BRABUS 800: Unter diesem Label präsentiert BRABUS, der größte unabhängige Automobilveredler der Welt, eine neue, extrem sportliche Luxuslimousine auf Basis des Mercedes S 63 4MATIC+. Herzstück des neuen Supercars ist der Vierliter-Biturbo-V8 mit BRABUS 800 Performance Upgrade, das in der Motorenentwicklung von BRABUS konstruiert und erprobt wurde. Das Hochleistungstriebwerk produziert eine Spitzenleistung von 588 kW / 800 PS und ein maximales Drehmoment von 1 000 Nm, das bei 3 600 U/min bereitsteht. In Kombination mit dem 4MATIC+ Allradantrieb katapultiert dieses Triebwerk den exklusiven Viersitzer in nur 3,1 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100.

Passend zum High Performance Charakter des Viertürers entwickelten die BRABUS Designer im Windkanal Carbon-Aerodynamikkomponenten, die dem Viertürer nicht nur ein athletisches Erscheinungsbild verleihen, sondern auch den Auftrieb an Vorder- und Hinterachse reduzieren. Ebenso neu wie der BRABUS 800 sind die BRABUS „PLATINUM EDITION“ Monoblock M 21 Zoll Schmiederäder. Eine mit höchster Präzision verarbeitete BRABUS fine leather Volllederausstattung komplettiert die neue Sportlimousine.

Mit 800 PS beschleunigt der BRABUS 800 in nur 3,1 Sekunden auf Tempo 100

Der aktuelle Mercedes S 63 wird von einem V8 Biturbo mit 3.982 cm³ Hubraum angetrieben. Dieses Triebwerk bietet große Leistungsreserven, die die BRABUS Motoreningenieure mit ihrem neuesten Performance Upgrade freilegen. Dafür entwickelten sie mit Einsatz des immensen Know-hows aus mehr als 40 Jahren Tuning den 800 Leistungskit. Zu diesem Umbau gehören zwei BRABUS Hochleistungsturbolader mit größerer Verdichtereinheit und modifizierter Rumpfgruppe mit verstärkter Axiallagerung. Sie produzieren einen maximalen Ladedruck von 1,6 bar.

Das Motortuning umfasst außerdem ein BRABUS PowerXtra Modul, das in Plug-and-Play Technologie ans elektronische Motormanagement des Fahrzeugs angeschlossen wird und den Motor mit in umfangreichen Prüfstandsläufen und Testfahrten abgestimmten Kennfeldern für Einspritzung und Zündung steuert. Zusätzlich reguliert dieses Steuergerät auch die modifizierte elektronische Ladedrucksteuerung. Durch diesen Motorumbau werden 138,4 kW / 188 PS mehr Spitzenleistung und 100 Nm mehr Drehmoment erzielt. BRABUS empfiehlt Hightech-Schmierstoffe von Technologiepartner MOTUL.

Mit 588 kW / 800 PS bei 6 700 U/min und einem maximalen Drehmoment von 1 000 Nm bei 3 600 Touren beschleunigt der BRABUS 800 in nur 3,1 Sekunden auf Tempo 100. Der serienmäßige 4MATIC+ Allradantrieb garantiert eine hervorragende Traktion. Das Neungang-Automatikgetriebe kann wahlweise automatisch die Fahrstufen wechseln oder der Fahrer kann mit den BRABUS RACE Aluminium-Schaltpaddeln die Gänge manuell wechseln.

Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 300 km/h. Bereits in der Entwicklung befindet sich ein BRABUS Vmax-Modul, das noch höhere Spitzengeschwindigkeiten ermöglichen wird.

Selbstverständlich liefert BRABUS auch dieses Performance Upgrade für den S 63 4MATIC mit der beispielgebenden BRABUS Tuning-Garantie® über 3 Jahre bis 100 000 Kilometer (gemäß BRABUS Garantiebedingungen, Stand Juli 2013).

Als ideale Ergänzung zum Motortuning oder als attraktives Upgrade für jeden serienmäßigen S 63 gibt es eine BRABUS Edelstahl-Sportauspuffanlage mit Abgasklappensteuerung. Im Cockpit kann der Fahrer die verschiedenen Optionen des elektronischen Soundmanagements anwählen und so den Motorsound nach seinem Geschmack verändern. So gibt es den diskreten „Coming Home“ Modus, in dem der V8 leiser als mit der Serienanlage ist. In der Position „Sport“ werden die Abgasklappen im Auspuff geöffnet. Dann klingt der Achtzylinder noch aufregender und kraftvoller als in der Serie. Passend zur Lackierung des Showcars für den Genfer Auto Salon 2018 wurden die zweiflutigen BRABUS Endrohre links und rechts ebenfalls schwarz lackiert.

Zur rassigen BRABUS Optik gehören natürlich auch maßgeschneiderte Räder

Passend zum High Performance Potenzial dieser Luxuslimousine wurde auch die Karosserie mit sportlichen BRABUS Komponenten veredelt, die für die Facelift-Generation des S 63 entwickelt wurden. Das Programm aus Sicht-Carbon-Teilen mit hochglänzendem Coating startet mit der BRABUS Frontspoilerlippe und den Frontschürzenaufsätzen, die den Serienstoßfänger nicht nur optisch aufwerten: Der Feinschliff dieser Teile im Windkanal führt zu einer Reduktion der Auftriebskräfte an der Vorderachse, was bei hohem Tempo die Fahrstabilität weiter optimiert, und zu einer noch gezielteren Luftführung zu den Kühlern und vorderen Bremsen.

Optisch athletischer wirkt der BRABUS 800 auch durch die Carbon-Designelemente an beiden vorderen Kotflügeln. Die Beleuchtung des integrierten BRABUS Logos wird bei Annäherung ans Fahrzeug durch das Keyless-Go System oder von innen durch das Ziehen eines Türgriffs aktiviert.

Simultan werden dann auch die LEDs an der Unterseite der BRABUS Seitenschweller aktiviert. Diese Unterflurbeleuchtung macht bei Dunkelheit die Annäherung ans Auto sicherer und hilft, einen Tritt in ein Schlagloch oder eine Pfütze zu vermeiden. Ebenfalls beleuchtet – auf Wunsch mit wechselnden Farben analog zur Ambiente-Illumination des Innenraums – sind die Edelstahl-Einstiegsleisten mit BRABUS 800 Signet für alle vier Türen.

Am Heck der Luxuslimousine runden der BRABUS Sicht-Carbon-Diffusor mit maßgeschneiderten Ausschnitten für die BRABUS Sportauspuffanlage und der dezente Heckspoiler das BRABUS Stylingkonzept harmonisch ab.

Zur rassigen BRABUS Optik gehören natürlich auch maßgeschneiderte Räder. Das Hightech-Schmiederad der exklusiven „PLATINUM EDITION“ fasziniert durch eine Kombination aus großflächigem Scheibendesign und jeweils zehn größeren und kleineren Öffnungen, die nicht nur die Optik auflockern, sondern durch ihre ausgeklügelte Formgebung auch die Entlüftung der Bremsen optimieren.

Auf diesem Fahrzeug wird das Rad auf einer Fahrzeugseite in der Kombination „Schwarz-Poliert“ gezeigt. Auf der anderen Seite werden in den gleichen Dimensionen 9Jx21 auf der Vorderachse und 10.5Jx21 hinten Schmiederäder im sportlich-eleganten BRABUS Monoblock F Kreuzspeichenstyling gezeigt. Die dazu passenden Hochleistungsreifen der Größen 255/35 ZR 21 vorne und 295/30 ZR 21 auf der Hinterachse kommen von den Technologiepartnern Continental, Pirelli oder YOKOHAMA.

Zum sportlichen Look im Cockpit des BRABUS 800 gehören auch Aluminiumkomponenten

Alternativ können auch andere BRABUS Monoblock Räder gewählt werden, die für die Mercedes S-Klasse von 18 bis 22 Zoll Durchmesser angeboten werden. Passend zu den ultraflachen Niederquerschnittsreifen legt BRABUS das Fahrwerk mit einem speziellen Steuermodul um ca. 15 Millimeter tiefer, was die Fahrdynamik weiter optimiert.

Eine weitere BRABUS Domäne ist das exklusive Interieurdesign. In der hauseigenen Sattlerei entstand für das Fahrzeug ein extravagantes BRABUS fine leather Interieur mit besonders weichem und atmungsaktivem Leder in Mondialschwarz. Blaue Biesen betonen die sportlich-luxuriöse Optik zusammen mit grauen Ziernähten und einem geschwungenen, millimetergenau vernähten Polsterdesign auf den Sitzen.

BRABUS Echt-Carbon-Elemente im sportlichen Chequered Flag Design mit matter Versiegelung ersetzen die serienmäßigen Holzintarsien. Zum sportlichen Look im Cockpit gehören auch Aluminiumkomponenten wie die BRABUS RACE Schaltpaddel, Pedalerie und Türpins.

In den Fond wurde eine ebenso formschöne wie funktionelle BRABUS Business Mittelkonsole integriert, aus der für jeden hinteren Einzelsitz ein Tisch ausgefahren werden kann.

http://www.brabus.com