Spring in die neuen Schwimmbecken in Kenia, Botswana und Simbabwe

Great Plains, die von den National Geographic-Filmemachern und Umweltschützern Dereck und Beverly Joubert gegründete Tourismus-Naturschutzorganisation, freut sich, ihre neu ergänzten Swimmingpools in ihren Camps in Botswana, Kenia und Simbabwe präsentieren zu können.
 
Von einem Pool, der gleichzeitig der beste Ort in Kenia ist, um die Wanderung der Gnus zu beobachten, bis hin zu einem Pool, der auf einem alten Militärlastwagen thront, bieten diese brandneuen Badeplätze das ultimative Bucket-List-Busch-Erlebnis.

Bei Great Plains machen wir die Dinge gerne ein wenig anders. Und unsere neuen Pools sind sicherlich keine Ausnahme“, erklärt Dereck Joubert, CEO und Gründer von Great Plains. „Unsere Gäste genießen die Gelegenheit, nach einem langen Morgen voller Abenteuer auf Pirsch ein erfrischendes Bad zu nehmen. Wir haben uns überlegt, wie wir zwei Erlebnisse in einem anbieten können. Aus dieser Idee entstammen unsere einzigartigen Designs, wobei jeder Poolstandort vom Thema und der Atmosphäre des jeweiligen Camps inspiriert ist. Derzeit ist ein Pool im Okavango-Fluss in Arbeit, der natürlich nicht mit Krokodilen und Nilpferden geteilt werden soll, aber unseren Gästen das Gefühl gibt, ‚nah dran‘ zu sein. Wir achten sehr darauf, nur dort Pools anzubieten, wo sie umweltgerecht sind. In der Ol Donyo Lodge in einem trockenen Teil Kenias, wo Schwimmbäder fehl am Platz zu sein scheinen, haben wir Pools als Wasserreservoirs eingerichtet, um Wasser zu speichern, das im Falle von Buschbränden schnell eingesetzt werden kann. Während die Speicherung von Wasser hier in einer so isolierten und unvorhersehbaren Umgebung von entscheidender Bedeutung ist, können wir genauso gut dort schwimmen! Jeder Pool ist mit Blick auf die Umwelt gestaltet.“
 
Die neuen Pools sind hier zu finden:

Duba Explorers Camp, Botswana
  
Das Duba Explorers Camp, ein Safaricamp der Great Plains Explorer-Collection, liegt versteckt auf einer Insel in der Duba Plains Concession, einem 33.000 Hektar großen privaten Reservat in Botswana. Aufgrund seiner Lage in den nördlichen Ausläufern des Okavango-Deltas dominiert die permanente Überschwemmungsebene die umliegenden Landschaften, wobei die Gäste des Camps einen ungehinderten Blick über die umliegenden Wasserkanäle genießen.
 
Das Camp wurde als Expeditionscamp gebaut. Es ist zum Großteil mit Kampagnenmöbeln ausgestattet – also Möbeln, die einst zum Weiterreisen angefertigt wurden und ein Gefühl der Vergänglichkeit verbreiten, immer bereit, zusammengepackt und zum nächsten Abenteuer transportiert zu werden. Diese Atmosphäre erstreckt sich auch auf den einzigartigen Pool, der auf der Ladefläche eines Überland-Militärlastwagens mit Allradantrieb errichtet wurde. Der perfekte Ort, um sich nach einem Tag voller Erkundungen wie die Abenteurer vergangener Zeiten abzukühlen. Gäste können von dort Ausschau nach Flusspferden, Elefanten, Zebras und Gnus halten.
 
Die Übernachtungspreise im Great Plains Duba Explorers Camp beginnen bei 802 $ pro Person und Nacht, basierend auf 2 Gästen.

Mara Plains Jahazi Suite, Kenia
  
Eine ganz besondere neue private Villa mit 2 Schlafzimmern, die Mara Plains Jahazi Suite, gehört zum Mara Plains Camp und entwickelt sich rasant zum besten Ort in Kenia, um die Gnuwanderung zu beobachten. Die Jahazi Suite verfügt über ein privates Tauchbecken und bietet ein echtes Home-away-from-home-Gefühl. Great Plains lehnte es ab, Plastik zu verwenden, und baute den Pool aus einem recycelten Container, der im Schatten eines riesigen Feigenbaums steht. Das Design fügt sich nahtlos in die lokale Umgebung ein und unterstreicht die Tatsache, dass man nur ein Gast der Tierwelt ist, die diesen Teil der Welt ihr Zuhause nennt.
 
Die Villenresidenz ist zur exklusiven Nutzung, die aus einer Suite mit zwei Schlafzimmern, einer Gemeinschaftslounge und einem Essbereich besteht, einschließlich der Dienste eines privaten Guides mit eigenem Pirschfahrzeug und eines Kochs. Zu den Aktivitäten gehören Tagesfahrten, Nachtfahrten innerhalb der Masai Mara und der privaten Olare Motorogi Conservancy sowie kulturelle Besuche. Heißluftballonfahrten können auf Anfrage arrangiert werden. Die neue Villa ist ideal für Gruppenreisende und Mehrgenerationenreisen.
 
Die Übernachtungspreise im Great Plains Mara Plains Camp beginnen bei 1.450 $ pro Person und Nacht, basierend auf 2 Gästen.

Mara Expedition Camp, Kenia
 
Das kürzlich eröffnete Mara Expedition Camp, das ebenso einen legendären Pool-Truck beherbergt, ermöglicht es den Gästen, die ursprünglichen Designs der afrikanischen Entdecker aus der romantischen Safari-Ära Ostafrikas zu erleben. Hier erleben die Gäste das Beste aus beiden Welten: die intensive Aktivität des Ökosystems Masai Mara sowie das privatere 70.000 Hektar große Mara North Conservancy. Das von Beverly Joubert entworfene Mara Expedition Camp ist Safari-Chic mit sechs hellen und luftigen, geräumigen Segeltuchzelten, jedes mit eigenem Badezimmer, in dem die Gäste heißes Wasser aus riesigen Messing-Safariduschen genießen können. Als Highlight des Expeditionscharakters dieses Camps haben die Gäste auch die Möglichkeit an geführten Wandersafaris teilzunehmen.
 
Die Übernachtungspreise im Great Plains Mara Expedition Camp beginnen bei 690 $ pro Person und Nacht, basierend auf 2 Gästen.

Mpala Jena Camp, Simbabwe
 
Das Mpala Jena Camp ist ein intimes Safari-Camp an den schönen, von Bäumen gesäumten Ufern des mächtigen Sambesi-Flusses und erweist sich als die perfekte Unterkunft an den Victoriafällen. Das Architekturteam Craig Hayman und Hannah Charlton kreierte mit Unterstützung der Innenarchitektin Tracy Kelly, eine Oase, die Barfußluxus in seiner raffiniertesten Form verkörpert.
 
Das wahre Prunkstück des Mpala Jena Camps ist die Bar mit Sandboden und der Poolbereich, der eine prächtige Kulisse bietet. Hier können die Gäste ihre Schuhe ausziehen und sich nach ihrer morgendlichen Pirschfahrt oder Bootstour entspannen. Die Sonnenliegen sind so positioniert, dass man das Gefühl hat, direkt auf dem Fluss zu schweben mit zugleich majestätischem Ausblick auf den Wasserstrom.
 
Die Übernachtungspreise im Mpala Jena Camp beginnen bei 780 USD pro Person und Nacht, basierend auf 2 Gästen.

Über Great Plains Conservation
Great Plains ist eine authentische, einzigartige und führende Tourismusschutzorganisation, die 2006 von Dereck und Beverly Joubert gegründet wurde. Das Unternehmen besteht aus 13 renommierten Safari-Lodges im eigenen Besitz und eine Lodge von Partnern anvertraut, in Botswana, Kenia und Simbabwe. Great Plains bietet außergewöhnliche Safari-Erlebnisse, die auf maßgeschneiderten, bedeutungsvollen und rücksichtsvollen Werten basieren.

www.greatplainsconservation.com

(C) Great Plains Conservation / Andrew Howard, Alex Walters, Mpala Jena Camp