Bolgheri, – August 2022 – Bei Ornellaia hat die Ernte 2022 begonnen. Am 25. August wurden die ersten Trauben der roten Rebsorten gelesen. Eine Bestätigung für die frühe Reife des Jahrgangs, die schon bei den weißen Sorten zu beobachten war, deren Lese am 9. August startete. 

„Nach den ersten  Tagen der Ernte von Sauvignon Blanc, die nachts durchgeführt wurde, um die Frucht unversehrt und mit all ihrem Duft so gut wie möglich zu bewahren, kamen die lang erwarteten Gewitter um Ferragosto, den Feiertag Mitte August. Die ergiebigen Niederschläge verlangsamten den Reifeprozess leicht und machten es möglich, die Ernte von Sauvignon und Viognier in Ruhe zu Ende zu bringen. Es folgten Merlot und Vermentino. Die frühere Lese ist die logische Konsequenz einer Ausnahme-Saison“, bemerkt Gutsdirektor Axel Heinz.  

Axel Heinz – Estate Director

Hitze und Dürre stellten eine große Herausforderung dar. Ein grundlegendes Element für die korrekte Interpretation des Jahrgangs waren die agronomischen Entscheidungen für die Bewirtschaftung des Bodens und das Laub-Management. Es fehlte jedoch auch nicht an Elementen, die auf einen Qualitätsjahrgang hoffen ließen: Färbung unter hervorragenden Bedingungen, auf natürliche Weise begrenzte Produktionsmenge, potenziell reiche und konzentrierte Trauben.

„Von jetzt an und für die nächsten Tage wird es extrem wichtig sein, den Erntetermin für jede Rebsorte und  jede einzelne Parzelle noch präziser zu bestimmen. Bis heute lassen die ersten Eindrücke auf eine nicht gerade üppige Ernte schließen, die jedoch bei anhaltend gutem Wetter auf ein hochkarätiges Profil hoffen lässt. Vorhersagen zu treffen ist jedoch immer sehr heikel und komplex, wohl wissend, dass erst bei der Anlieferung der Trauben im Keller konkrete und realistische Beurteilungen abgegeben werden können“, erklärt Axel Heinz abschließend.