Verbringen Sie Ihren Weihnachtsurlaub im Fünf-Sterne-Hotel vigilius mountain resort

Das vigilius mountain resort liegt auf 1500 m Höhe auf dem Vigiljoch, dem Hausberg der Ortschaft Lana, 8 km von Meran entfernt. Von diesem Ort aus eröffnet sich ein traumhafter Blick auf das weite Etschtal zu seinen Füßen, sowie auf die fernen Dolomiten und die umliegende Bergwelt. Mit diesem Anspruch bringt das vigilius mountain resort seine Identität auf den Punkt und bezieht eine einzigartige Position: Eine Insel in den Bergen, ein Holzhaus der Moderne, ein international und national mehrfach ausgezeichnetes 5-Sterne-Designhotel, das Sehnsüchte stillt – nach Werten, die in unserer Zeit immer wichtiger werden.

Einfach nur Stille und Natur. Keine Straße führt aufs Vigiljoch. Die Seilbahn ist der einzige Weg, der die Gäste in sieben Minuten von Lana auf 1500 m Meereshöhe bringt: an einen Ort voller Kraft, an dem die Natur in Einklang mit sich selbst ist. Hier lebt eine aufrichtige Wertschätzung auf, gegenüber der Natur, dem Haus, den Gästen und den Menschen, die dort arbeiten. Denn die Menschen im vigilius mountain resort lieben ihre Aufgabe. Das zeigt sich insbesondere in der Achtsamkeit gegenüber noch so kleinen Details und in einer Gastfreundschaft, die ehrlich ist und von Herzen kommt.

Das Haus lädt ein, eins zu werden mit dem Rhythmus der Natur und sich auf jene Einfachheit einzulassen, wie sie die Umgebung in stiller Perfektion vorlebt. Zu dieser Umgebung gehören auch die reichhaltigen Mineralquellen vom Vigiljoch, deren kostbares Wasser überall im Haus – vom Wasserhahn bis zum Endlospool – durch die Leitungen fließt. Auch das kulinarische Angebot folgt dem Leitsatz: „einfach: köstlich.“ Die leichte, moderne Küche des Hauses steht für Harmonie und Ausgewogenheit. Die Zutaten dafür stammen zum überwiegenden Teil aus der nächsten Umgebung – von Landwirten, zu denen das Haus im aktiven persönlichen Kontakt steht.

Tage im vigilius mountain resort zu verbringen heißt gleichermaßen Zeit und Muße finden, um die Aufmerksamkeit ganz auf sich selbst und das eigene körperliche und seelische Wohlbefinden zu richten. Dabei zieht das Haus bei den Spa-Behandlungen intelligente Verbindungen zwischen den Schätzen der Südtiroler Bergwelt und den Weisheiten traditioneller und fernöstlicher Heilkunst. Mit move & explore bietet das Haus ein kostenloses Sportprogramm, das die Vorzüge des Berges sinnvoll und für alle Sinne nutzt – von Wake-up-Gymnastic oder Aqua-Pilates über Bogenschießen bis hin zu Laufen oder ausgedehnten Wanderungen zu den schönsten Plätzen des Vigiljochs. Natürlich können Gäste den vigilius Sport Guide auch für Privatstunden, einen Tag exklusiv für sich oder sogar für ein eigens konzipiertes Programm innerhalb einer Trainingswoche buchen.

Das Luxushotel vigilius mountain resort bietet Erholung und Ruhe im malerischen Südtirol

Das vigilius mountain resort ist ein Ort, der auf besondere Weise Energien fließen lässt. Es bietet den Raum, die Stimmung und die Atmosphäre, sich ganz ohne Anstrengung zu fokussieren. Auf sich selbst, auf die Themen, die sich stellen. Deshalb wird das vigilius mountain resort zu mehr als einer reinen Urlaubsdestination, es wird vielmehr zu einem Ort der Kreativität, der Inspiration und der Ruhe. Und damit geeignet für individuelle Auszeiten ebenso wie für Kreativ-Workshops in einer angeleiteten, auf Wunsch auch kuratierten besonderen Atmosphäre.

Der Spa-Bereich liegt im südlichen Teil des vigilius. Im Erdgeschoss befinden sich die meisten Anwendungsräume sowie ein solehaltiger Quellwasser-Pool, eine Sauna mit Panoramafenster, ein Dampfbad, ein Solarium, ein Indoor- und ein damit verbundener Outdoor-Whirlpool unter einem Lärchenwäldchen, sowie der Entspannungsbereich mit offenem Kamin. Im Untergeschoss gibt es weitere Anwendungsräume für Heubad, Fangopackungen und Massagen. Im Obergeschoss befindet sich der duy room, in dem im Rahmen des kostenlosen move & explore-Programms täglich meditative Übungen wie die Fünf Tibeter®, Pilates und vieles mehr angeboten werden. Der duy room wird auch für Meetings genutzt. Von hier aus gelangt der Gast direkt nach draußen in den Paradiesgarten mit Panoramaterrasse, deren Bauweise an eine in den Himmel führende Treppe erinnert.

Dass der Prophet im eigenen Lande nichts gilt, trifft auf das vigilius mountain resort nicht zu. Aus Wertschätzung und Respekt gegenüber den heimischen Produkten und Naturschätzen und aus Demut vor einer einzigartigen und mannigfaltigen Landschaft widmet sich das Hotel, das im Herzen der Alpen liegt und nur mit der Seilbahn erreichbar ist, dem Thema „alpin“. Wer im vigilius zu Gast ist, soll die Gelegenheit bekommen, die Alpen zu schmecken, und er soll das alpine Lebensgefühl beim Blick auf die Dolomiten ebenso erleben können wie im Haus selbst, mit allen Sinnen: durch kleine Details in der Gestaltung, dem fröhlichen Dialekt der Südtiroler, den Duft von Holz und Heu oder das Gefühl, wenn man über einen weichen Leinenstoff streift … Die Menschen im vigilius mountain resort sind mehrheitlich im Alpenraum aufgewachsen und treffen hier auf Kolleginnen und Kollegen aus verschiedensten Kulturkreisen und beruflichen Sparten. Dank der unterschiedlichsten Blickwinkel, die sie zur gegenseitigen Bereicherung nutzen, eröffnet sich hiermit ein ganz neuer Spielraum für vielfältige und kreative Gestaltungsmöglichkeiten und Interpretationen zum Thema „alpin“.

Im Winter betreibt das Vigiljoch ein kleines nostalgisches Skigebiet

Das autofreie Vigiljoch (1.800m), traditionsreich und mit nostalgischem Charme, zählt zu den schönsten Mittelgebirgslandschaften des Burggrafenamtes (Meraner Raum). Als eines der ersten 1912 mit der Seilbahn erschlossen, wurde dieses Stück Naturlandschaft in den 1950er bis 1970er Jahren zum Erholungsgebiet für prominente Meraner Kurgäste und zur Sommerfrische für die lokale Bevölkerung. Auch heute noch gilt es als eines der beliebtesten Ausflugsziele für Einheimische und Gäste.

Auf dem Vigiljoch gibt es 14 teils stark radonhaltige Quellen, die sich über ein 12 ha großes Quellgebiet erstrecken. Das kostbare Wasser wird als Meraner Mineralwasser abgefüllt, zu Forst Bier veredelt, speist die Therme Meran und wird wegen seiner großen Heilkraft seit fast 80 Jahren für Bäder und Trinkkuren eingesetzt. Auch im vigilius mountain resort sprudelt das frische Vigiljocher Quellwasser aus den Leitungen.

Ein kulturelles Schmuckstück auf dem Vigiljoch ist das St.-Vigilius Kirchlein, dessen Wurzeln ins 13. Jahrhundert zurückreichen. Über die intakten Natur- und Kulturlandschaften erstrecken sich gepflegte Wiesen, Almen und Wälder und offenbaren in ihrer ganzen Schönheit eine erstaunliche Vielfalt an Flora und Fauna. Besondere und für das Südtiroler Mittelgebirge typische Schmuckstücke sind die weitläufigen Lärchenwälder, die dem Vigiljoch zu jeder Jahreszeit besonderen Charme verleihen und im Frühling, Sommer und Herbst zu familiären Wanderungen einladen.

Im Winter betreibt das Vigiljoch ein kleines nostalgisches Skigebiet, das nur bei Naturschnee seine Lifte in Betrieb setzt. Fernab vom Trubel belebter Skigebiete, wagen hier vor allem Kinder und Skiamateure ihre ersten Abfahrten, ringsum breitet sich eine stille und unberührte Winterlandschaft aus, in der Winter- und Schneeschuhwanderer erste Spuren ins frische Weiß ziehen. Unterhalb des Sessellifts führt eine abenteuerliche, im Winter 2005 neu gestaltete Rodelbahn bis vor die Haustür des vigilius mountain resort.

https://www.vigilius.it