Ein Spa-Besuch soll vor allem entspannen. Doch was ist, wenn die Gedanken sich immer wieder um die Frage kreisen, wie ausgereift das Hygienekonzept in dem jeweiligen Wellness-Bereich ist – und wer beispielsweise vor einem auf der Liege lag? Die Antwort: Das swellfeel®towel. Denn mit diesem smarten Handtuch kann man endlich stressfrei relaxen.


Spas sind oft nur oberflächlich rein
Im Grunde genommen unterliegt ein jeder Spa gesetzlichen Regelungen, Vorschriften und Normen. Einige davon müssen zwangsweise eingehalten werden, andere gelten als Empfehlungen. Der hygienische Rahmen ist eigentlich streng. Allerdings werden die Anforderungen nicht immer ernst genommen. Die Einhaltung ist daher manchmal lückenhaft. Und so zeigen Hygienetests immer wieder, dass Grenzwerte in Spas öfter überschritten werden. Immerhin fühlen sich Keime in dem feucht-warmen Areal pudelwohl. Vor allem E.Coli-Bakterien und Legionellen haben da leichtes Spiel. Oft wirkt das Spa oberflächlich rein – doch hygienisch ist es das noch lange nicht.

Hygiene-Maßnahmen für den Spa-Gast
Es liegt also am Spa-Gast selber, sich und andere Besucher*innen vor Keimen zu schützen. Ein paar grundsätzliche Regeln:

  1. In sauberer Wellness-Kleidung erscheinen
    Bestenfalls mit einem frisch gewaschenen (Hotel-)Bademantel. Auch Einweg-Slipper sind empfehlenswert. Oder Sie bringen Ihre eigenen Badelatschen mit. Achten Sie darauf, dass diese sauber sind. In der Regel sind Flip-Flops hygienischer als die Stoff-Slipper aus dem Hotel.
  2. Auf das swellfeel®towel setzen
    Denn es ersetzt gleich drei Handtücher. Normalerweise ist es empfehlenswert, mehr als ein Handtuch beim Spa-Besuch mitzunehmen. Eines zum Abtrocknen, eines für die Liege, eines zum Bedecken der Füße. Denn gerade die Liegen können zum Epizentrum von Keimen und Bakterien sein. Vorgänger, deren Gesundheitszustand man nicht kennt, hinterlassen Rückstände wie Haare oder Hautschuppen. Und oftmals schwirrt die Frage im Kopf, ob die Liege ausreichend gereinigt wurde. Deswegen ist das swellfeel®towel so perfekt für Spa-Besucher*innen, die wirklich tiefenentspannen wollen. Zum einen besitzt es eine Tasche am oberen Ende. Dadurch verrutscht das swellfeel®towel nicht auf der Liege und schützt so vor Keimen und Bakterien, die sich nur allzu gerne auf den Liegen und in warmen, feuchten Spa-Umgebungen tummeln. Zudem besitzt es eine Tasche für die Füße. Das ist besonders nach dem Saunieren wichtig. Denn so werden die Durchblutung und der Temperaturausgleich des Körpers gewährleistet. Übrigens auch eine wundervolle Geschenkidee für Weihnachten!
  3. Auf ausreichend Körperpflege achten
    Das mag für manch einen klar sein, dennoch lohnt es sich noch einmal zu betonen. Um sich und andere vor Keimen zu schützen, ist ausreichend Körperpflege vor dem Spa-Besuch wichtig. Das bedeutet einerseits: Duschen Sie ausgiebig, bevor Sie den Wellness-Bereich betreten oder in den Pool steigen. Verzichten Sie außerdem auf Makeup, Parfüm oder Körperöl. Wer mag, kann sich vor dem Spa-Besuch auch noch einmal am gesamten Körper peelen, um lose Hautschüppchen zu entfernen. Zudem ist es empfehlenswert, mit gepflegten Fuß- und Fingernägeln zu kommen. Und: Wer sich krank fühlt oder eine laufende Nase hat, sollte auf den Spa-Besuch verzichten. Denn es sorgt bei anderen Gästen für Unbehagen, wenn man niest, hustet oder immer wieder in Taschentücher schnäuzen muss.

Kurzum: Nehmen Sie Rücksicht auf andere, dann sind auch Sie letztlich entspannter.

Über swellfeel®:
swellfeel® ist ein nachhaltiges Textil-Unternehmen mit Produkten speziell für Spa, Sauna und Wellness. Mit dem innovativen swellfeel®towel gestaltet Gründer Simon Treutlein das Leben von Spa-Liebhaber*innen und Ruhesuchenden einfach schöner und entspannter. Und das stets mit dem Anspruch, in Balance mit Mensch und Natur zu arbeiten. Denn Nachhaltigkeit bedeutet für die Marke swellfeel® nicht nur die Qualität und das Produkt an sich, sondern auch das Ergebnis, welches es beim Benutzen auslöst. swellfeel® ist die Marke für Spa & Wellness mit Kontinuität.

Weitere Informationen