DPD Schweiz nimmt die Verantwortung gegenüber der Umwelt wahr. Jedes Paket wird klimaneutral zugestellt – ohne zusätzliche Kosten für den Kunden. Zudem werden die CO2-Emissionen gemessen und es wird aktiv daran gearbeitet, diese zu reduzieren. In Zermatt stellt DPD die Pakete mit einem Elektrofahrzeug von Jumbo Transporte zu.

DPD arbeitet schon seit Jahren zusammen mit Jumbo Transporte in Zermatt. Jumbo bietet Transporte aller Art mit Elektrofahrzeugen im verkehrsfreien Zermatt an. Bisher war DPD jedoch nicht sichtbar auf den Elektrofahrzeugen. Ab sofort ist das Logo des Paketexperten auf einem der Fahrzeuge präsent und fällt somit im Dorfbild auf. «Mit diesem Elektrofahrzeug von Jumbo Transporte Zermatt werden ausschliesslich DPD Pakete zugestellt», sagt DPD Schweiz CEO Tilmann Schultze. «Zudem haben wir zwei DPD Pickup parcelshops in Zermatt. Einen davon zusammen mit Jumbo Transporte.»

Verantwortung gegenüber Umwelt
DPD nimmt die Verantwortung gegenüber der Umwelt wahr. Jedes Paket wird klimaneutral zugestellt – ohne zusätzliche Kosten für die Kunden. «Wir messen unsere CO2-Emissionen und arbeiten aktiv daran, sie zu reduzieren», sagt Schultze. Zum Ausgleich der nicht vermeidbaren Transportemissionen werden Projekte für erneuerbare Energien und eine saubere Energieerzeugung finanziert. 2019 ist DPD zudem mit der Verlagerung von Gütertransporten vom Strassen- auf den Schienenverkehr gestartet. 2020 soll vermehrt über die Bahn befördert werden. Ein Thema ist zudem der Ausbau von Elektrofahrzeugen. Deren Depots werden mit erneuerbaren Energien betrieben.

www.dpd.ch