. Für ein ausgewogenes Gesamtbild sollten die Zwischenräume ungefähr so gross sein wie der Durchmesser der farbigen Weihnachtssternhochblätter. Aus dieser Grunddekoration entsteht ein Adventskranz, indem man vier Kerzen in die Mitte des Tellers stellt. Wer mag, kann noch einige Zapfen ergänzen. Das tolle an dieser Idee: Die Kinder können bereits in einem sehr jungen Alter mithelfen, den Kranz zu dekorieren und zum Beispiel die Wäscheklammern an den Aludraht klemmen.