JAGUAR XE und XF – Neue 300 Sport Modelle und Sprachsteuerung serienmässig

Zum Modelljahr 2023 bietet Jaguar mit den neuen 300 SPORT Modellen für seine Limousinen Jaguar XE und XF mehr Auswahl und Technologie denn je. Durch die in allen Modellen serienmäßige und mit dem hochmodernen Infotainment System Pivi Pro verlinkte Sprachsteuerung Alexa inklusive neuer what3words-Navigation können sie alle Vorzüge intuitiver sprachgesteuerter Kommandos und Erlebnisse nutzen.

Die neuen 300 SPORT Modelle werden ausschließlich mit dem 221 kW (300 PS)* starken Ingenium Vierzylinder-Turbobenziner sowie Allradantrieb mit Intelligent Driveline Dynamics angeboten. Sie heben sich durch ein Black Pack, ein schwarz glänzendes Kontrastdach und ab der B-Säule durch getönte Scheiben (Privacy Glass) von den übrigen Modellen ab. Für den XE 300 SPORT und die XF 300 SPORT Limousine steht außerdem ein Panorama-Schiebedach zur Wahl; für den XF Sportbrake 300 SPORT ist ein fest installiertes Panoramadach erhältlich.

Der XE 300 SPORT steht auf markanten 20-Zoll-Rädern in Dark Satin Grey mit diamantgedrehtem Finish. Die 20-Zoll-Felgen für die XF 300 SPORT Limousine und den XF 300 SPORT Sportbrake mit fünf geteilten Speichen sind in zwei Ausführungen erhältlich: Gloss Silver und Gloss Black mit Gloss Black-Einsätzen.

Der Ingenium Vierzylinder-Benzinmotor leistet 221 kW / 300 PS

Neben allen Uni- und Metallic-Farben krönen zwei Premium-Metallic-Lacke – Carpathian Grey und Silicon Silver – die für beide Modellreihen zusammengestellten Farbpaletten. Highlights der modernen und mit hoher Handwerkskunst gestalteten Innenräume von XE und XF 300 SPORT sind die Holzfurniere Monogram Aluminium und Satin Charcoal Ash, die haptisch angenehmen Metall-Lenkradschaltwippen und die metallisch glänzenden Pedale.
Neben Eleganz und Raffinesse glänzen die neuen 300 SPORT Modelle mit souveräner Leistung und Agilität, die Kunden/innen von einem Jaguar erwarten.

Die Doppelquerlenker-Vorder- und die Integral-Link-Hinterradaufhängung bilden die Basis für ein dynamisches Handling. Über das Regelsystem Adaptive Dynamics werden die Dämpfungskräfte zwecks optimaler Balance zwischen Komfort und Agilität kontinuierlich und ohne Zutun des Fahrers oder der Fahrerin angepasst. Über die Zusatzfunktion Configurable Dynamics lassen sich die Kennlinien der Lenkung, des Fahrwerks und des Antriebsstrangs zusätzlich nach persönlichen Vorlieben einstellen.

Der laufruhige, durchzugsstarke und sehr spontan ansprechende Ingenium Vierzylinder-Benzinmotor leistet 221 kW (300 PS)* bei einem maximalen Drehmoment von 400 Nm. Im Paket mit dem Allradantrieb mit Intelligent Driveline Dynamics sind so unter allen Bedingungen immer ausreichend Leistung und Traktion abrufbar. Mit diesem Antriebsstrangs beschleunigt der XE 300 SPORT in nur 5,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h; die XF 300 SPORT Limousine und der XF 300 SPORT Sportbrake absolvieren den Standardsprint in 6,1 beziehungsweise 6,2 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt in allen Fällen 250 km/h.

XE- UND XF-ANTRIEBSSTRÄNGE FÜR DAS MODELLJAHR 2023

Zusätzlich zum Top-Motor offeriert Jaguar für XE und XF den hocheffizienten Vierzylinder Ingenium-Diesel-Mildhybridmotor (MHEV), wahlweise mit Heck- oder Allradantrieb. Das 150 kW (204 PS)* starke Aggregat entwickelt ein beeindruckendes Drehmoment von 430 Nm, wobei das MHEV-System primär dazu dient, die Laufkultur und das Ansprechverhalten zu verbessern. Es gewinnt mit Hilfe eines Riemenstartergenerators (BiSG) Energie zurück, die sonst beim Bremsen oder Lupfen verloren ginge und speichert sie in einer kompakten 48-Volt-Lithium-Ionen-Batterie. Beim Anfahren wird sie im Stil eines Turboeffekts zum zügigen Beschleunigen genutzt und sorgt zudem für ein besonders leises und schnelles Ansprechen der Stopp/Start-Funktion.

Dieser Selbstzünder bekleidet innerhalb des Motorenportfolios für XE und XF die Rolle des Sparmeisters. Im XE mit Heckantrieb begnügt er sich mit einem Verbrauch von 4,4 l/100 km)* und CO2-Emissionen von nur 116 g/km. Die entsprechenden Werte für die XF-Limousine mit Hinterradantrieb lauten 4,5 l/100 km und 119 g/km*.

Alternativ zur Wahl steht der Ingenium Vierzylinder-Benziner mit 184 kW (250 PS)*. Dieses Aggregat steht ausschließlich in Kombination mit Hinterradantrieb im Programm und entwickelt im weiten Bereich zwischen 1.300 und 4.500 U/min ein maximales Drehmoment von 365 Nm. Beim Sprint von 0 auf 100 km/h bleibt der Zeiger der Stoppuhr bei der XF Limousine nach 6,8 Sekunden und bei der XF Limousine beziehungsweise beim XF Sportbrake nach 6,9 beziehungsweise 7,1 Sekunden stehen.

Die Antriebspalette für XE und XF im Modelljahr 2023 im Überblick:
 
Benziner

184 kW (250 PS), 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbo mit Hinterradantrieb und Automatik
221 kW (300 PS) 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbomotor mit Allradantrieb und Automatik

Diesel

150 kW (204 PS), MHEV, 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbo mit Hinterradantrieb und Automatik
150 kW (204 PS), MHEV, 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbo mit Allradantrieb und Automatik

FRAG› ALEXA

Ab sofort hören die neuen 300 SPORT Varianten – wie alle anderen XE- und XF-Modelle –dank der ab Werk installierten intelligenten Sprachsteuerung Alexa aufs Wort. Über eine nahtlose Integration hält das bereits aus Anwendungen im Home Bereich bekannte Bedienerlebnis nun auch Einzug in die Cockpits. Folge: eine natürliche Sprachinteraktion mit den Features des hochmodernen Pivi Pro Infotainment Systems. Via Alexa lassen sich Navigation und Telefon steuern, Playlists auswählen, Podcasts, Hörbücher, Nachrichten und Wettervorhersagen aufrufen sowie Terminkalender und Einkaufslisten managen. Dabei können die Augen die ganze Zeit auf der Fahrbahn und die Hände am Lenkrad verbleiben.

Aufforderungen wie „Alexa, führe mich nach Hause“, „Alexa spiel meine Chill-out-Playlist!“ oder Fragen wie „Alexa, wo ist der nächste Kaffee-Stopp?“ lassen sich allein per Spracheingabe erledigen. Darüber hinaus ist es möglich, über kompatible Smart Funktionen [3]zum Beispiel die Heizung und das Licht im Eigenheim auch fernzusteuern und zu programmieren, so zum Beispiel mit dem Kommando: „Alexa, stell die Temperatur im Wohnzimmer auf 20 Grad ein.“ 

JAGUAR XE UND XF: NEUE 300 SPORT MODELLE UND SPRACHSTEUERUNG ALEXA SERIENMÄSSIG ÜBER DIE GESAMTEN MODELLREIHEN HERUNTERLADEN  

Und das Beste: Da Alexa in der Cloud „lebt”, wird die Spracherkennung dank automatischer Software-over-the-air-Updates [4]mit der Zeit dank zusätzlicher Features immer intelligenter und vielseitiger anwendbar sein.

Neben Alexa warten die neuen Jaguar XE und XF mit einer Fülle weiterer Technologien auf, die das Reisen einfacher und angenehmer machen. Das Smartphone-Paket mit kabellosem Apple CarPlay® ist ebenso Standard wie Android Auto™. Darüber hinaus können mit Pivi Pro zwei Telefone gleichzeitig verbunden werden, und ein optionales kabelloses Ladepad unter der Mittelkonsole verfügt über einen Signalverstärker zur Verbesserung des Netzempfangs und des WLANs.

Die what3words-Navigation

Eine weitere Innovation verbirgt sich hinter der in das Pivi Pro integrierten what3words-Navigation. Bei diesem Dienst wird die Erdoberfläche in ein Raster mit 3×3 Meter großen Vierecken unterteilt. Jedes Viereck auf der Welt bekommt eine eindeutige Bezeichnung aus drei zufällig gewählten Wörtern. Das Quadrat, auf dem sich die Spitze des Pariser Eiffelturms befindet, wird etwa unter der Bezeichnung „kaninchen.umgehen.suchen“ geführt. Dieses System ist vor allem dann sinnvoll, wenn man Orte sucht, die keine eigene Adresse haben. Wie zum Beispiel in einer Wüste oder anderen abgelegenen Landschaften. Will der Jaguar-User oder die Userin die what3words-Referenz für einen bestimmten Ort wissen, genügt ein Druck auf die auf dem Touchscreen angezeigte Karte, um diese Information zu erhalten.

Wie Alexa wurde diese Funktion bereits Besitzern von XE- und XF-Modellen mit Pivi Pro über ein Software-over-the-air-Update zugestellt.

Der Jaguar XE kann ab sofort ab der Ausstattung R-Dynamik zu Preisen ab 52.205 Euro bestellt werden. Der Jaguar XF und der XF Sportbrake R-Dynamik sind zu Preisen ab 63.570 bzw. 66.450 erhältlich.

https://www.jaguarlandrover.com