Heile Welt und unberührte Natur … Durchatmen und Loslassen … die Sorgen sind ganz weit weg und das Leben ist wunderschön, sobald man im romantischen Jagsttal ankommt und die herrliche Landschaft, die kulinarischen Köstlichkeiten, die hochkarätige Kunst und Kultur sowie die zahlreichen sportlichen Aktivitäten entdecken und geniessen kann. Der perfekte Ort, um all dies ausgiebig zu erleben, ist der geschichtsträchtige 4-Sterne Landgasthof Jagstmühle im Hohenloher Land – nordöstlich von Stuttgart. Das Hotel offeriert dazu ein sehr attraktives Arrangement mit dem vielversprechenden Namen AUSZEIT – RUHE GENIESSEN!

Die malerische Jagstmühle, ideal gelegen an einer seit jeher beliebten Brücke über die Jagst, kann auf mehr als Tausend Jahre Geschichte zurückblicken. Heute wird das idyllische Anwesen als Hotel geführt mit 26 Zimmern und Suiten auf drei Gebäude verteilt sowie zwei verschiedenen Restaurants.

Das Haupthaus beherbergt elf grosszügige, hochwertig und mit viel Liebe zum Detail eingerichtete Doppelzimmer. Das sogenannte Gästehaus umfasst elf im edlen Landhausstil möblierte Doppelzimmer in unterschiedlichen Kategorien, beispielsweise das Maisonette-artige Familienzimmer oder die rollstuhlgerechte Suite im Erdgeschoss. Die Jagsthütte liegt circa 80 Meter von der Rezeption entfernt und offeriert vier individuell zugeschnittene Apartments, die alle über einen Balkon bzw. eine Terrasse verfügen und einen traumhaften Blick auf die zum Hotel gehörende Jagstinsel bieten. Die vier Suiten wurden im Frühjahr 2022 neu und äusserst geschmackvoll gestaltet und erstrahlen nun in hellen, sanften Farbtönen. In einem der Studios wurde auch eine kleine Kochnische integriert.

Kulinarische Hochgenüsse in zwei verschiedenen Restaurants: «Mühlenscheune» und «Restaurant»

Der Patron und hochdekorierte Küchenchef Steffen Mezger ist in der Region aufgewachsen und hat hier auch sein Handwerk erlernt, bevor es ihn ins Restaurant «Atelier» im Grand Hotel Bayerischer Hof nach München zog, wo er einen Stern im Guide Michelin erkochte, bzw. in die «Residenz Heinz Winkler» in Aschau im Chiemgau, die mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet wurde. Er kennt daher die erstklassigen Produkte der Geniesser-Region Hohenlohe, wie Limpurger Rind, Boeuf de Hohenlohe oder Schwäbisch-Hällisches Landschwein – und vor allem auch die jeweiligen Top Produzenten. Gemeinsam mit seinem Team kocht Mezger mit viel Passion und Kreativität auf allerhöchstem Niveau.

Bei seinen Gourmet-Menüs im «Restaurant» konzentriert er sich voll und ganz auf das einzelne Produkt und geht geschmacklich ans Limit – und nur so entstehen nie gekannte, sensationelle Gaumenkitzler. Dabei spielen vornehmlich japanische Aromen eine wichtige Rolle, die das Süss-Säure-Spiel perfekt abrunden. Kein Wunder, dass der Restaurantführer Gusto ihn sogleich mit sieben von zehn Pfannen bewertet hat! Übrigens – wer auf Fleisch verzichten möchte, kann mit einem sensationellen vegetarischen Menü den Kulinarikhimmel erklimmen. Für die passende Weinbegleitung sorgt Sommelier Jürgen Alt, der mit seiner ausgezeichneten Wein-Expertise einen top-sortierten Weinkeller aufgebaut hat. 

Das stilvolle Gourmet-Restaurant begeistert die Gäste auch mit seinem eleganten Landhausstil und einem ganz besonderen Wohlfühl-Ambiente. Die mit hellem Holz verkleideten Wände, der rustikale Holzboden, ein gemütlicher Kachelofen und die hellen Stuhlhussen schaffen eine angenehme Atmosphäre. Das angeschlossene Kaminzimmer ist hervorragend geeignet für Feierlichkeiten oder kleine Meetings. 

In der heimeligen «Mühlenscheune» werden veredelte schwäbische Klassiker – wie Käsespätzle, Zwiebel-Rostbraten oder Rinder-Rouladen – serviert, die ebenfalls fantastisch munden. Die Devise «frisch und saisonal» steht über allem und passt ins wichtige Thema Nachhaltigkeit. Hier fühlen sich alle wohl, vom Wanderer, Radfahrer bis zum Hotelgast. 

Die traumhafte Region

Das Hohenloher Land – auch als «Schwäbische Toskana» bekannt – fasziniert mit seiner unberührten Naturlandschaft, den wildromantischen Flüssen Kocher und Jagst, zahlreichen Badeseen, wundervollen Weinbergen, blühenden Rapsfeldern und grünen Alleen sowie den entzückenden kleinen Dörfern und Städtchen. Nicht zu vergessen die zahlreichen historischen Burgen und prächtigen Schlösser, Kirchen, Klöster und Museen und ganz wichtig die herzliche Gastfreundschaft der Menschen. 

Es gibt unzählige Tipps für Kunst- und Kulturfans, beispielsweise das mittelalterliche Städtchen Schwäbisch Hall mit seinem eindrucksvollen Marktplatz, der faszinierenden Kunsthalle Würth und den berühmten «Freilichtspielen Schwäbisch Hall» auf der Freitreppe der Stadtkirche St. Michael. Weitere attraktive Ausflugsziele sind das Kloster Schöntal, das Renaissance-Schloss Neuenstein oder das auf einer Bergzunge hoch über dem Jagsttal liegende imposante Schloss Langenburg mit dem Deutschen Automuseum.

Rund um die Jagstmühle findet man zudem ein wahres Wanderparadies mit Routen, die so schöne Namen tragen wie die «Pfade der Stille» oder der «Kulturwanderweg Jagst». Freunde des Radsports können die traumhaften Strecken des Kocher-Jagst-Radweg erfahren und dabei auch die kulinarischen Schätze des Hohenloher Geniesserlands entdecken. Eine Vielzahl von Bio-Bauernhöfen und Direktvermarktern verkauft die köstlichen Erzeugnisse ganz frisch an die Kunden. Auch zahlreiche heimische Winzer laden zu Weinverkostungen in ihre Keller ein.

Das Top Arrangement zum Seele baumeln lassen und Geniessen: AUSZEIT – RUHE GENIESSEN!

Zwei Übernachtungen inklusive Frühstücksbuffet, Nachmittagsjause, kostenloser Minibar
Aperitif und 3-Gang Menü mit korrespondierenden Weinen am Anreisetag
5-Gang Menü mit korrespondierenden Weinen am zweiten Abend

ab 395 Euro pro Person im DZ

Ganzjährig buchbar auf Anfrage und nach Verfügbarkeit.

****Sterne Landgasthof & Hotel Jagstmühle
Jagstmühlenweg 10
D-74673 Mulfingen-Heimhausen
Telefon: +49 (0)7938 / 90 300

rezeption@jagstmuehle.de
www.jagstmuehle.de