Reizvoll und breitgefächert. So präsentiert sich der Poggio alle Gazze dell’Ornellaia 2019 nach einem Werdegang im Keller in Holz, Zement und Edelstahl und einem Jahr Reifelagerung auf der Flasche. Dieser Weißwein ist eine elegante Expression von Sorgfalt und Stil des Weinguts. Er basiert auf Trauben von Sauvignon Blanc mit einem Hauch Vermentino und Verdicchio, die auf einigen kleinen Parzellen an der toskanischen Küste wachsen, umgeben von mediterraner Macchia, Schotterstraßen und Seekiefern. 

„Der Poggio alle Gazze 2019 ist das Ergebnis eines spät reifenden Jahrgangs“, kommentiert die Önologin Olga Fusari. „Die Verlängerung der Erntezeit hat die Entwicklung eines großen aromatischen Ausdruckspotenzials begünstigt, das sich in den intensiven Noten von Zitrusfrüchten und exotischer Frucht, in den Nuancen von geschnittenem Gras und Spargel widerspiegelt. Am Gaumen ist er lebendig und frisch mit einem charakteristischen, mineralischen und persistenten Finale».

Ein wechselhafter Jahrgang

Höchst variabel zeigte sich das Klima in 2019 mit Kälte- und Niederschlagsphasen sowie trockenen Hitzeperioden im Wechsel, so dass die Blüte etwa 10 Tage später als sonst einsetzte. Dank der langen Sonnentage im Juni konnte die Wachstumsentwicklung dann wieder aufholen. Das Wetter blieb den ganzen Sommer über schön mit Ausnahme von zwei Regentagen Ende Juli, die die Temperaturen wieder auf das normale jahreszeitliche Niveau brachten, ideale Bedingungen für eine zunehmende und vollständige Reifung der Trauben. Die Ernte des Sauvignon Blanc begann am 19. August und dauerte bis in die ersten Septembertage, während die späteren Sorten Vermentino und Verdicchio Mitte September ihre volle Reife erreichten.

Die sorgfältige Pflege der Trauben, vom Ansatz am Rebstock bis zum Transport in den Weinkeller, spiegelt den tiefen Respekt vor dem Ökosystem wider, um dessen Stabilität zu erhalten und das Gleichgewicht des Bodens und die Selbstregulierungskraft der einzelnen Rebstöcke zu fördern . Auf Ornellaia werden alle Aktivitäten mit hoher Aufmerksamkeit und ganz bewusst durchgeführt, um eine Rundum-Nachhaltigkeit zu erzielen, die sowohl Eingriffe an den Reben im Rhythmus der Natur als auch das soziale Wohl der Mitarbeiter umfasst.

Gepaart mit dem Küstenklima ergeben diese Parameter auf Ornellaia Weine mit einer einzigartigen Persönlichkeit. Ein mehrstimmiger Chor, der von Schönheit, Meereseinflüssen und Helligkeit erzählt. Die Weinbereitung erfolgt in fast „religiöser“ Achtung vor den Trauben und das Ergebnis fasziniert immer wieder. „Der Poggio alle Gazze verdankt seinen eleganten mediterranen Stil dem einzigartigen Mikroklima, das wir hier auf Ornellaia haben“, sagt Gutsdirektor Axel Heinz. «Diese authentische Gabe der Natur ermöglicht es uns, einen Wein zu erzeugen, der sich durch eine üppige Struktur und reife Fruchtnoten, kombiniert mit einem Stil großer Finesse, kennzeichnend für Ornellaia, auszeichnet.»

Sommer Projekt: Ambasciatori di Poggio alle Gazze

Und nach diesem langen Weg in Weinberg und Keller wird der Jahrgang 2019 auch zum Protagonisten eines neuen Projekts in den faszinierendsten Restaurants an der italienischen Küste. Unter dem Namen «Ambasciatori di Poggio alle Gazze»(Botschafter des Poggio alle Gazze) werden 10 Chefköche Natur und Charakter dieser Cuvée interpretieren und ein zu ihr passendes, besonderes Gericht kreieren. Die Restaurants werden auf der Speisekarte eine Mini-Vertikale mit vier Jahrgängen des Poggio alle Gazze anbieten und ein zum Wein passendes Ad-hoc-Rezept kreieren.

Über das Weingut

Der Name ORNELLAIA steht für Exzellenz in der Weinherstellung und ist authentischer Ausdruck der Schönheit der Toskana. Zum Gut gehören 115 Hektar Rebflächen an der toskanischen Küste, unweit der mittelalterlichen Ortschaft Bolgheri und der berühmten Zypressenallee. An der Spitze des Weinsortiments steht der Ornellaia Bolgheri DOC Superiore, umgeben vom „Second Vin“ Le Volte dell‘Ornellaia und dem roten Le Serre Nuove dell‘Ornellaia sowie den Weißweinen Ornellaia Bianco und Poggio alle Gazze dell‘Ornellaia. Der stete Einsatz des Teams und die optimalen mikroklimatischen und geologischen Bedingungen haben den Weinen des Gutes in wenig mehr als dreißig Jahren – 1985 war der erste Jahrgang des Ornellaia – zu großen Erfolgen bei italienischen und internationalen Weinliebhabern und Weinkritikern verholfen.