Auf dem Weingut in Bolgheri begann die Weinlese 2019 mit dem Sauvignon Blanc. Ein später, jedoch sehr vielversprechendes Jahrgang.

Die 34. Lese auf Ornellaia begann am vergangenen Montag und wie üblich wurden zuerst die Trauben der jüngsten Sauvignon Blanc Rebflächen geerntet. Die roten Sorten werden ab Anfang September in die Keller gebracht werden.

„Bisher glich das Wetter des Jahrgangs 2019 einer richtigen Achterbahnfahrt“ meint Gutsdirektor Axel Heinz. „Nach einem ausgesprochen kühlen Frühling verspätete sich die Wachstumsphase um mehr als eine Woche und diese Verzögerung setzte sich bis zur Blüte in den ersten Junitagen fort. Unmittelbar darauf folgten ein extrem heißer Juni und Juli, die wärmsten und trockensten der letzten Jahrzehnte, mit ergiebigen Regenfällen erst am Ende des Monats, die die lange Dürreperiode endlich unterbrachen. Inzwischen ist die Färbung der Beeren in allen Weinbergen abgeschlossen und die Lese hat begonnen.“

Der Eingang vom Weingut Ornellaia

Axel Heinz ergänzt: „Es ist jetzt noch zu früh, eine Prognose zum Qualitätsniveau des Jahrgangs abzugeben. Die Wetterbedingungen in den letzten Augusttagen und im September werden sicherlich auch noch Wirkung zeigen. Nichtsdestotrotz können wir bestätigen, dass 2019 ein später Jahrgang ist. Wir haben die Weinlese mit den jüngeren Sauvignon Blanc Rebstöcken begonnen, die in diesem Jahr erstmals in Produktion gehen. Die anderen weißen Trauben werden wir zwischen Ende August und Anfang September ernten. Mit den roten Trauben werden wir noch mindestens bis Anfang September warten und die Ernte wird voraussichtlich zwischen der ersten und zweiten Septemberwoche erfolgen.“

In Ornellaia ist die Begeisterung für die Lese 2019 nicht zu übersehen, vor allem, weil sie mit der weißen Rebsorte begann, die dem Weingut ganz besonders am Herzen liegt. Sauvignon blanc ist ein wichtiger Bestandteil des Ornellaia Bianco und des Poggio alle Gazze dell’Ornellaia den beiden Weißweinen, die mit derselben Sorgfalt und Liebe hergestellt werden, wie die bekannten Roten des Gutes.

„Wir haben in den letzten Jahren erkannt, dass es sehr wohl Platz für schöne Weißweine gibt, wenn man selektiv arbeitet und die richtigen Lagen auswählt“, betont Heinz.

2002 wurde die Produktion des sortenreinen Sauvignon Blanc „Poggio alle Gazze“ eingestellt, aber Axel Heinz vinifizierte im Weinjahr 2008 einen “neuen” Poggio alle Gazze dell’Ornellaia und nach Jahren kontinuierlicher Forschung wurde im Weinjahr 2013 schließlich auch der Ornellaia Bianco eingeführt.

http://www.ornellaia.com/de/