Bodenbeläge müssen einiges (er-)tragen. Ganz oben auf der Liste der Härtetests für Einrichtung und Böden im Zuhause stehen Haustiere und Kinder. Hier leistet ein Teppich aus Sisal von Terr’Arte hervorragende und natürliche Dienste.

Sisalfasern zählen zu den weltweit wichtigsten Naturfasern, sie werden zu Tauen, Seilen Garnen, Teppichen und zahlreichen weiteren Produkten verarbeitet. Teppiche aus Sisal sind besonders robust und strapazierfähig. Die Nachfrage nach dem historisch bewährten Material wächst unterdessen auch wieder stark an. Denn mehr noch als für kleckernde Kinder, die begeistert im Flur Bobby Car fahren und ihr Spielzeug herumwerfen, wächst im Handel die explizite Nachfrage nach haustierfreundlichen Böden.

Hund und Katze als Härtetest

In rund einem Drittel der Schweizer Haushalte leben Haustiere wie Hunde und Katzen und mehr denn je leben sie mit im Wohnbereich. In Sachen Strapazierfähigkeit kann man sich problemlos an den planvolleren unter den Tierbesitzern orientieren. Denn in Anbetracht scharfkantiger Krallen und möglicher Malheure fragen sie nach entscheidenden Dingen – nach der Kratzfestigkeit, der Rutschhemmung oder der Nässeresistenz eines Belags. Zudem wünschen sie, dass der Boden möglichst schmutzabweisend ist – für den Fall, dass der Vierbeiner das herbstliche Wetter mal wieder voll auskostet. Haare während des Fellwechsels sollten leicht zu beseitigen sein und auch ein kleines oder grosses Missgeschick keine bleibenden Spuren hinterlassen.

Naturprodukt

Für Zwei- und Vierbeiner sind natürliche Materialien wieder auf dem Vormarsch. Teppich für Haustierbesitzer ist vor allem in Form von flach gewebten Teppichen sinnvoll. Hier sind Sisalteppiche ine gute Variante, sie geben hervorragend Halt, dämpfen Laute und Schritte und sind verhältnismässig leicht zu reinigen. Vor allem halten sie auch den scharfen Krallen von Katzen über Jahre stand.

www.terrarte.ch