Die Türkei ist mit ihrem einzigartigen kulturellen und historischen Reichtum seit jeher ein Anziehungspunkt für Touristen aus aller Welt. Um die gegenwärtige Situation des Tourismussektors zu bewerten und eine langfristige nationale Tourismuspolitik zu entwickeln, hält das türkische Ministerium vom 1. bis 3. November 2017 einen Kongress in Ankara ab.

Nachdem bereits 1998 und 2002 Tourismus Conventions in Ankara stattfanden, lädt das türkische Ministerium vom 1. bis 3. November 2017 erneut zu einem Kongress. Im Fokus steht die langfristige und gesunde Entwicklung des Tourismussektors in der Türkei. Teilnehmen werden sowohl öffentliche Institutionen und Organisationen, Tourismusverbände, zivilgesellschaftliche Organisationen, Vertreter des Tourismussektors als auch akademische Organisationen. Teil der Agenda ist auch eine Evaluation der gegenwärtigen Herausforderungen.

Am 1. November wird ein Ministertreffen, moderiert vom Minister für Kultur und Tourismus, stattfinden. Im Anschluss werden 13 Kommissionen zu den folgenden Themen Beiträge präsentieren: Tourismuspolitik, Tourismusorganisation und Destinationsmanagement, Produktvielfalt und Nachhaltigkeit im Tourismus, Umweltplanungsinfrastruktur, Investitions-anreizfinanzierung, Gastgewerbe, Reisebüro und Transportwesen, Werbung und Marketing, digitaler Tourismus und Innovation, Tourismusausbildung, Fremdenverkehr, Kommunalverwaltung und Tourismus, Inlandtourismus und Gastronomie.

www.tuerkeitourismus.ch