Egal ob unauffällig, ausgefallen oder im Trend. Wer kennt Trends besser als die Stars und Schauspieler die damit ihre Brötchen verdienen? Männer und Mode klingt für viele Menschen widersprüchlich, denn oftmals sind diese Themen in der Männerwelt nur Nebensache. Aber nicht bei Menschen die in der Öffentlichkeit stehen oder bei Menschen die auch immer wieder von der Gesellschaft geschätzt und bewundert werden. Auch der Schauspieler Detlef Scholzen ist eine wahre Ikone, im Bereich Trend setting und zeigt sich immer wieder von seiner besten Seite. Eine Hauptrolle in der deutschen Erfolgsserie krass Schule oder auch TV Spots für Adidas oder den Luxusgiganten Porsche, sind für den Schauspieler bereits Alltag. Musikkünstler oder auch Schauspieler wie Detlef sind es, die für Trends verantwortlich sind und ihr Aussehen mit Kleidungsstücken perfektionieren.

Schauspieler Detlef Scholzen

Kleiden wie die Stars ist oft gar nicht so einfach!

Oftmals ist es nicht gerade einfach sich zu kleiden wie die Stars. So kommt es auch mal vor das der Schauspieler selbst seine Sakkos oder andere Kleidungsstücke gerne mal anfertigen lässt oder auch mal absolute Einzelstücke in New York kauft. Nur so kan man einen einzigartigen Trend entwickeln und sich auch vor Nachahmern schützen. Auch Markenprodukte von Gucci, Hugo Boss oder Versace dürfen natürlich nicht fehlen und gehören zur Grundausstattung der Stars. Sehr oft stecken tatsächlich auch Designer und große Modelabels hinter den Schauspielern um sie in echtem Glanz zu hüllen. Das macht es Fans oder Nachahmern oftmals sehr schwer die Trends zu kopieren. Man muss immer up-to-date sein, täglich und rund um die Uhr im Showbusiness. ZDF, RTL, VOX und viele weitere Sender buchen Stars wie Detlef nur, weil sie ein Einzigartiges Stil-Image haben, das sie von anderen Menschen unterscheidet. Bei dem nächsten Werbespot oder Spielfilm sollte man sich einfach mal die Mühe machen und auf die Details achten und schon könnte man up-to-date sein und den Trends folgen. Ob wir uns die Kleidung der Stars und Sternchen oder Luxus-Sakkos aus New York leisten können, das steht natürlich wieder auf einem ganz anderen Blatt Papier.




DMA PRESS RELEASE: SEBASTIAN NOREAGA