vly ist cremig wie Kuhmilch, schmeckt unglaublich lecker und ist voller gesunder Proteine und Nährstoffe. Nur statt der Kuh nutzt vly den Rohstoff Erbsenprotein. Entwickelt von drei jungen Unternehmern in Berlin gibt es die Milchalternative jetzt in drei Varianten. vly macht jeden Milchmoment im Tag zu einem besonderen Ereignis.

Das junge Unternehmen VlyFoods aus Berlin macht sich auf, den Lebensmittelmarkt zu revolutionieren. Mit gesunden, pflanzenbasierten und nährstoffhaltigen Produkten, die gut für die Umwelt sind.
Im Mittelpunkt stehen Erbsenproteine. Als erstes Produkt kommt die Milch mit dem Superprotein: Mit viel mehr Proteinen und Nährstoffen als Kuhmilch, frei von Gluten, Soja, Nüssen oder anderen Allergenen. Und unglaublich lecker!
Die Entwicklung ist in Berlin. Die Produktion in Deutschland. Der Vorteil? Hochwertiges Protein und deutlich weniger CO2 als bei Kuhmlich und anderen gängigen Alternativen.

Genuss und Gesundheit vom Müsli bis zum Nachmittags Latte
«Für uns zählt jeder Moment», sagt Nicolas Hartmann, einer der Gründer, ehemaliger Spitzensportler und ausgebildeter Ernährungswissenschaftler. «Das Müsli für den Start in den Tag, der Nachmittagskaffee oder jeder andere Moment alleine oder mit den Lieblingsmenschen.» Deshalb wurde vly entwickelt: eine pflanzliche Milchalternative, die wichtige Nährstoffe, Nachhaltigkeit und Geschmack vereint. Denn: «Jeder Moment ist es wert, keine Kompromisse einzugehen.»

Die Gründer von VlyFoods: Niklas Katter, Nicolas Hartmann und Moritz Braunwarth

Die fantastischen 3 – für jeden Moment
Die Original – unser Alleskönner, den man so einsetzen kann wie Vollmilch.
Die Ungesüsste ersetzt sogar die Magermilch. Im Punkt Funktionalität ist sie ohnegleichen. Daher ist sie perfekt für den Start in den Tag, z.B. in Müslis, Porridge, Smoothies etc.
Mit der Barista kann man seinen geliebten Latte zubereiten. Kaffee ist ihre Spezialität. Aber auch andere Heissgetränke profitieren von ihrer Neutralität.

Die vly Argumente:
Original: Mit einem Proteingehalt von 3.5% kann sie sich sehen lassen. Das sind mehr als 3 x von Hafermilch. Gleichzeitig gibt ihr der hohe Anteil an guten ungesättigten Fettsäuren eine Cremigkeit, die in der Pflanzenmilchwelt neu ist. Sie ist mit 1.4% minimal gesüsst – dies entspricht einem Drittel von Kuh- oder Hafermilch.
Ungesüsste: «Breakfast for Champions» – mit 5.2% Proteingehalt hat sie 50% mehr als Kuhmilch oder alle anderen Milchalternativen. Sie hat zudem kein gesättigten Fettsäuren (< 0.2 g/100 ml), komplett zuckerfrei und sehr wenig Kohlenhydrate (< 0.5 g/100 ml). Damit eignet sie sich sogar für Verfechter einer Low Carb oder ketogenen Ernährungsweise.
Barista: Die Variante für Kaffeespezialitäten aller Art. Sie hat den geringsten funktionalen Anspruch und den höchsten Neutralitätsanspruch. Trotzdem hat sie noch doppelt so viel Proteine und halb so viel Zucker wie Hafermilch. Sie eignet sich auch super zum Kochen und Backen.
➜Alle vly Produkte sind komplett allergenfrei (keine Laktose, kein Gluten, kein Soja, keine Nüsse, etc)
➜Alle vly Produkte basieren auf dem nachhaltigen Erbsenprotein. Erbsen sind nicht nur lokale Proteinlieferanten, sondern binden sogar Stickstoff im Boden.
➜Ausserdem ist Erbsenprotein reich an der essenziellen Aminosäure Lysin. Diese ist sehr wichtig in einer pflanzenbasierten Ernährung. Die EPIC Ernährungsstudie der Universität Oxford zeigt, dass Lysine unter der Gruppe Vegetarier und Veganer die limitierende Aminosäure war.
➜Mit Haferflocken kombiniert ergänzt das Erbsenprotein der vly Milch beispielsweise die fehlende Aminosäure und sorgt für ein perfektes Aminosäureprofil.
➜Sehr lecker!

Ab Januar gibt es die drei vly Varianten Original, Ungesüsst und Barista online unter www.vlyfoods.com für ein limitiertes Einführungsangebot von Euro 9.99 inkl. Versand.