Julien de Bourg stellt mechanische Uhren her, die für Präzision und Handwerk stehen. Jetzt lanciert das junge Schweizer Unternehmen wechselbare Lederarmbänder in 15 verschiedenen Farben – knallig, schlicht, sportlich. So kann man seinen Look jeden Tag neu aufpeppen, je nach Stimmung und Outfit.

Die Vision der Gründer der Uhrenmarke Julien de Bourg, Jennifer und Julian von Burg lautet: Das Verständnis von Luxus neu definieren und mechanische Werke, Design und Qualität für jedermann zugänglich machen. Das Zürcher Start Up entwickelt und verkauft mechanische Uhren zu fairen Preisen. «Unser Unternehmen entstand durch eine tiefe Leidenschaft für das Uhrenhandwerk. Bereits unser Grossvater legte den Grundstein für diese Familientradition», sagt Julian von Burg. Hinter Julien de Bourg steht eine hundertjährige Familiengeschichte in der Uhrenindustrie und die Liebe zum Detail angehaucht mit dem modernen Zeitgeist.

Eine Auswahl der neuen Uhrenbänder für Herren mit der Uhr Montrichard

Passend zum Sommer und Herbst bringt Julien de Bourg jetzt eine bunte Palette an neuen Lederarmbändern auf den Markt. «Für jeden ist etwas Passendes dabei», sagt Julian. Je nach Stimmung und Outfit kann man seine Uhr aufpeppen.

15 neue Farben, über 100 verschiedene Möglichkeiten

Insgesamt gibt es 15 neue Farben – und mit einer Uhr zusammen über 100 verschiedene Möglichkeiten. Eine sehr moderne Art, seine Uhr zu tragen.

Eine Auswahl der neuen Uhrenbänder für Damen

Für die Damen gibt es die Uhren Auverge und Beauvoir mit Zifferblatt Roségold, Black und Silver. Im Angebot sind Lederarmbänder in sieben neue Farben – von Nude über Sandton bis Türkis und Kirschrot. Zudem gibt es neu Bänder in Croco-Optik (Cognac, Black, Pine Green) sowie in Schwarz.

Bei den Herren gibt es die Uhren Saint-Rémy und Montrichard mit Zifferblatt Roségold, Black und Silver. Die Lederarmbänder für Herrenuhren sind in acht neue Farben erhältlich. Zudem gibt es ein Silikonband in Schwarz. Auch für die Herren gibt es Bänder in Croco-Optik (Chocolate, Black, Pine Green) sowie in Schwarz.

Weitere Infos unter: www.julien-de-bourg.com