Wer diese Woche von Montag bis Sonntag ein auserwähltes Planted-Gericht in insgesamt 37 Restaurants in Basel, Bern, Luzern, St. Gallen, Zug oder Zürich bestellt, bekommt eines kostenlos dazu. Uber Eats und das angesagte Schweizer Start Up Planted sind eine Kooperation eingegangen.

Der Bedarf nach gesundem und auch vegetarischem Essen ist im Aufschwung. Dies zeigt sich auch im Bestellverhalten bei Uber Eats.

Die aufstrebende Delivery-Plattform und das angesagte Schweizer Start Up Planted sind eine Kooperation eingegangen: Wer diese Woche von Montag bis Sonntag in insgesamt 37 Restaurants in Basel, Bern, Luzern, St. Gallen, Zug oder Zürich bei Uber Eats ein auserwähltes Gericht mit Planted bestellt, bekommt eines kostenlos dazu. Ideale Voraussetzung, dass mehrere Personen die Alternative zu Fleisch geniessen können. Planted stellt die zusätzlichen Produkte zur Verfügung.

Die Restaurants:

Basel: Tuk tuk Thaikitchen, Boo Messeplatz, LeBua, Mexis, Lomas, Nooch Asian Kitchen Stadthausgasse, Malibu Nation, dean&david Centralbahnplatz
Bern: Nooch Asian Kitchen Aarbergergasse, India4You
Luzern: Wild Bowls, Nooch Asian Kitchen Kriens, Nooch Asian Kitchen Mall of Switzerland, dean&david 
St. Gallen: dean&david, ONO Bowls
Zug: kaisin, dean&david
Zürich: kaisin. Oerlikon, Wild Bowls, Veganitas, O’K, Taj Palace, not guilty Oerlikon und Stauffacher, SESH Glattzentrum, Be Heroes in Schlieren, Oerlikon, Albisriederplatz, Beetnut Lagerstrasse, Nooch Asian Kitchen an der Badenerstrasse, Heinrichstrasse und Richti, Miss Miu Europaallee, dean&david

«Für uns ist die Kooperation mit Uber Eats ein wichtiger Schritt, um auch während dem Restaurant-Lockdown leckere pflanzliche Gerichte auf die Speisepläne der Konsumentinnen und Konsumenten zu bringen”, sagt Tilo Hubmann, Sales Manager Switzerland von Planted. “Durch die schweizweite Reichweite von Uber Eats mit rund 2’000 lokalen Restaurants bietet uns diese Kooperation die Möglichkeit, unsere Mission nach einer gesunden und nachhaltigeren Verpflegung weiter voranzutreiben.»

 “Uber Eats möchte nicht nur den bestmöglichen Service bieten und Kunden mit den richtigen Restaurants in Kontakt bringen. Wir wollen auch einen Beitrag für eine gesunde und umweltbewusste Ernährung leisten und den sich ändernden Bedürfnissen unserer Nutzer gerecht werden. Die Kooperation mit Planted bietet dafür die perfekte Gelegenheit”, sagt Kamilla Lambotte, General Manager Uber Eats Schweiz.

Uber Eats ist stets daran interessiert, mit anderen Marken zusammenzuarbeiten, um für die Kundinnen und Kunden einen Mehrwert zu generieren. So bestehen bereits Kooperationen mit Firmen wie McDonalds und Starbucks.

Weiterer Ausbau des Angebots für Kunden und Restaurants geplant
Aktuell ist Uber Eats in den 20 Schweizer Städten Bern, Zürich, Basel, Genf, Lausanne, Montreux, Morges, Neuchâtel, Nyon, Vevey, Fribourg, Luzern, Sion, St. Gallen, Winterthur, Thun, Yverdons Les Bains, La Chaux de Fonds, Solothurn  und Frauenfeld verfügbar. Mittlerweile arbeitet Uber Eats in der Schweiz mit rund 2000 lokalen Partner-Restaurants zusammen. Für die kommenden Monate ist ein weiterer Ausbau der Services geplant.