Piroska Szönye

Die Heidi-Bücher der Schweizerin Johanna Spyri gehören zu den bekanntesten Kinderbüchern der Welt. Die Autorin schuf damit ein noch heute weit verbreitetes, emotionales Bild der Schweiz: Berge, Natur, Herzlichkeit, Einfachheit und wunderbar romantische Lebensweisen. Durch die verschiedenen Verfilmungen und den japanischen Zeichentrickfilm eroberte Heidi später sogar die ganze Erde. Ein neues Kochbuch haucht der Kultfigur Heidi jetzt wieder neues Leben ein.

 

Piroska Szönye stammt aus Chur (gleich neben Maienfeld, Heimatort von Heidi) und war schon immer von diesen Geschichten fasziniert. Sie ist bildende Künstlerin und bekannt für grosse Installationen. Sie hat in Galerien in Paris, Luxemburg, Amsterdam, Basel und München erfolgreich ihre crossmedialen Werke ausgestellt. Ihre spezielle Technik ist inspiriert von bewährter Ölmalerei, Decollagen und Street Art. Sie vereint Geist, Ironie und Fantasie mit einem ganz eigenen Humor, versteht sich als Existenzialistin der Neuzeit und sagt: „Meine Spielwiese ist die Welt“. Und so lässt sie Heidi seit 2012 zu einer erwachsenen, weltoffenen Frau heranwachsen, die ihren Platz in der heutigen Zeit hat und mit einem Buch ihre Geschichte weiterschreibt.

 

Heidi und das Buch zum Glücklichsein

Herausfinden, was wirklich glücklich macht, denn sehr oft ist alles da, was man dazu braucht. Mit dem Buch möchte Heidi anregen, inne zu halten, Nähe zuzulassen, Familie und Freunden Zeit zu schenken und zu verwöhnen. Das Artjournaling Buch ist nicht einfach nur geschrieben und gedruckt worden, sondern es ist mit viel Liebe und Leidenschaft entstanden und wird zu mehr als der Hälfte in Handarbeit erstellt. Bilder, Texte, Grafik, Ideen, Inlays, Buchdruck und Buchbindung bilden ein Feuerwerk der Fantasie.

Das Buch ist entstanden, als Heidi viel auf Reisen war und schreckliches Heimweh hatte. Sie begann, Tagebuch zu führen, das zu einem „KochKunstPhilosophiePoesieBuch“ wurde, ein Sammelsurium aus Erinnerungen. So findet man darin Käse-, Butter-, Brot- und Fleischrezepte, die auf früher übliches Käse-, Butter-, Brot- und Fleisch-Packpapier gedruckt wurden. Die Rezepte wurden zum Teil von Sterneköchen aus der Schweiz handschriftlich geliefert! Alle Rezepte sind lecker und unkompliziert. So ist ein Gemeinschaftswerk entstanden, bei dem viele mitgeholfen haben um dem Buch eine Glücksenergie zu verleihen, die es auch weitergeben soll. Und es funktioniert: Das spürt man, sobald man ein Exemplar in den Händen hält!

 

Die Victorinox AG begleitet das Buchprojekt von Heidi grosszügig von Anfang an mit grosser Begeisterung: Veronika Elsener, Head of Global Brand von Victorinox, erklärt das so: „Piroska und Victorinox verbindet bereits eine lange Freundschaft. Deshalb haben wir uns mit Freude an diesem einzigartigen Kunstprojekt beteiligt. Wir haben viele gemeinsame Werte: Swissness, Nachhaltigkeit, die Mischung aus Tradition und Moderne und sogar die Multifunktionalität“. Dank dem neuartigen Sponsoring-Konzept „Friends & Time Funding“ haben sich weitere Freunde gefunden: Kuhn Rikon, Ragusa von Chocolats Camille Bloch SA, Mani Bündner Fleisch, Bubu AG, Graubündner Kantonalbank, UBS Chur und Raiffeisenbank Bündner Rheintal. Beteiligen kann man sich finanziell, aber auch mit Freundschaft und Zeit.

www.victorinox.com

www.piroskakunst.ch