Der Irpinia Rosato DOC ist ein reinsortiger Aglianico von Rebstöcken, die in einer Höhe von 600 Metern ü.M. auf vulkanischen und rauen Böden wachsen. Die Trauben der Rebzeilen, die für den „Visione“ bestimmt sind, werden während des ganzen Jahres sorgfältig gepflegt mit dem Ziel, das Terroir fein zu interpretieren. Die Trauben werden „im richtigen Moment“ gelesen und so gelingt es, die frische Säure und ein optimales Tanningerüst zu erhalten. Die ganze Eleganz des Buketts von Walderdbeeren, Himbeeren und Kirschen kommt darin perfekt zum Ausdruck.
Nach der Weinlese wird das Traubengut sofort in den Weinkeller in Sorbo Serpico gebracht, wo es sanft gepresst wird und nicht mehr als 50% seines Gewichts als Most gewonnen wird. Der Most verweilt nur kurz auf den Schalen. Sein zartes und kristallines Rosé ist klar erkennbar in der neuen satinierten Flasche mit 360°-Rillen, die Feudi di San Gregorio extra für diesen Wein kreiert hat.
Antonio Capaldo, seit 2009 Präsident von Feudi di San Gregorio, erläutert: „Visione ist eines der Schlüsselworte, die seit jeher zu Feudi di San Gregorio gehören. Wir schätzen die Vergangenheit (unsere eigene und die unserer Gegend), möchten diese aber als Projektionsfläche für die Zukunft nützen und unsere Entscheidungen frei von irgendwelchen Zwängen treffen. Das bedeutet für mich „Vision“. Und wir haben die Herausforderung angenommen und den Aglianico mit dem Visione in einem eigenständigen, unkonventionellen Irpinia Rosato DOC interpretiert.

Visione 2017 ist seit April im Handel.