Sportwagenhersteller Porsche präsentiert die neusten Cayenne-Modelle

Die dritte Generation des Porsche Cayenne, der seit 2002 mehr als 760.000 Mal verkauft wurde, ist eine komplette Neuentwicklung. Das Fahrzeug vereint künftig noch mehr Porsche-typische Performance mit höchster Alltagstauglichkeit. Trotz erweiterter Serienausstattung wurde der Cayenne durch intelligenten Leichtbau bis zu 65 Kilogramm leichter. Zum Start werden zwei aufgeladene Sechszylinder-Benzinmotoren mit 340 PS im Cayenne und 440 PS im Cayenne S angeboten.

Optisch hat sich der Cayenne deutlich weiterentwickelt: „Unser oberstes Ziel war es, den Charakter weiter zu schärfen. Noch mehr Porsche, noch mehr Cayenne. Der neue Cayenne ist noch präziser, noch eleganter, noch athletischer und noch ausdrucksstärker“, so Michael Mauer, Leiter Style der Porsche AG, der gemeinsam mit Peter Varga (Leiter Exterieur Design) und Ivo van Hulten (Leiter Interieur Design) das Styling des neuen Cayenne vorstellte. Eine eigens vom deutschen Komponisten Jesse Milliner konzipierte „Sinfonie des Lebens“, vorgetragen vom Bohemia Symphonie-Orchester aus Prag und dem Bläser-Ensemble des Leipziger Gewandhausorchesters, dessen Partner Porsche ist, begleitete den ersten großen Auftritt des neuen Cayenne im Porsche Museum. Tänzer, Live-Musiker und eine aufwendige Licht-Inszenierung ergänzten die Sinfonie.

Marktstart mit Porsche Cayenne und Cayenne S

Das neue Porsche-SUV startet mit zwei Varianten: Der Cayenne mit Sechszylinder-Turbomotor und drei Litern Hubraum leistet 250 kW (340 PS) und entwickelt ein Drehmoment von 450 Nm. Damit erreicht bereits das Basismodell souveräne Fahrleistungen: Es beschleunigt in 6,2 Sekunden (mit Sport Chrono-Paket 5,9 Sekunden) aus dem Stand auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 245 km/h. Zweites Modell zum Marktstart ist der Cayenne S. Er wird von einem 2,9 Liter großen V6-Motor mit Biturboaufladung angetrieben. Dieses ebenfalls neu entwickelte Triebwerk leistet 324 kW (440 PS) und erreicht ein Drehmoment von 550 Nm. Das sind 15 kW (20 PS) mehr als beim Vorgänger. Entsprechend kürzer fällt mit 5,2 Sekunden (mit Sport Chrono-Paket: 4,9 Sekunden) die Beschleunigung von null auf 100 km/h aus. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 265 km/h.

Der neue Cayenne orientiert sich stark an der Sportwagen-Ikone 911: Der SUV ist in seiner dritten Auflage erstmals mit Mischbereifung und Hinterachslenkung zu haben. Zusätzlich zu diesen typischen Sportwagen-Features verbessern der serienmäßige aktive Allradantrieb, die Porsche 4D-Chassis Control, die Dreikammer-Luftfederung und die elektrische Wankstabilisierung Porsche Dynamic Chassis Control (PDCC) die Onroad-Fähigkeiten. Die Offroad-Tauglichkeit des trotz deutlich erweiterter Serienausstattung im Vergleich zum Vorgänger um bis zu 65 Kilogramm leichteren Cayenne bleibt dabei uneingeschränkt erhalten.

Schneller auf der Straße, souveräner im Gelände: neue Tiptronic S und PTM in den Cayenne-Modellen von Porsche

Der Cayenne verdankt sein erweitertes Leistungsspektrum zwischen Sportlichkeit und Komfort nicht zuletzt dem neuen Achtgang-Tiptronic S-Getriebe. Kürzere Schaltzeiten und sportlichere Übersetzungen in den unteren Gängen kommen der Onroad-Performance und der Geländetauglichkeit gleichermaßen entgegen. Am anderen Ende der erweiterten Spreizung sorgt der lang übersetzte achte Gang für niedrige Drehzahlen und optimierten Verbrauch beim entspannten Reisen.

Das sportliche Potenzial des neuen Cayenne lässt sich noch weiter ausschöpfen. Dafür hat Porsche das Sport Chrono-Paket nach dem Vorbild der Sportwagen neu geschnürt. Sichtbares Zeichen ist der Mode-Schalter am Lenkrad. Neben den Fahrmodi Normal, Sport und Sport Plus kann der Fahrer auch einen individuell konfigurierbaren Modus anwählen. Ein Druck auf den zentralen Sport Response Button aktiviert die auf maximale Performance abgestimmten Kennfelder von Motor und Getriebe. Zum Sport Chrono-Paket gehört auch der separat schaltbare PSM Sport-Modus, in dem der Fahrer das fahrdynamische Potenzial des neuen Cayenne vollständig ausloten kann.

Weniger Gewicht – geringerer Verbrauch – mehr Fahrspaß

Sportwagenbau ist Leichtbau. Nach dem Vorbild des 911 und des Panamera besteht auch die neue Karosserie des Cayenne aus einem intelligenten Verbund aus Leichtmetall und Stahl. Die Außenhaut ist vollständig aus Aluminium gefertigt. Auch Bodengruppe, Vorderwagen und nahezu alle Fahrwerkkomponenten bestehen aus dem Leichtmetall.

Ein besonderes technisches Highlight ist die innovative Lithium-Eisen-Polymer-Starterbatterie, die allein für eine Gewichtseinsparung von zehn Kilogramm gegenüber dem Vorgängermodell sorgt. Insgesamt sank das Leergewicht des Cayenne von 2040 auf 1985 Kilogramm – und das trotz deutlich erweiterter Serienausstattung, zu der jetzt unter anderem die LED-Hauptscheinwerfer, größere Räder, der ParkAssistent vorne und hinten, ein LTE-Telefonmodul inklusive WLAN-Hotspot, Porsche Connect-Dienste und ein vorausschauender Fußgängerschutz zählen.

https://www.porsche.com