B-Line hat an der diesjährigen Ausgabe des weit über die Grenzen von Italien hinaus bekannten Salone del Mobile in Mailand mitunter die für den Designer Joe Colombo charakteristische Kollektion Multichair präsentiert. Das ikonografische und skulpturale Möbel-System Multichair gehört mitunter zu den bedeutsamsten Stücken aus dem Hause B-Line, die am Salone del Mobile 2002 präsentiert wurden.

Zu den bedeutsamen Prestigestücken, die auf dem Salone ausgestellt werden, gehört der Sessel SUPERCOMFORT von Joe Colombo, den B-Line am Salone del Mobile 2022 zum ersten Mal präsentiert hat. Der Sessel SUPERCOMFORT, historisches Erbe von fraglosem Charakter und Wert aus dem Jahre 1964, ist ein ikonografisches und skulpturales Sitzmöbel von hohem figurativem und funktionellem Gehalt und bezeugt das mit Inbrunst vorangetriebene Konzept der Wiederauflagen, die die Marke seit ihren Anfängen prägen.

Dem Entwurf des Sessels Supercomfort durch Joe Colombo ging ein sorgfältiges ergonomisches Haltungsstudium. Die Grundidee bestand darin, ein einziges Blatt eines ausgeschnitten und fugenfreien Holzfurniers zu verarbeiten.Der Fertigungsprozess wurde produktionsbegleitend dadurch optimiert, dass das Gestell in zwei Blätter aufgeteilt wurde. Das eine, um die Kurve aus Rückenlehne, Sitzfläche und Armlehnen zu formen, das andere, um die Beine bequem auflegen zu können. Die Polsterung besteht aus einem segmentweise vernähten anatomischen Kissen mit differenzierten Abschnitten, die höchsten Komfort bieten. Ergänzt wird sie durch großzügige, um das Gestell geschlungene Abdeckungen der Armlehnen.

Vom selben Urheber und Gast der ätherischen Szenografie stammen die Sonderausgabe des Sitzsystems MULTICHAIR mit dem neuen Stoffbezug Sprinkles von Kvadrat Febrik, der legendäre Rollcontainer BOBY und das äußerst vielseitige Behältermodul RING.

MULTICHAIR – design Joe Colombo, 1970

Multichair – Stuhl, Sessel zum Plaudern oder zum Entspannen – wird dank der beiden verschiedenen Elemente, aus denen er sich zusammensetzt und die auch einzeln verwendbar sind, zu einem Transformationssystem. Die Kissen besitzen ein Stahlgestell, das mit Polyurethanschaumstoff gepolstert und mit elastiziertem Stoff bezogen ist, während das Spiel mit den Formen durch zwei verstellbare Lederriemen und Buchsen aus chromsatiniertem Stahl entsteht.

Neue LIMITED EDITION 2022 mit dem Stoff Sprinkles Febrik von Kvadrat.

https://www.b-line.it/

Unternehmensprofil B-Line

B-Line ist ein Unternehmen, das aus dem Wunsch seines Gründers Giorgio Bordin entstanden ist, einigen historischen Meisterwerken der italienischen Designlandschaft neues Leben einzuhauchen. Diese Werke sind mit den Jahren verschwunden und wurden vom unaufhaltsamen Wachstum eines Neuheiten schwangeren Marktes verdrängt. Einige der neu aufgelegten Produkte sind in die Geschichte eingegangen und haben das Design und die Kunst von mehreren Seiten geprägt, indem sie den Stil geformt und die Aufbruchsstimmung der 60er und 70er Jahre erfasst haben. Der Jungunternehmer Bordin konnte daher nicht tatenlos zusehen, wie diese Klassiker in Vergessenheit gerieten.

Der Weg, den B-Line 1999 einschlägt, beginnt also mit der Sicherstellung der Originalformen, um jene berühmten Designstücke wie den hochgepriesenen Rollcontainer Boby von Joe Colombo, der mit seiner unvergänglichen Attraktivität noch heute zwischen den Wänden der unterschiedlichsten Bereiche unterwegs ist, neu aufzulegen und teilweise auch in moderner Auslegung neu zu interpretieren.

Bereits seit den Anfängen präsentiert B-Line neben seinen Neuauflagen moderne Einrichtungstücke, die in Zusammenarbeit mit internationalen Designern entstehen. Konkrete, nutzbare und übergreifende Projekte, die die Belastung und die Ehre des Zusammenlebens mit den Grundpfeilern des Designs haben und bezüglich Charakter und Stil überzeugen müssen, um mit Nonchalance von Wohnbereich zu Arbeitsbereich und von Innen nach Außen wechseln zu können, in zunehmend hybriden und wandelbaren Räumen, wie es der zeitgenössische Lebensstil verlangt.

Geprägt von einem starken kulturellen Ansporn, achtet B-Line von Natur aus besonders auf Nachhaltigkeit, die vor allem von der Haltbarkeit seiner Produkte abhängt.

Große Sorgfalt beim Produktionsprozess und eine konstante Wartung der Bearbeitungswerkzeuge sind das Geheimnis dafür, dass für die Neuauflage der Klassiker auch heute noch die Originalformen aus den 70er Jahren verwendet werden können.

Sämtliche Produkte von B-Line werden komplett in Italien und tendenziell im Umkreis von „null Kilometern“ hergestellt. Das Unternehmen zieht heimische Firmen vor, die eine Fundgrube bemerkenswerter Fachkräfte sind und das Erbe großer Handwerkskunst und Exzellenz darstellen, das es zu schützen gilt.