Karawane Reisen macht das bunte Karnevals-Treiben in New Orleans und Sydney erlebbar

Was die närrische Zeit in Köln und Mainz für Deutschland darstellt, ist New Orleans für die Vereinigten Staaten und Sydney für Australien. Die Städte gelten als internationale „Faschings-Hochburgen“ und locken jährlich Millionen Schaulustige zu ihren bunten Paraden. Auf organisierten Rundreisen des Reiseveranstalters Karawane lernen Besucher die farbenfrohen Traditionen näher kennen. Die Paraden und Festivals finden im Frühjahr statt, mithin eine ideale Reisezeit für New Orleans und Sydney.

Karneval in Übersee
Traditionell beginnt die hiesige Faschingszeit am 11.11. Die Höhepunkte in Übersee finden allerdings im Frühjahr statt. Da die Hotels im Februar und März aufgrund der Mardi-Gras-Saison – die amerikanische Version des Karnevals – regelmäßig überlastet sind, ist eine frühe Buchung sehr empfehlenswert. Natürlich sollte man es sich auf einer Reise in die USA nicht nehmen lassen, auch die Sehenswürdigkeiten abseits der Metropolen zu besuchen, beispielsweise auf einer kombinierten Mietwagenreise und Flusskreuzfahrt auf dem authentischen Dampfer „American Queen“ durch die Südstaaten. Dazu bietet sich etwa die 21-tägige Tour „Whiskey, Elvis und der Mississippi“ (ab 3.814,- Euro pro Person) an, die in Cincinnati startet und entlang des Mississippi unter anderem durch Tupelo, die Geburtsstadt des „King of Rock“ Elvis Presley, sowie durch Memphis führt. Dank der regelmäßigen ­Abreisetermine lässt sich die Tour so legen, dass New Orleans just zur großen Mardi Gras Parade am 5. März 2019 besucht wird. Bei einem Besuch des Mammoth Cave National Parks, der für seine riesigen Höhlensysteme bekannt ist, kommen auch Naturliebhaber und Abenteurer auf ihre Kosten, bevor die Reise schließlich in New Orleans, der „Wiege des Jazz’“ und Mardi-Gras-Hochburg der USA, endet und die Party abseits des geplanten Reiseverlaufs beginnt. Der Süden kann natürlich nicht nur per Mietwagen und Dampfschiff, sondern etwa auch auf einer elftägigen Busreise („Der charmante Süden“, ab 1.929,- Euro pro Person) entdeckt ­werden – inklusive aller musikalischen Highlights, für die Städte wie New Orleans, Memphis und Nashville bekannt sind.

Partys im Känguru-Land
Auch im australischen Sydney wird Mardi Gras im Rahmen wochenlanger Festivals ausgiebig gefeiert. Dort ist es ein Festival der Schwulen und Lesben-Szene und wird kunterbunt gefeiert, im Jahr 2019 auf vielen Veranstaltungen vom 15. Februar bis 3. März. Wer die Stadt dazu noch abseits des bunten Treibens erkunden will, ist mit einem viertägigen Städtetrip („Sydney & Blue Mountains“, ab 894,- Euro pro Person) bestens beraten: Spaziergänge an der idyllischen Küste gehören hier ebenso zum Tagesprogramm wie ein Besuch der Blue Mountains im Westen, wo eindrucksvolle Schluchten und malerische Wasserfälle einen Kontrast zum schrillen Mardi Gras der Innenstadt bilden.
Den Rest des eindrucksvollen Kontinents entdeckt man auf der 20-tägigen Rundreise „Faszination Australien“ (ab 5.522,- Euro pro Person), die an dem berühmten Monolithen Uluru im Ayers Rock Resort und dem hünenhaften Kings Canyon vorbeiführt. Natürlich besuchen Teilnehmer dieser Tour auch das weitläufige Outback, das den größten Teil der Landesfläche in Beschlag nimmt. Alternativ zu den geführten Rundreisen bietet Karawane zahlreiche individuelle Mietwagenreisen an, die maßgeschneidert zusammengestellt werden. Diese Reisen sind individuell nach Bausteinprinzip anpassbar, buchbar in Reisebüros oder im Direktvertrieb unter www.karawane.de. Das Expertenteam des Reiseveranstalters steht für weitere Fragen zur Verfügung.

Über Karawane Reisen
Der als „TOP-Reiseveranstalter“ zertifizierte Spezialist für erstklassige Erlebnis- und Individualreisen in mehr als 80 Ländern sorgt für unvergessliche Urlaubs-Momente. Das 36-köpfige Team entwirft erlebnisreiche Touren, die auf individuelle Wünsche abgestimmt sind, und bietet persönliche Beratung.

Fotos: Karawane Reisen / Steffen Albrecht / Visit New Orleans / Tourism Australia / NOCVB

Foto: Visit New Orleans

New Orleans gilt als Karnevals-Hochburg der Vereinigten Staaten.

Foto: NOCVB

Per Dampfer kann man entspannt über den Mississippi reisen, um anschließend in New Orleans zu feiern.

Foto: Karawane Reisen

Sydney hat auch abseits des bunten Faschingstreibens vieles zu bieten – etwa sonnige Strandaufenthalte.

Foto: Karawane Reisen / Steffen Albrecht

In Australien können zahlreiche Sehenswürdigkeiten in und um Sydney herum besucht werden.