Der Druck, immer gut und vor allem immer jünger auszusehen, steigt stetig. Unzählige Optionen sind mittlerweile am Markt und versprechen ewige Jugend. Eine Methode, die sehr vielversprechend ist und vor allem den Lifestyle betrifft, ist Slow Beauty. Dermatologin und Venerologin Dr. med. Karoline Zepter erzählt, weshalb gerade diese Methode so effizient ist und wie man dank ihr in zehn Jahren besser aussieht als heute.

«Slow Beauty heisst, das Altern hinauszuzögern und möglichst lange Zeit zum Stillstand zu bringen», sagt Karoline Zepter. Und dies hauptsächlich durch einen Wandel des Lebensstil und schlussendlich mit nur wenigen Komponenten. Denn: «Es bedeutet vor allem sich selbst Sorge zu tragen und mit Respekt zu behandeln. Bei Slow Beauty braucht es wenig statt viel. Das Wenige braucht es jedoch regelmässig, behutsam und mit Augenmass.»

Besonders wichtige Komponenten sind dabei folgende: Eine gute Ernährung, viel Bewegung, eigenständiges Denken und Lebensfreude. Karoline Zepter: «Diese Komponenten setzen am Kern der Alterungsprozesse an. Beispielsweise stützt richtige Ernährung und Nahrungsergänzung unser Immunsystem, repariert kleine Fehler, hält die wirklich schädlichen Entzündungsprozesse auf, schützt gegen äussere Gefahren und aktiviert diejenigen Hormone, die uns jung halten.» Und das Beste: Es wird einem mit der Zeit richtig Spass machen und braucht daher nicht mal gross Disziplin!

Karoline Zepter von pretabeaute.

Das Alter spielt keine Rolle, das Geschlecht schon

Wann mit dem Slow Beauty begonnen werden soll, spielt absolut keine Rolle. Denn es geht schlussendlich darum, möglichst lange die Persönlichkeit zu bleiben, die man in dem Augenblick ist. Karoline Zepter: «Wer sich mit 50 für Slow Beauty entscheidet, kann sicher sein, dieses spannende Lebensalter lange auszudehnen und in vollen Zügen attraktiv zu geniessen. Wer schon mit 30 Slow Beauty für sich entdeckt, bewusst Schäden wie Sonne und Rauchen meidet und regelmässig regenerierende Behandlungen wie Mesotherapie, Microneedling, Vampire Lifting und Skin Booster einsetzt, wird sehr lange einfach umwerfend jung, frisch und natürlich aussehen.»

Ein merklicher Unterschied gibt es jedoch bei den Geschlechtern: Während bei Frauen zwischen 40 und 50 hormonell extrem viel passiert und einbricht, altern die Männern langsam und stetig. Wer es von den Frauen aber schafft, diesen Sprung mit der richtigen Kombination aus gutem Lebensstil, den richtigen Behandlungen und hormonellem Ausgleich abzufedern, wird das Altern einfach aufhalten. Und trotz dem Vorteil der Männer beim Alterungsthema, dürfen diese das Thema nicht unterschätzen. Karoline Zepter: «Auch die Männer müssen – neben einem gesunden Lebensstil – ihre Haut schützen und regelmässig in einem Beauty Gym behandeln lassen. Hydra Beauty bietet sich insbesondere auch bei Männern an, da sie zu vermehrter Talgproduktion und Hornhautbildung neigen.»

Der persönliche Slow Beauty Tipp der Expertin

Karoline Zepter bringt die Slow Beauty Methode aber nicht nur an den Mann resp. die Frau, sie lebt diese auch selbst. «Eine super Kombination ist, zuerst einmal HIFU für die Straffung in der Tiefe und anschliessend Microneedling und PRP zu machen. Es dauert ein paar Monate, bis man den Effekt sieht, dafür ist es ganz natürlich frisch. Eine regelmässige Reinigung mit Hydra Beauty und Hydratation mit Skin Boostern und Sonnenschutz ist Pflicht! Dazu wirklich ausreichend Sport und möglichst vegetarische Ernährung, das hilft mir.»

Weitere Infos finden Sie unter: www.pretabeaute.ch/