Young Explorers mit Guide auf Entdeckungstour

Great Plains Conservation, eine der führenden Naturschutzorganisationen, ist stolz darauf, seinen jüngeren Gästen das Young Explorers-Programm in allen Camps in Botswana, Simbabwe und Kenia anzubieten. Kinder ab sechs Jahren können sich auf den Urlaub ihres Lebens freuen, in dem sie als Familie noch enger zusammenwachsen und ihre Lieblingstiere zum ersten Mal in ihrem natürlichen Lebensraum erleben. Die jungen Entdecker lernen spielerisch grundlegende Überlebensfähigkeiten in der Wildnis, dem Folgen von Tierspuren, die Prinzipien des Naturschutzes und vieles mehr, während sie die Freiheit und Reinheit Afrikas erkunden.

Das Young Explorers-Programm ermutigt Kinder, ihr abenteuerlichstes Selbst zu werden, indem sie sich vom traditionellen Alltag entfernen und als Naturschutzbotschafter mit einer völlig neuen Perspektive nach Hause zurückkehren. Bei der Ankunft im Camp erhalten die Kinder ein Great Plains Young Explorers-Paket bestehend aus einem Kompass, einer Taschenlampe, einem Aktivitätsbuch, traditionellen Brettspielen und einem Brief eines lokalen Brieffreunds. Das speziell erstellte Aktivitätsbuch enthält spannende Informationen und Spiele wie grundlegenden Setswana- und Suaheli-Vokabeln, Tierspurenabdrücke, ein Safari-Tagebuch, Fakten zu Flora, Fauna und den Sternbildern des Nachthimmels der südlichen Hemisphäre. Die jungen Gäste werden mit einem speziell ausgebildeten Guide zusammengebracht, der sie während ihres gesamten Aufenthalts gemeinsam mit ihren Familien betreut und unterrichtet.

«Wir alle können uns an die befreiende Wirkung als Kinder erinnern, als wir die Freiheit hatten, den ganzen Tag draußen zu sein, aus Stöcken Werkzeuge werden zu lassen, Kaulquappen zu fangen und auf Bäume zu klettern. Wir waren alle Entdecker, wir sind es immer noch. Als Kinder erforschen wir, entdecken wir, verlieren wir uns in unseren Abenteuern, aber wir kehren immer klüger und erleuchteter zurück. Safaris mit Kindern sind ähnlich – eine Zeit, um alle Sinne zu stimulieren!», kommentiert Dereck Joubert, CEO und Gründer von Great Plains.

Die passenden Unterkünfte für Familiensafaris hat Great Plains natürlich im Portfolio. Ganz neu dabei wird in Kenia ab 25. Mai das zu eröffnende Mara Toto Camp sein – für wahre Entdeckerfreunde.  Das bestehende Mara Plains Camp wartet ab Juni mit einer neuen privaten Villenresidenz mit 2 Schlafzimmern auf. In diesen und weiteren kenianischen Camps wie der Ol Donyo Lodge können sich Familien kaum entscheiden zwischen Pirschfahrten, Reiten, Heißluftballonfahrten, Mountainbiken, geführten Wanderungen und Sundownern mit Massai-Kriegern. Die Gäste des Young Explorers-Programms in Kenia können auch am Camp-Pool planschen, eine lokale Schule besuchen, die zeremoniellen Traditionen der jungen Massai erlernen oder sogar mit den lokalen Massai-Damen in einem Nachbardorf das berühmte Perlenknüpfen üben.

Botswana ist ein ebenso wunderschönes Reiseziel für Familien. Die privaten Konzessionen ermöglichen extreme Flexibilität, um die Gegend am Tag und nach Dämmerung zu Fuß, mit dem Kanu und mit dem Geländewagen zu erkunden. Zu den Aktivitäten für junge Entdecker gehören beispielsweise der Umgang mit einem Fernglas in freier Wildbahn, die Techniken der Überlebensfähigkeit im Busch, Tier-Tracking, das Auswerfen einer Angelrute und das Erlernen des Fischens auf einem Boot. Das Catch & Release-Prinzip vermittelt den jungen Gästen eine weitere Demonstration subtiler Ethik für die Great Plains steht. Die Abenteurer haben auch die Möglichkeit, lokalen Schmuck oder einen traditionellen Armreif aus Grashalmen herzustellen sowie das Kochen im Busch kennen zu lernen, indem sie unter Anleitung eines Buschkochs ein Familienfrühstück am offenen Feuer zubereiten. Kinder und Jugendliche lernen von ihren Guides über die Vegetation und Tierwelt, die sie während der Pirschfahrt am Morgen oder am Abend sehen, testen ihre neu erworbenen Spurensuchfähigkeiten oder entdecken Krabbeltiere und nachtaktive Wildtiere im Mondlicht oder mit einer Taschenlampe.

«Wir wollen neue Naturforscher hervorbringen. Diejenigen ermutigen, die diese Reise bereits begonnen haben, und einen sicheren Ort für das Outdoor-Erlebnis bieten, das heute so vielen Menschen nicht mehr zur Verfügung steht. Die Bindungen, die auf Safari mit der Natur geschlossen werden, gehen weit über die hinaus, die wir zu Hause mit unserer Umwelt haben. Und diese regenerativen Momente gestalten lebenslange Erinnerungen der Gemeinschaft für jede Familie.», sagen Dereck und Beverly Joubert, Mitbegründer von Great Plains.

Sobald die jungen Entdecker das Aktivitätsbuch mit Hilfe des Guides und der Familie gemeistert haben, erhalten sie ein Zertifikat über den Abschluss des Great Plains Young Explorers-Programms mit einem Abzeichen. Die Kinder kehren als stolze Naturschutzbotschafter nach Hause zurück.

www.greatplainsconservation.com

Bildnachweis: Andrew Howard / Great Plains Conservation