Es wurde geschraubt, gedreht und hochtourig gearbeitet – vor wenigen Tagen eröffnete der neue Courtyard der Widder Garage im Augustinerhof 1. Jan Brucker, General Manager des Zürcher Widder Hotels, und sein  Team haben zusammen mit der Spirituosenmarke SUZE dem Innenhof der Bar kurzerhand ein neues Design verpasst. Rechtzeitig zum Auftakt der warmen Saison präsentiert sich der Courtyard als souverän inszenierte Sommerbar.

Das neue Konzept stammt aus der Feder der Designer Caroline Catherine Ziegler und Damian Fopp.

Das farbenfrohe Design im Courtyard verströmt Unbeschwertheit und heitere Lebensfreude. Fopp und Ziegler haben für den Innenhof eine klare Formensprache und expressive Farbigkeit gewählt. Lange Blockstufen dienen als Sitzbänke und geometrische Module als skulpturale „Raumteiler“. Aus den Fifties stammt das Design der Acapulco-Chairs, die in Zweier-Sets mit passenden Tischchen im Innenhof platziert werden. Alle horizontalen Oberflächen sind im Courtyard koloriert, die vertikalen Flächen meist in Weiß gehalten. Für viel Grün sorgen Pflanzen, Birkenbäumchen und die Weinranken, die an den Wänden des Innenhofs emporklettern.

Die Bar im Luxushotel Widder in Zürich soll eine Begegnungsstätte der Leichtigkeit sein

Die strahlende Farbigkeit des Interieurs mit leuchtendem Gelb, Orange und Weiß erinnert an die kontrastreichen Nuancen moderner Kunst, aber auch an das lebendige Logo des Suze-Likörs. Kein Wunder – der in Frankreich und in der Westschweiz so beliebte, würzig-kräutige Enzian-Likör ist in der Widder Garage der angesagte Trendsetter der Saison und kommt als Tonic oder eisgekühlter, fein-herber Longdrink daher.

Der Courtyard der Widder Garage entführt aus der Hektik des Alltags in den Barsommer. Der Partykalender hält eine Fülle an wöchentlichen Events bereit: mittwochs „Bubble Dog“, donnerstags „Out of Office“ und samstags „ASAP – After Shopping a Party“. Die Widder Garage ist Mittwoch bis Samstag ab 18 Uhr geöffnet.

Zu den Designern:

Caroline Ziegler arbeitet disziplinübergreifend zwischen den Bereichen Fashion-Styling, Interiordesign und Kunst. Dabei entwickelt und gestaltet sie visuelle Auftritte und räumliche Konzepte für ihre Auftraggeber. Ihre umfassenden Erfahrungen aus der Mode-, Design- und Luxusindustrie kommen bei der Realisierung ihrer Projekte zum Tragen. Caroline Ziegler studierte an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK), sowie an der Academy of Design and Crafts in Göteborg, Schweden. Sie arbeitete in Paris mit namhaften Fotografen, wie Paolo Roversi und Hans Feurer für renommierte Publikationen wie Vogue und Numéro, sowie verschiedene Luxusmarken. Nach ihrer Rückkehr aus Paris zeichnete sie für die kreativen Konzepte und das Management von ausgewählten Projekten bei der Agentur Neutral Zürich verantwortlich.

Damian Fopp ist ein in Zürich und London ansässiges Designstudio, das sich auf Möbel, Beleuchtung und Produktdesign sowie Interieurs, Installationen und Szenografien spezialisiert hat. Fopp absolvierte 2012 ein Studium an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) und arbeitete anschließend am Design Museum Zürich (Museum für Gestaltung). Bevor er sein eigenes Studio gründete, zog er nach London und besuchte das renommierte Royal College of Art, das er 2017 erfolgreich abschloss. Im gleichen Jahr wurde er mit dem Eidgenössischen Designpreis ausgezeichnet. Fopps Entwürfe befinden sich unter anderem in der ständigen Sammlung des Zürcher Design Museums.

Weitere Infos unter: www.widderhotel.com oder www.facebook.com/widdergarage