In diesem Jahr unterstützt Starbucks mit der Aktion #GiveGood zwei Charity Organistaionen, die es sich beide zur Aufgabe gemacht haben, kranken Kindern ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern – die Stiftung Wunderlampe sowie die Stiftung Theodora.

Die Stiftung Wunderlampe erfüllt mit ihrer Gründung im Jahr 2001 schwerkranken und behinderten Kindern in der Schweiz Herzenswünsche. Für diese Kinder ist das Leben oft eine endlose Schleife aus Krankenhausaufenthalten, Operationen und Einschränkungen. Die Stiftung Wunderlampe hilft dabei, diese Herausforderungen mit ein paar so dringend benötigten Momenten der Freude etwas zu erleichtern.

Karin Haug von der Stiftung Wunderlampe freut sich über das Engagement: «Dank der grosszügigen und wertvollen Unterstützung von Starbucks ist es der Stiftung Wunderlampe möglich, viele Wünsche von langzeiterkrankten und behinderten Kindern und Jugendlichen zu realisieren. Ein grosses Dankeschön an Starbucks und das gesamte Schweizer Team.»

Und auch Starbucks District Managerin Nadine Stenger, die sich bereits seit vielen Jahren für die Stiftung Wunderlampe engagiert, ist begeistert über die Zusammenarbeit: «In den vergangenen zwei Jahren haben wir eng mit der Stiftung zusammengearbeitet, haben in unseren Coffee Houses Spenden gesammelt und verschiedene Events organisiert und unterstützt. In diesem Jahr zum Beispiel helfen unsere Baristas am Weihnachtsmarktstand der Stiftung in Winterthur mit. Es ist schön zu wissen, dass Kindern mit unseren Spenden ein Moment des Glücks ausserhalb ihres schwierigen Alltags ermöglicht wird.»

Und auch die Stiftung Theodora verfolgt ein ähnliches Ziel. Seit 1993 befasst sie sich damit, Kindern im Spital oder im Pflegeeinrichtungen den Alltag zu verschönern. Aus diesem Grund besuchen jede Woche 70 Profi-Artisten Kinder in der ganzen Schweiz und zaubern ihnen durch musikalische und interaktive Animationen sowie lustige oder magische Vorführungen ein Lächeln ins Gesicht.

Sonia Gregorio von der Stiftung Theodora ist «sehr glücklich, dass sie mit Starbucks einen so guten und passenden Partner gefunden haben, der sie mit Spenden, aber auch bei ihrer täglichen Arbeit mit den Kindern tatkräftig unterstützt.»

Für Starbucks District Managerin Céline Previtali ist die Stiftung Theodora ein sehr persönliches Anliegen: «Die Stiftung ermöglicht es Kindern, Kind zu sein und nicht auf ihre Krankheit reduziert zu werden. Und auch die Unterstützung der Angehörigen ist ein wichtiger Bestandteil der Arbeit. Aktuell planen wir, unsere Coffe Houses für Worskshops mit den Familien der betroffenen Kinder zur Verfügung zu stellen.»

Zusätzlich zu einer Starbucks Spende an die Organisationen werden die Starbucks Partner auch in Zukunft mithelfen, Spenden zu sammeln und Bewusstsein für die Arbeeit der beiden Organisationen zu schaffen. Die Stiftung Wunderlampe wir vor allem von den Starbucks Teams in Zürich und Winterthur unterstützt, die bereits seit langem zusammenarbeiten. Die Stiftung Theodora ist den Starbucks Partnern in der Westschweiz eine Herzensangelegenheit und arbeitet eng mit den dortigen Partner zusammen.

Weitere Infos unter: www.starbucks.ch.