Während der 150-jährigen Geschichte von Jack Daniel’s ist die traditionsreiche Herstellungsmethode des Tennessee Whiskey immer gleichgeblieben. Ganz anders sieht es bei den Designs der Labels der markanten quadratischen Flasche aus. Aus diesem Grund lancierte Jack Daniel’s die Legacy Serie, welche die früheren Designs des weltweit bekannten Etiketts wiederauferstehen lässt.

Nach erfolgreicher Lancierung der ersten Flasche der Legacy Serie mit dem grünen Label, ist nun die zweite Flasche der Reihe, deren Label auch seine ganz eigene Geschichte hat, ab sofort beim Fachhändler erhältlich.

Wie sich herausstellt, stand Schwarz Jack immer schon am besten

Die zweite Flasche der Legacy Serie zeigt das erste überwiegend schwarze Label, welches sich dennoch sehr vom aktuellen und bekannten Old No. 7 Etikett unterscheidet. Man geht davon aus, dass dieses Etikett direkt vor der Prohibition in den Vereinigten Staaten von America verkauft wurde, da das Original, nach welchem das zweite Legacy Series Label entworfen wurde, den Zusatz „for medicinal use only“ trug. Aber auch viele andere einzigartige Symbole und Gestaltungselement lassen dieses Label herausstechen.

Über die Geschichte des schwarzen Jack Daniel’s Labels ist man sich immer noch nicht 100 % einig. Manche sagen die Farbe wurde gewählt, um den Tod von Jack Daniel zu betrauern. Andere behaupten wiederum, dass es gar keinen bestimmten Grund für die Farbwahl gab. Das Mysterium um das schwarze Label wird wohl nie vollständig aufgelöst werden. Aber eines ist sicher, dieses Label war das erste überwiegend schwarze in der Geschichte des Old Nr. 7.

Die Originalversion des Etiketts enthielt eine «for medical use only» Aufschrift, die darauf hinweist, dass es irgendwann in den frühen 1900-er Jahren verwendet wurde. Zu jener Zeit wurde für Whiskey gelegentlich mit medizinischen Eigenschaften geworben. Beim Gestalten des Legacy Serie Labels wurde dieser Teil weggelassen, dafür wurden aber andere Element wie das Seil und der Anker und drei Sterne, welche den Staat Tennessee symbolisieren, hinzugefügt. Während man nicht mehr viel von den Bildern und Symbolen dieses früheren Labels auf dem jetzigen Old No. 7 finden kann, ist die Farbe Schwarz geblieben.

Diese zweite Veröffentlichung in der Legacy Serie ist eine Ode an eines der ersten schwarzen Labels in der Geschichte von Jack Daniel’s und eine Flasche köstlichen Whiskeys.

Die Jack Daniel’s Tennessee Whiskey Legacy Serie

Der Duft ist von reifen Früchten und grünem Apfel sowie warmer Eiche geprägt und der Geschmack ist reichhaltig mit Noten von Karamell, Vanille und gerösteter Eiche. In einer pfeffrigen Würze endend, hinterlässt er im Abschluss einen Hauch gerösteter Eiche und braunen Zucker.

Die Jack Daniel’s Tennessee Whiskey Legacy Serie (70cl, 43% Vol.) verkörpert Jacks Geschichte. Im Juni 2019 wurde die erste Flasche der Reihe veröffentlicht und ab sofort ist die zweite Flasche der limitierten Serie erhältlich. Damit wird ein weiteres Kapitel der Jack Daniel’s Geschichte gefeiert. Die dritte und letzte Edition wird in 2020 erwartet.

Ihre Freunde bei Jack Daniel`s erinnern Sie daran, verantwortungsbewusst zu trinken.

Über Jack Daniel`s
Die Jack Daniel Destillerie Lem Motlow wurde 1866 offiziell von der US-Regierung registriert und ist die erste registrierte Destillerie in den Vereinigten Staaten. Die Destillerie steht im nationalen Register für historische Orte und hat ihren Sitz in Lynchburg, Tennesse. Jack Daniel’s ist der Produzent des weltberühmten Jack Daniel’s Old No. 7 Tennessee Whiskey, Gentleman Jack Rare Tennessee Whiskey, Jack Daniel’s Single Barrel Tennessee Whiskey, Jack Daniel’s Tennessee Honey, Jack Daniel’s Tennessee Fire, Jack Daniel’s Sinatra Select und Jack Daniel’s Country Cocktails. Heute ist Jack Daniel’s in mehr als 160 Ländern der Welt zu finden und ist die wertvollste Spirituosenmarke der Welt, die von Interbrand anerkannt wird.