Den Garderobenständer ‹GSZ› entwarf Stefan Zwicky bereits 2007 für Seledue. ‹GSZ› bewährt sich mittlerweile hundertfach an Büroarbeitsplätzen, in Lobbys von Banken, in Korridoren von Privatwohnungen oder in Eingängen von Restaurants. Mit der neuen Garderobe ‹GSZ-S› präsentiert Seledue nun eine einfachere Ausführung.


Die neue ‹GSZ-S› verzichtet auf Chromoberflächen und ist stattdessen komplett pulverbeschichtet nach Wunsch in sämtlichen RAL-Farben. Das Standrohr mit einer Höhe von 176 cm (25 x 2.5 mm) und der Wannenfuss bestehen aus Inox. Die rostfreie Wanne fängt zuverlässig das Wasser auf, das von Mänteln oder Schirmen tropft. Die Krone wird aus sechs grossen und sechs kleinen Metallhaken gebildet. Schlicht in der Formgebung sowie robust in der Bauart empfiehlt sich ‹GSZ-S› genauso für die Ausstattung von Objekten, wie für die Gastronomie, die Hotellerie oder für zuhause.

Stefan Zwicky, Jahrgang 1952, studierte an der damaligen Kunstgewerbeschule Zürich Innenarchitektur. Danach folgte eine Mitarbeit bei den renommierten Zürcher Architekten Robert und Trix Haussmann. Seit 1983 ist Stefan Zwicky mit seinem eigenen Büro im Bereich Architektur, Innenarchitektur und Möbeldesign tätig.

www.seledue.ch