Die Halbinsel Nova Scotia ist einer der idyllischsten Orte an Kanadas Ostküste. Neben der Schönheit der Natur und zahlreichen romantischen Fischer­dörfern, wartet auf einer von kanadareisen.de organisierten Tour auch der meist fotografierte Leuchtturm des Landes auf Besucher.

Nova Scotia ist eine von drei See­provinzen Kanadas. Die Halbinsel im Atlantik, die selbst wiederum von anderen Inseln umgeben ist, hat viel Natur zu bieten: Wälder, Seen und Sandstrände laden zu Wandertouren ein. Bunte Fischerdörfer oder die Hauptstadt Halifax stellen tolle Ausflugs­ziele für Touristen dar. Ihre berühmteste Sehenswürdigkeit ist jedoch der Leuchtturm „Peggy’s Point“: Von dessen Schönheit ist auch der auf Kanada spezialisierte Reiseveranstalter kanadareisen.de überzeugt und hat deshalb unter anderem die speziell zusammengestellte Rundreise „Entlang der Lighthouse­route“ im Repertoire.

Zwischen Romantik und Sightseeing
Auf der Halbinsel Nova Scotia gibt es über 160 Leuchttürme. Der beliebteste unter ihnen ist ohne Zweifel „Peggy’s Point“ im Fischerdorf Peggy’s Cove. Warum dieser der meist fotografierte des Landes ist, wird beim Anblick sofort deutlich: In den klassischen Farben Rot und Weiß thront er auf einer einzigartigen Felsformation und bietet damit einen gleichermaßen monumentalen wie romantischen Anblick – und das bereits seit dem Jahr 1915. Doch nicht nur diese touristische ­Attraktion bildet ein malerisches und einzigartiges Motiv für Erinnerungsfotos. Weitere findet man auch im ehemals wichtigen Fischerdorf Shelbourne oder in Halifax, der Hauptstadt Nova Scotias, mit ihren bunt gestrichenen Häusern. In der facettenreichen Handelsstadt gehen Geschichte und Moderne Hand in Hand, und so bietet sie Urlaubern neben historischen Bauten auch ein quirliges Stadtzentrum mit breitem Unter­haltungsangebot.

Faszination Meer
Nova Scotia ist auch wegen seiner Naturschönheiten ein echtes Juwel der kanadischen Ostküste. Herrliche Sandstrände und kleine Buchten laden dazu ein, die Sorgen des Alltags zu vergessen. Dies geschieht auch während einer Küstenwanderung, auf der man mit etwas Glück Seehunde beobachten kann, die sich bei Ebbe auf den Felsen sonnen. Auf einer Schifffahrt in der „Bay of Fundy“ bekommt man sogar Wale und Delfine zu Gesicht. Die Bay ist außerdem für den größten Tidenhub der Welt bekannt. Hier steigt und fällt das Wasser alle sechs Stunden bis zu 16 Meter – ein eindrucksvolles und unvergessliches Schauspiel. Die Reise nach Nova Scotia ist ab 1.486 Euro pro Person buchbar unter
www.kanadareisen.de.

Autor: bfs
Bilder: kanadareisen.de / Destination Canada / Brett Ryan Studios_Brett Hitchins / Canadian Tourism Commission / Nova Scotia Tourism/Izzy Dempsey