Hamburg/München, 18. Juni 2018 — Reisetraum Südafrika nach Maß: Conny Stecker bereist seit mehr als 15 Jahren Südafrika und hat auf ihren vielen Reisen zahlreiche Highlights erlebt. Ihre Leidenschaft hat sie zum Beruf gemacht und designt erfolgreich individuelle Reisen nach Südafrika. Dass Südafrika neben der atemberaubenden Landschaft und den erlebnisreichen Safaris auch für Gourmets und Genießer einiges zu bieten hat, weiß Conny Stecker schon länger. Sie gibt untenstehend einige Tipps, wie auch die kulinarische Seite Südafrikas kennengelernt werden kann.

Kulinarische Routen zwischen den Weinbergen

In Südafrikas traumhafter Landschaft und dem warmen Klima gedeihen Weinreben besonders gut. Südafrika ist berühmt für seinen Wein und die Weinanbaugebiete rund um Kapstadt. Conny Stecker empfiehlt: „Auf der WineRoute verbergen sich fantastische Farmen und Weingüter, die man bei einem Roadtrip besuchen kann – etwa in Babylonstoren gibt es frische Produkte direkt aus dem Garten und dazu können Gäste den südafrikanischen Wein genießen.“

Wo die Weinreben gedeihen ist auch der Branntwein nicht fern: Südafrika hat eine über 300-jährige Geschichte des Branntweins und auf der Route 62 kann dieser auch selbst kennengelernt werden. Weltpremierte Brandys finden sich rund um Stellenbosch, Franschhoek und Wellington. Und auch Bierbrauereien haben Südafrika für sich entdeckt, so befindet sich von Johannesburg nach KwaZulu eine Bierroute.

Südafrikas Lebenselixier: Rooibos

Auch in Europa ist er bereits gut bekannt: Der Rooibos-Tee ist fester Bestandteil in Cafes und Teeregalen. In Südafrika wussten bereits die Ureinwohner um die wirksamen Kräfte des roten Busches. Im heißen südafrikanischen Hochsommer beginnt bereits ab Januar die Erntezeit. Geerntet werden kann erst, wenn die Pflanze 18 Monate alt ist – der kleine Busch wird dann an seinen Zweigen geerntet. Alle Versuche, den Rooibos außerhalb Afrikas anzubauen sind bisher gescheitert.

Street Food und Märkte in Kapstadt

Kapstadt ist auch die kulinarische Hauptstadt Südafrikas. In der Stadt finden sich mehrere Anbieter für ausgewählte Touren zu den ersten City Farms der Stadt, den besten Street-Food-Ständen und zu Urban-Gardening-Projekten in den umliegenden Townships. Urlauber kommen dort in den Genuss der veganen Xhosa-Küche begleitet von einem Glas des lokalen Township-Weingutes und lassen sich von den einheimischen Produkten der verschiedensten Märkte wie dem Slow Food Market oder dem Neighbourgoods Market inspirieren. Eine Safari der besonderen Art findet im Bo-Kaap Viertel statt. Die Cape Malay Cooking Safari führt Hobbyköche zu den bunten Läden und Cafés des Viertels, wo sie für das gemeinsame Abendessen einkaufen. In einem kapmalaiischen Familienhaus lernen sie wie man Masala und Samosas zubereitet.

Kapstadts Gin-Revolution

Nicht nur New York, London und Berlin: Auch in der „Mother City“ ist Gin derzeit sehr angesagt. In den letzten Jahren haben hier zahlreiche Bars, Destillerien und Boutiquen eröffnet, deren Besuch inklusive Tasting möglich ist. Dazu zählen zum Beispiel die The Gin Bar in der Wale Street und die Mother’s Ruin Hin Bar in der Bree Street. Original GinMarken vom Kap sind z.B. Inverroche Amber Gin, Six Dogs Karoo oder Blue Gin, Woodstock Gin Co, Hope on Hopkins, Cruxland oder die New Harbour Distillery. Und Conny Stecker hat noch einen besonderen Tipp: “Am besten schmeckt der Gin Tonic beim Sonnenuntergang im The Bungalow mit Blick auf die Bucht von Camps Bay und die Twelve Apostles.“

Über Zalected:

„The South African Travel Selection“ – Zalected ist spezialisiert auf maßgeschneiderte Individualreisen nach Südafrika im gehobenen und Luxussegment. Gründerin Conny Stecker ist bereits seit 15 Jahren regelmäßig in Südafrika unterwegs, so dass das Land zu ihrer zweiten Heimat geworden ist. Durch Zalected kann sie ihre Leidenschaft für diese Destination teilen. Mit einem 360 Grad Service kreiert Zalected exklusive Reiseerfahrungen sowie spezielle Reisepläne für Paare, Honeymooner, Familien, generationsübergreifende Reisende oder Reisende mit besonderen Bedürfnissen. Zalected arbeitet mit sorgfältig ausgewählten Partnern vor Ort zusammen. Das exklusive Portfolio beinhaltet zum Beispiel Kapstadt und die Winelands, die Garden Route, für Safaris den Krüger Nationalpark und Private Game Reserves, die Panorama Route, die Drakensberge oder die Wetlands.

www.zalected.com