Der argentinische Sternekoch Mauricio Giovanini verzaubert die Gäste der Amàre Hotels diesen Sommer mit lateinamerikanischer Fusionsküche im Restaurant Hayaca

Chipa-Brot mit Molke und traditionell kolumbianischer Hogao-Soße, Dorade mit saurer Bananencreme und zum Nachtisch Tapioka mit Chanchanchara-Rum und Guaven-Eis – so ungewöhnlich die Kreationen von Küchenchef Mauricio Giovanini klingen, so besonders ist auch das Geschmackserlebnis für den Gaumen. Ab Juni 2019 tauchen die Gäste der Amàre Hotels in die lateinamerikanische Fusionsküche des argentinischen Sternekochs ein, denn die beiden Restaurants Hayaca in Marbella und im neu eröffnenden Amàre auf Ibiza servieren diesen Sommer eigens von Mauricio Giovanini kreierte Menüs in entspannter Atmosphäre auf der Dachterrasse oder direkt am Strand. Weitere Informationen unter www.amarehotels.com/de/amare-marbella/hayaca-de.

Küchenchef Mauricio Giovanini ist in Argentinien geboren und führt seit 2003 das Fine-Dining Restaurant Messina in Marbella. Seit 2016 darf er sich als dritter Argentinier überhaupt mit einem der begehrten Michelin-Sterne schmücken. Bei seiner Küche setzt Giovanini auf die Verwendung lokaler Produkte, traditionelle Zubereitungsmethoden sowie die moderne Interpretation klassischer Rezepte und mixt dabei kulinarische Einflüsse aus Kuba, Peru, Brasilien, Mexiko und seiner Heimat Argentinien.

Von 14. Juni bis 15. September 2019 kommen Gäste des Amàre Beach Hotel Marbella und ab der Neueröffnung am 24. Juni bis zum 26. Oktober des Amàre Beach Hotel auf Ibiza in den Genuss der lateinamerikanischen Gerichte von Mauricio Giovanini.

Über Amàre

Amàre – das sind stilvolle Designadressen für Gäste ab 16 Jahren. Die junge Hotelmarke, die zur spanischen Fuerte Group Hotels gehört, besticht mit lifestyligen und durchdachten Konzepten auf Vier-Sterne-Niveau und zählt aktuell zwei Hotels zu ihrem Portfolio. Das seit 2016 bestehende Amàre Beach Hotel Marbella begeistert mit seiner direkten Strandlage und ist gleichzeitig nur einen Steinwurf von Marbellas reizender Altstadt entfernt. Ab Juni 2019 heißt es dann auch auf der Kultinsel Ibiza: Amàre! – zusammengesetzt aus „Amor“ (Liebe) und „Mar“ (Meer). Die Architektur des Amàre Beach Hotel Ibiza fängt die Destination ein und gibt Dank ihrer Gestaltung mit viel Glas den Blick auf die Umgebung frei. Besonderen Wow-Effekt liefert hier der Infinitypool, der mit seiner unverbauten Aussicht auf die Bucht beeindruckt. Moderne und urban-lässige Zimmer bilden in beiden Hotels die Kulisse für einen entspannten Aufenthalt. Die Gäste werden in verschiedenen Restaurants mit regionaler und internationaler Küche verwöhnt und Gourmets freuen sich sowohl in Marbella als auch auf Ibiza über die Kooperation mit Sternekoch Mauricio Giovanini. Entspannung bieten die Wellness-Bereiche mit Anwendungen der exklusiven spanischen Kosmetikmarke Germaine de Capuccini. Die Rooftop-Bars sind Highlight beider Hotels und begeistern mit 360-Grad-Blick auf Stadt, Land und Meer – idealer Platz für das beste Urlaubs-Selfie, made in Spain. Weitere Informationen und Buchungen unter www.amarehotels.com.