Typisch Altweibersommer: Tagsüber ist es nochmal richtig schön, doch kaum ist die Sonne weg, kann es schon empfindlich kalt werden. Es ist an der Zeit, Jacken und Schals hervorzukramen und damit auch die Zeit, in der Garderobenständer wieder richtig Arbeit bekommen. Zum Beispiel die elegante und funktionale Variante GSZ-S von Seledue.

Nicht mehr lange und die ‹GSZ-S› leistet auch wertvolle Dienste beim Abtropfen nasser Mäntel und Schirme. Mit der ‹GSZ-S› hat Seledue eine einfachere Ausführung seiner klassischen Garderobe ‹GSZ› ins Programm aufgenommen. Den Garderobenständer ‹GSZ› entwarf Stefan Zwicky bereits 2007 für Seledue. ‹GSZ› bewährt sich mittlerweile zuverlässig an unzähligen Standorten, darunter Museumscafés, Büros, Restaurants oder Privatwohnungen.

Die neue ‹GSZ-S› ist komplett pulverbeschichtet und in verschiedenen RAL Farben erhältlich. Sie verzichtet dafür auf die Verchromung, welche die ‹GSZ› ausmacht. Das Standrohr mit einer Höhe von 176 cm (25 x 2.5 mm) und der Wannenfuss bestehen aus Inox. Die rostfreie Wanne fängt zuverlässig das Wasser auf, das von Mänteln oder Schirmen tropft. Die Krone wird aus sechs grossen und sechs kleinen Metallhaken gebildet. Schlicht in der Form sowie robust in der Bauart empfiehlt sich ‹GSZ-S› für die Ausstattung von Objekten wie für Zuhause.

Die Kollektion Seledue steht für kompromissloses Schweizer Design. Die individuellen Möbel von Seledue überzeugen durch einen optimalen Einsatz von Materialien sowie durch ihre hohe Designqualität. Klare Formen und hohe Funktionalität zeichnen die Möbel aus. Im Zentrum stehen klare, einfache und zeitlose Konzepte. Hinter den schnörkellosen Entwürfen stehen bekannte Designernamen wie Hans Coray, Kurt Thut, Benjamin Thut oder Stefan Zwicky. Seledue ist ein auf den Vertrieb und die Herstellung von meist Schweizer Möbeldesign spezialisiertes Unternehmen mit Sitz in Zollikon / Zürich.

seledue.ch