Pinzolo, Dezember 2018: Im Sommer 2019 eröffnet die italienische Inhaberfamilie Leali das zweite Lefay Resort – nach dem Gardasee nun in den Dolomiten. Das Lefay Resort & SPA Dolomiti in Pinzolo im weltbekannten Skigebiet Madonna di Campiglio setzt mit dem neu entwickelten Real Estate-Konzept der Wellness Residences neue Maßstäbe im Luxustourismus. Im Interview erklärt Managing Director, Alcide Leali Junior, exklusiv das Konzept der Eigentumssuiten mit Fünf-Sterne-Services.

Nach dem großartigen Erfolg des Lefay Resort & SPA Lago di Garda eröffnen Sie 2019 ein zweites Haus in den Dolomiten. Weshalb genau hier?

Alle Lefay Resorts werden von Grund auf neu gebaut. Die Baupläne folgen speziell entwickelten Designrichtlinien, die um das Herz der Anlagen, den hochmodernen Spa-Bereichen konzipiert und aufgebaut sind. Die ausgesuchten Destinationen der Resorts verkörpern die verschiedenen Landschaften und nachdem das erste Haus am Gardasee liegt, setzen wir unsere Mission nun in den Bergen fort. Wo sonst als in den Dolomiten, einer Weltkulturerbestätte der UNESCO, wäre dies passender?

Zum ersten Mal verkaufen Sie auch Ferienimmobilien. Was sind die Beweggründe dahinter?

Die Lefay Wellness Residences vereinen alle Werte unserer Marke perfekt: moderner Luxus, ganzheitliche Wellnesserfahrungen, Nachhaltigkeit und die Exklusivität von 5-Sterne-Services. Nachdem wir das Konzept des Wellnessurlaubs gänzlich neu erfunden haben, beginnen wir nun auch das klassische Modell des Ferienhauses zu revolutionieren. Es entsteht eine perfekte Kombination aus allen Vorteilen eigener Immobilien und eines Luxushotels.  Wir sind die ersten, die einen Lifestyle-Trend anbieten, der im Ausland bereits sehr erfolgreich ist, aber auf dem italienischen Immobilienmarkt noch eine absolute Neuheit darstellt.

Was unterscheidet die Wellness Residences von Angeboten in anderen vergleichbaren Resorts?

Mit den Lefay Wellness Residences bieten wir zukünftigen Eigentümern die außergewöhnliche Möglichkeit, einen Urlaub zu erleben, bei dem Luxus, Natur und Wohlbefinden nahtlos ineinander übergehen. Dieses neue Prinzip bietet die Exklusivität von etablierten Lefay-Services sowie die privilegierten Freiheiten, die Inhaber eines privaten Hauses genießen. Künftige Eigentümer haben nicht nur Zugang zu den Restaurants, sie können auch die einladende Atmosphäre der Lobbybar genießen oder sich im exklusiven, 5.000 m² großen SPA mit Pool, Saunen und einem rund um die Uhr geöffneten Fitnessstudio entspannen. Des Weiteren können Kunden einen eigenen Concierge-Service in Anspruch nehmen. Dieses Service-Niveau ist vor allem bei Zweitwohnungen selten. Und noch wichtiger ist die Tatsache, dass Lefay ein mittlerweile seit zehn Jahren bewährtes, weltweit einzigartiges Wellnesskonzept verkörpert, das mehrfach ausgezeichnet wurde.

Wer ist für die Architektur und das Interior Design verantwortlich?

Wie das erste Schmuckstück unserer Kollektion am Gardasee, stammt auch das Bauprojekt Lefay Resort & SPA Dolomiti aus der Feder des Architekten Hugo Demetz. Für das Innendesign wurde das Studio Alberto Apostoli aus Verona beauftragt – ein italienischer Innenarchitekt, der auf Wellnessbereiche spezialisiert ist und eng mit dem Lefay Resorts Project Team zusammengearbeitet hat, um die Pläne zu entwerfen.

Bei den Lefay Resorts handelt es sich um ein Familienunternehmen. Bedeutet das, dass jeder von Ihnen im neuen Projekt eigene Verantwortungsbereiche übernimmt?

Meine Mutter, Liliana Leali, und ich sind vor allem im Management-Bereich angesiedelt. Ich betreue insbesondere das Operative-, wie auch das Vertriebs- und Marketing-Team. Meine Mutter hingegen, die Geschäftsführerin des Unternehmens, ist primär für die Projekt- und Produktentwicklung verantwortlich.

Warum glauben Sie, sind in Italien bisher noch keine Immobilienmodelle für Hotels entstanden?

Das Konzept hat sich im letzten Jahr stark entwickelt und ich denke, es könnte sich in den nächsten Jahren in Italien weiter ausbreiten. Zudem ist auch wichtig festzuhalten, dass die Italiener gerne Immobilien kaufen: Im Durchschnitt besitzen Italiener sowohl ein Eigenheim, als auch ein Ferienhaus. Darüber hinaus gibt es in unserem Land weniger fest etablierte Luxus-Hospitality-Gruppen als im internationalen Vergleich.

Ist das Model „Residences in Resorts“ die Zukunft der Ferienhäuser?

Ja, ich denke schon. Das Luxus-Konzept prägt sich von Jahr zu Jahr mehr aus. Es ist nicht mehr nur eine Frage des Besitzens, eher eine des Bedarfs und nicht bloß eines Services, sondern eines exzellenten Services, der es den Menschen ermöglicht, Zeit zu sparen, sich zu entspannen und sogar eine Rendite für ihre Investition zu erzielen.

www.lefayresorts.com
www.lefayresidences.com

Natascha Sagorski | Vanessa Reuß
Weltenburger Str. 70 | 81677 München
Tel.: +49 (0)89 7879791 – 02 | E-Mail: natascha.s@pr-sc.de | vanessa.r@pr-sc.de
www.pr-sc.de