Der Poggio alle Gazze dell‘Ornellaia 2018, der traditionelle Weißwein des Guts, hat gerade sein Reifejahr auf der Flasche beendet und ist nun bereit dafür,  verwöhnte Gaumen zu begeistern. Als Blend aus überwiegend Sauvignon Blanc und einem Hauch Vermentino und Viognier interpretiert dieser Weißwein elegant und ungezwungen den typischen Stil des Hauses Ornellaia. 

Der Poggio alle Gazze dell’Ornellaia 2018 punktet mit einer großartigen Struktur und leuchtend strohgelben Farbe“ so beschreibt ihn Olga Fusari, die Önologin des Gutes: „Dieser Jahrgang begann mit Regen und endete im Sonnenschein. Charakteristisch für ihn war die lang dauernde und leicht verspätete Lese, die in der Note exotischer Früchte wiederzufinden ist, begleitet von den typischen Nuancen von weißem Pfirsich und einem zarten Vanilleton. Am Gaumen präsentiert er sich eingangs facettenreich und weich und zeigt großen Reichtum und eine ausgeprägte Würzigkeit  mit einem frischen, schön anhaltenden Finale“.

Jahrgang 2018 in Kürze

Nach einem heißen Jahr wie 2017 wirkte 2018 mit kalten Wintermonaten und ergiebigen Niederschlägen im Frühjahr wie eine kraftspendende Erquickung. Ab Juli trat die Magie des Mittelmeerklimas in Aktion und schenkte sonnige und trockene Tage. Die folgenden kühlen Septembernächte ermöglichten es den Trauben, Aromen und Säure wieder zu erlangen und zu bewahren. Dank des optimalen Klimas startete die Lese am 16. August mit Sauvignon Blanc und Viognier und zog sich bis Mitte September hin. Zwischen dem 17. und 25. September wurden zuletzt die Vermentino-Trauben in den Keller gebracht. 

Das Ausgangsprodukt ist essentiell, um so elegante und komplexe Weine im typischen Ornellaia-Stil zu erhalten

Dennoch darf es auch im Keller während der Vinifizierung und Verfeinerung nicht an sorgfältiger Aufmerksamkeit und Technik fehlen. Die erst im Weinberg und dann nochmals im Keller handverlesenen Trauben werden sanft abgepresst und die so erhaltenen Moste werden teilweise in neue und gebrauchte Barriques, teilweise in Edelstahlbehälter und Betonfässer gefüllt. Während der sechsmonatigen Reifung auf den Hefen erfolgen regelmäßige Batonnages, ein wichtiger Vorgang für die Weißweine von Ornellaia. Abschließend wird jedes einzelne Los verkostet und eingeordnet für den finalen Blend, der einmal abgefüllt, ein weiteres Jahr auf der Flasche verfeinert wird. „Unser Poggio alle Gazze dell‘Ornellaia ist ein ausdrucksstarker Wein mit genussvoller Komplexität schon ab dem Moment seiner Markteinführung“ erklärt Axel Heinz, Gutsdirektor von Ornellaia. „Aber nicht nur deshalb steht fest: seine enorme Vielfältigkeit und Würze, typische Eigenschaften für die toskanische Küste, geben ihm Tiefe und ein schönes Lagerungspotenzial“. 

Egal ob er noch in diesem Jahr getrunken wird oder später, der Poggio alle Gazze dell‘Ornellaia offeriert im Glas die Sonne seiner Heimat, der er seinen unverwechselbar mediterranen Charakter verdankt. Das einzigartige Mikroklima des Weinguts, ein wahres Geschenk der Natur, überträgt sich auf diesen saftigen und reichen Weißwein mit schöner Lebhaftigkeit und einer exzellenten Säureader, im Weinberg vom Meereswind der toskanischen Küste gestreichelt und verwöhnt.

Der Name Ornellaia, Exzellenz und authentischer Ausdruck der Schönheit der Toskana.

Das Gut liegt an der toskanischen Küste, unweit der mittelalterlichen Ortschaft Bolgheri und der berühmten Zypressenallee. An der Spitze des Weinsortiments stehen der Ornellaia Bolgheri DOC Superiore und der Ornellaia Bianco. Das Rotwein-Sortiment umfasst außerdem den Zweitwein Le Serre Nuove dell‘Ornellaia und den Le Volte dell‘Ornellaia, hinzu kommt noch der Weißwein Poggio alle Gazze dell‘Ornellaia. Der stete Einsatz des Teams und die optimalen mikroklimatischen und geologischen Bedingungen haben den Weinen des Gutes in wenig mehr als dreißig Jahren – 1985 war der erste Jahrgang des Ornellaia – zu großen Erfolgen bei italienischen und internationalen Weinliebhabern und Weinkritikern verholfen.